15.1 C
Hessen
Dienstag, 4. Oktober 2022

POL-OH: Polizei erlebbar machen: Volles Haus beim Tag der offenen Tür in Hünfeld

Top Neuigkeiten

Hünfeld (ots) –

Auf dem Gelände der Polizeistation Hünfeld herrschte am Sonntag (12.06.) reges Treiben. Im Rahmen des Quartiersfests hatte die Hünfelder Polizei zum Tag der offenen Tür geladen. Perfekter Anlass für das Polizeipräsidium Osthessen, um in den hessischen Polizeisommer zu starten.

Auf dem Gelände der Polizeistation zogen Stände und Polizeifahrzeuge die Blicke auf sich. Vor allem die Kinder kamen auf ihre Kosten und schlüpften für kurze Zeit in die Rolle einer Polizistin oder eines Polizisten: Mit Schutzweste und Mütze schossen sie vor den Streifenwagen schöne Erinnerungsfotos. Neben einem Motorrad wurde auch der Gefangenenkraftwagen – genannt GefKW – ganz genau unter die Lupe genommen und sorgte bei Jung und Alt für Begeisterung. Bei der Spurensicherung und den Polizeidurchsagen durften die kleinen Nachwuchspolizistinnen und -polizisten sich einmal selbst versuchen – sammelten unvergessliche Erlebnisse ganz zur Freude der Familien. „Der Tag der offenen Tür hat eine riesen Resonanz gefunden“, zieht Polizeihauptkommissar Werner Hüfner, Organisator und Schutzmann vor Ort, Bilanz.

Rund 5.000 Menschen fanden über die Mittagsstunden den Weg zur Station und ließen sich von dem vielfältigen Angebot begeistern. „Wir haben hier vor Ort einen sehr guten Draht zur Bevölkerung und freuen uns, mit ihnen im Austausch zu stehen.“ Wie Hüfner betont, sei das Interesse auch über Hünfelds Grenzen hinaus spürbar gewesen. So nutzten Interessierte aus nah und fern zusätzlich die Möglichkeit, sich von den Expertinnen und Experten zu Themen wie Einbruchsschutz und den Einstellungsvoraussetzungen der Hessischen Polizei beraten zu lassen. Und auch der Fahrsimulator, in welchem das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss erlebbar wurde, stieß auf großen Zuspruch. Besuchermagnet und Eyecatcher waren on top die amerikanischen Polizeiwagen, die den Tag der offenen Tür in Hünfeld perfekt abrundeten.

Der hessische Polizeisommer geht in Osthessen in die zweite Runde: Im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums des Landkreises Fulda ist das Polizeipräsidium vom 24. bis 26. Juni auf Schloss Fasanerie vertreten. Interessierte sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen und die Vielfalt des Polizeiberufes kennenzulernen. Wer schon vorab weitere Informationen rund um die Einstellungsvoraussetzungen und das Duale Studium bei der Hessischen Polizei erhalten möchte, kann sich mit Polizeihauptkommissarin Denise Abersfelder, Einstellungsberaterin des Polizeipräsidiums Osthessen, unter 0661 105 1018 oder einstellungsberatung.ppoh@polizei.hessen.de in Verbindung setzen.

Julissa Bär

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
(nur Mo. bis. Fr. – tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit:
Telefon: 0661 / 105-0

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw

Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel