3.9 C
Hessen
Freitag, 30. September 2022

Übergabe Baum des Jahres 2022

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Baum des Jahres-Stiftung und Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. (https://www.gruen-ist-leben.de/) überreichen Baum des Jahres an den Agrarausschuss des Deutschen Bundestages

Gemeinsam mit dem deutschen Baumkönig Nikolaus Fröhlich überreichten Stefan Meier, Präsident Baum des Jahres-Stiftung, und Helmut Selders, Präsident Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V., den Baum des Jahres 2022 an die Mitglieder des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages.

Auf der Freitreppe an der Spree wurden dem Vorsitzenden des Ausschusses Hermann Färber und seinen Kolleginnen und Kollegen Rot-Buchen (Fagus sylvatica) überreicht. Mit der Rot-Buche wurde für das Jahr 2022 vom Kuratorium Baum des Jahres ein Baum ausgewählt, der als häufigste Laubbaumart in deutschen Wäldern zu finden ist. Mit einer Höhe von bis zu 45 Metern übertrifft sie fast alle anderen Laubbäume und wird für gewöhnlich 300 bis 350 Jahre alt. Im Klimawandel muss die Rot-Buche sich den verändernden Rahmenbedingungen und Herausforderungen stellen, was ihr bisher gut zu gelingen scheint.

Um aber die Herausforderungen durch den Klimawandel für die grüne Infrastruktur und die Städte meistern zu können und eine innovative Produktion in den Baumschulen aufrechterhalten zu können, muss die Forschung in diesem Bereich dringend öffentlich gefördert (https://www.gruen-ist-leben.de/fileadmin/gruen-ist-leben.de/Bilder/Pressemeldungen/PMs2022/Forschung.pdf) werden. In den letzten Jahren ist die gartenbauliche Forschungslandschaft in Deutschland fast ganz verschwunden.

„Der BdB fordert daher einen Stiftungslehrstuhl des Bundes im Bereich der Gehölzforschung. Angesichts der sich ändernden politischen Rahmenbedingungen im Bereich des Pflanzenschutzes, hinsichtlich der Wasserknappheit und neuer Schaderreger, sind wissenschaftlich fundierte Forschungen notwendig, um die qualitativ hochwertige Produktion von Baumschulgehölzen zu erhalten.“, erklärt Helmut Selders, BdB-Präsident.

Der Baum des Jahres wird ausgewählt vom Kuratorium der Baum des Jahres-Stiftung. Einmal im Jahr treffen sich Vertreter der Mitglieder des Kuratoriums im Herbst in Berlin anlässlich der Ausrufung des jeweiligen Jahresbaumes, wo sie beraten und beschließen, welche drei Baumarten den Mitgliedern zur Abstimmung vorgeschlagen werden sollen, die dann den Baum des Jahres wählen.

Pressekontakt:
Jana Zielsdorf
Leiterin Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 030-240 86 99-24
zielsdorf@gruen-ist-leben.de
www.gruen-ist-leben.de
Original-Content von: Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel