2.1 C
Hessen
Mittwoch, 21. Februar 2024

POL-WE: Kleinwagenheck mit Stacheln präpariert + Reifen platt gestochen + Beim Rangieren touchiert und geflüchtet

Top Neuigkeiten

Friedberg (ots) –

Weitere Pressemeldungen der Polizeidirektion Wetterau vom 13.03.2023

+++

Nidda: Kleinwagenheck mit Stacheln präpariert

Am Freitagnachmittag (10.03.) führten Beamte des Regionalen Verkehrsdienstes Wetterau in zivil mobile Verkehrskontrollen durch. Im Fokus dabei insbesondere getunte PKW. In Nidda fiel den Beamten ein Smart mit nicht gerade alltäglichen Anbauteilen auf. So war dessen Heckstoßstange mit zwei etwa 5cm hervorragenden Stacheln versehen worden. Laut Herstellerangaben soll so Parkremplern vorgebeugt werden. Da diese „Spikes“, insbesondere für Fußgänger, ein erhöhtes Verletzungsrisiko darstellen, sind sie in Deutschland nicht zulässig. Der Einbau dieser Teile führt demnach zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeuges. Die Fahrzeugführerin erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 90 Euro sowie ein Punkt im Verkehrszentralregister. Auf den Halter kommen 135 Euro Geldbuße sowie ebenfalls ein Punkt in Flensburg zu.

Hinweis: Eine Aufnahme des Fahrzeughecks gehört zur Meldung.

+++

Reifen platt gestochen

Friedberg: In der Ketteler Straße vergriff sich ein bislag unbekannter Täter an den Reifen zweier Fahrzeuge.
In der Nacht von Donnerstag (9.3.) auf Freitag (10.3.) parkten der blaue Ford und der schwarze VW
längs der Straße, als an beiden Fahrzeugen die beiden linken Reifen beschädigt wurden.
Offenbar stieß jemand mit einem spitzen Gegenstand hinein, so dass die Luft entwich. An beiden Fahrzeugen
entstand Sachschaden von jeweils ca. 160 Euro.
Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 sucht Zeugen, die Hinweise auf Tat und Täter geben können.

+++

Beim Rangieren touchiert und geflüchtet I

Rosbach: Auf dem Parkplatz eines Discounters in der Dieselstraße in Ober-Rosbach kam es am Freitagmittag (10.3.) zu einer Unfallflucht.
Offenbar beim Rangieren stieß ein Fahrzeug zwischen 11.15 Uhr und 12 Uhr gegen einen schwarzen VW Golf. Der Unfallverursacher hinterließ am Kotflügel
hinten rechts Kratzer und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden von ca. 1000 Euro zu kümmern.
Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 ermittelt wegen Unfallflucht und fragt, wer den Vorfall beobachtet hat.

+++

Beim Rangieren touchiert und geflüchtet II

Bad Nauheim: Kratzer und Dellen an Kotflügel und Stoßstange eines weißen Opel hinterließ ein bislang Unbekannter am Dienstag (7.3.) in der Burgallee.
Die Besitzerin des Opel Astras fand ihr, am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug gegen 20 Uhr mit dem Schaden im Wert von knapp 2000 Euro vor.
Geparkt hatte sie das weiße Fahrzeug dort gegen 10 Uhr. In der Zwischenzeit stieß offenbar ein anderes Fahrzeug gegen den Opel und entfernte sich
nach dem Zusammenstoß unerlaubt vom Unfallort.
Die Polizei Friedberg, Tel.: 06031/601-0 bittet um Hinweise von Zeugen auf den Unfallverusacher und dessen Fahrzeug.

+++

Beim Rangieren touchiert und geflüchtet III

Rosbach: Ein rotes Wohnmobil streifte ein Unfallflüchtiger am Donnerstagmittag (9.3.) auf dem Parkplatz eines Discounters in der Raiffeisenstraße in Ober-Rosbach.
Am Kotflügel blieb ein Schaden von etwa 3000 Euro zurück. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich seiner Verantwortung zu stellen.
Die Kollision ereignete sich zwischen 15 Uhr und 15.10 Uhr. Zeugen, die den Unfall beobachteten werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.:
06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

+++

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tobias Kremp
Pressesprecher
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: [email protected] oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel