-2.8 C
Hessen
Freitag, 2. Dezember 2022

POL-WE: Hoher Sachschaden – geringe Beute nach Benzindiebstahl in Butzbach + Flüchtiger nach riskantem Überholmanöver gesucht in Büdingen + u.a.

Top Neuigkeiten

Friedberg (ots) –

Pressemeldungen der Polizei Wetterau vom 18.10.2022

Hoher Sachschaden – geringe Beute

Butzbach: Sprit im Wert von ca. 50 Euro beschafften sich Diebe in der Nacht von Sonntag (16.10.) auf Montag (17.10.) auf dem Pendlerparkplatz nahe der Auffahrt zur A5.
Um an den Kraftstoff zu gelangen schreckten sie nicht davor zurück, den Tank aufzubohren und ihn herauslaufen zu lassen. Der angerichtete Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf mehr als 1000 Euro.
Die Polizei in Butzbach, Tel.: 06033/7043-4010 bittet um Hinweise von Zeugen auf die Täter.

+

Mädchen angesprochen

Friedberg: Als zwei Mädchen am Sonntag (16.10.) mit ihren Fahrrädern durchs Feld in Richtung Dorheim fuhren, sprach sie gegen 14.10 Uhr ein bislang unbekannter Mann an. Aufgeregt und verunsichert vertrauten sich die beiden ihrer Mutter an, die den Vorfall der Polizei meldete.
Der etwa 20 – 40 Jahre alte Mann mit dunkelblonden bis braunen Haaren habe Joggingbekleidung getragen. Ebenso wie die beiden Mädchen war er mit einem Fahrrad, einem blau-türkis-glänzendem Mountainbike, unterwegs.
Die Polizei Friedberg, Tel.: 06031/601-0 sucht Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Mannes geben können.

+

Spenden aus Codieraktionen für den Weißen Ring
Friedberg/Bad Nauheim: Codieraktionen der Polizei erfreuen sich großer Beliebtheit. Regelmäßig bieten Polizeioberkommissarin Karina Kohnert und der Schutzmann vor Ort in Bad Nauheim, Polizeihauptkommissar Bernd Büthe diesen Service zur Eigentumssicherung bei den Polizeistationen an.
Dafür ist lediglich eine Anmeldung erforderlich. Die Codierung ist kostenlos.
Dennoch möchten einige Nutzerinnen und Nutzer der Aktionen bisweilen ihre Dankbarkeit ausdrücken und bitten um die Möglichkeit, etwas spenden zu können. Für diese Fälle stellen die beiden Codierer eine Spendenbox des Weißen Rings auf. Zum Jahresende wird die Box dann dem Weißen Ring übergeben.
In diesem Jahr kamen mehr als 600 Euro zusammen. Den Betrag rundeten die beiden aus eigener Tasche auf und spendeten insgesamt 700 Euro an den Weißen Ring.
Dessen Vertreter Michael Pollesch nahm den Scheck gerne entgegen und dankte den beiden Polizisten. Er sieht das Geld in der Hilfe für Opfer von Kriminalität und Gewalt gut investiert.

– Zur Meldung ist ein Bild beigefügt –

+

Ein leicht Verletzter nach Auffahrunfall
Ranstadt: Zu einem folgenreichen Auffahrunfall kam es am frühen Montagmorgen (17.10.) in der Bahnhofstraße.
Auf ihrem Weg Richtung Ober-Mockstadt mussten der Fahrer eines Skoda und der Fahrer eines VW Golf an der Einmündung der Bahnhofstraße zur B457 an der Ampel halten. Als die Ampel für Linksabbieger auf „Grün“ wechselte nahm der 57-jährige Golffahrer an, dass dies auch für ihn gelte. Er fuhr los und stieß in das Fahrzeugheck des vor ihm haltenden Skoda.
Dessen 41-jähriger Fahrer aus Nidda erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Der Fahrer des Golf blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 6000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

+

Polizei sucht Flüchtigen nach riskantem Überholmanöver
Büdingen: Wegen eines entgegenkommenden Autos wich ein 79-Jähriger Mercedesfahrer am Freitag (7.10.) gegen 8.40 Uhr in der Hauptstraße in Düdelsheim auf den Gehweg aus. Er kollidierte dort mit zwei Absperrpfosten.
Am grauen PKW des Büdingers entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Neben der Stoßstange des Mercedes wurde auch der Unterboden beschädigt.
Die zwei umgefahrenen Pfosten schlagen mit insgesamt ca. 1000 Euro zu Buche.
Glücklicherweise befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fußgänger auf dem Gehweg.
Grund für das Ausweichmanöver war offenbar ein bislang unbekanntes Fahrzeug, das dem Mercedesfahrer auf seinem Weg von Altenstadt Richtung Büdingen auf der B521 entgegenkam.
Der Unbekannte habe einen anderen PKW überholt, weshalb der Mercedesfahrer auf den Bürgersteig ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern.
Der Unbekannte flüchtete von der Unfallstelle, nach ihm sucht die Polizei.
Die Polizei Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 nimmt Hinweise von Zeugen entgegen.

+

Zaunteile brennen

Nidda: An einer ehemaligen Tankstelle in Ober-Schmitten gerieten Freitagnacht (14.10.) Zaunabschnitte in Brand.
Gegen 23.15 Uhr bemerkte eine Zeugin das Feuer und rief Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Es entstand Sachschaden am Zaun. Wie der Brand entstand ist bislang unklar.
Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel