2.1 C
Hessen
Mittwoch, 17. April 2024

POL-WE: + Verkehrskontrolle entlarvt Cabbike-Bastler + BMW-Fahrer stürzt in Kreisverkehr +

Top Neuigkeiten

Friedberg (ots) –

Friedberg: Von Gurtmuffeln, einem Handybenutzer und einem gepimpten Velomobil

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüften die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Regionalen Verkehrsdienstes Wetterau die Regeltreue der Verkehrsteilnehmer. Am vergangenen Dienstag (12.03.2024) stoppten sie an einer Kontrollstelle in Friedberg Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer, die es mit den Vorschriften im Straßenverkehr nicht so genau nahmen. Sie ahndeten 10 Gurtmuffel und erwischten einen Autofahrer, der seine Finger nicht von seinem Handy lassen konnte. Für das Nichtanlegen des Gurtes werden jeweils 30 Euro fällig. Das Benutzen des Handys kostet 100 Euro Bußgeld und bringt einen Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Zudem entdeckten die Ordnungshüter an vier Fahrzeugen, dass die Termine für die Hauptuntersuchungen fällig waren.
Die Kontrolle eines Velomobils, bzw. sogenannten „Cab-Bikes“, brachte Erstaunliches zu Tage. Der Besitzer hatte das ursprünglich mit Muskelkraft angetriebene Fahrrad in Eigenarbeit mit einem Elektroantrieb ausgestattet. Ein Gashebel am Lenker des Liegerades ermöglicht ihm, das Fahrzeug gänzlich ohne Muskelkraft zu bewegen. Für diesen Umbau konnte er keine allgemeine Betriebserlaubnis vorlegen – außerdem besteht der Verdacht, dass das Velomobil auf deutlich mehr als 25 km/h beschleunigt werden kann. Die Polizisten stellten das Gefährt sicher, um ein technisches Gutachten fertigen zu lassen. Den Besitzer erwartet ein Verfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Bad Nauheim: Mit BMW gestürzt –

Gestern Nachmittag verunglückte ein 68-jähriger Motorradfahrer in einem Kreisverkehr. Der in Rosbach lebende Biker war gegen 15.55 Uhr von der Schwalheimer Straße aus in den Kreisverkehr eingefahren und aus bisher nicht bekannten Gründen dort gestürzt. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte ihn nach der Erstversorgung mit leichten Verletzungen zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus.

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2045

E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel