2.1 C
Hessen
Donnerstag, 18. Juli 2024

ZOLL-F: Geschmuggeltes Kokain in Unterwäsche – Mutmaßlicher Empfänger der Drogen festgenommen Nachtrag zu „Zoll stoppt Drogenkurier auf A3 vom 28.04.2023“

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main / Limburg an der Lahn / Viernheim (ots) –

Ermittlerinnen und Ermittler des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main haben einen mutmaßlichen Abnehmer von geschmuggeltem Kokain in Viernheim festgenommen.

Zuvor zogen Gießener Zöllner am 24.04.2023 einen 36-jährigen Niederländer bei einer Zollkontrolle in Höhe Limburg aus dem laufenden Verkehr. Dieser hatte in seiner Unterwäsche sowie im Kofferraum seines Fahrzeuges 770 Gramm Kokain versteckt.

Das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main übernahm die weitere Sachbearbeitung in dem Fall. Der festgenommene Beschuldigte machte gegenüber den Fahndern weitere Angaben zum mutmaßlichen Empfänger der transportierten Drogenlieferung. Weitere Ermittlungen führten schließlich zur Identifizierung eines Tatverdächtigen, der im Anschluss im Rahmen kriminaltaktischer Maßnahmen am 24.04.2023 durch Kräfte des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main und des Polizeipräsidiums Südhessen festgenommen wurde.

Gegen den 51-Jährigen, der in Vergangenheit wegen mehrfacher Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz auffällig war, erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl.
Die weiteren Ermittlungen werden durch das Zollfahndungsamt Frankfurt am Main geführt.

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt Frankfurt am Main
Pressesprecherin
Carina Orth
Telefon: 069/50775-133
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Zollfahndungsamt Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel