0.2 C
Hessen
Freitag, 30. September 2022

POL-OH: Jeder Abschied ist ein neuer Anfang: Führungswechsel bei der Polizei Hünfeld – Janßen geht, Wehner kommt

Top Neuigkeiten

Hünfeld (ots) –

Sie war nicht nur eine der ersten Frauen bei der Polizei, sondern auch die Erste, die eine Polizeistation in Osthessen geleitet hat: Karin Janßen. Nach 40 Jahren Polizeidienst, davon fünf Jahre als Leiterin der Polizeistation Hünfeld, wurde die 60-Jährige am Donnerstagmorgen offiziell durch Polizeipräsident Günther Voß in den Ruhestand verabschiedet.

Wie Voß verdeutlichte, habe jeder den Wunsch nach Sicherheit. So auch die 35.000 Menschen, für die Karin Janßen rund fünf Jahre als Stationsleiterin verantwortlich war. „Ich möchte mich bei allen Kolleginnen und Kollegen hier vor Ort noch einmal recht herzlich für ihren täglichen Einsatz bedanken“, so Voß. Die gute Arbeit spiegele sich auch in der Anzahl an Straftaten wieder: So waren diese in den letzten fünf Jahren um rund 30 Prozent rückläufig. „Dazu haben wir eine Aufklärungsquote von über 70 Prozent.“

Ein geschätzter Kollege wechselt von Fulda nach Hünfeld

Pünktlich zum 1. Juni endet in Hünfeld ein Kapitel. Doch wo ein Ende ist, ist auch ein Anfang. „Heute möchte ich Ihnen, Herr Wehner, den Staffelstab überreichen.“ Damit übergab Voß dem Polizeihauptkommissar Thilo Wehner die Leitung der Hünfelder Polizeistation. „Sie haben alles durchlebt, was einen polizeilichen Einzeldienst ausmacht.“ Der 43-jährige Familienvater habe stets – so auch in seiner letzten Funktion als Polizeiführer vom Dienst (PvD) – einen sehr guten Job gemacht. Das verdeutlichten auch die Glückwünsche des Leitenden Kriminaldirektors Klaus Wittich, Leiter Abteilung Einsatz, sowie des Leitenden Polizeidirektors Theo Wiegand, Leiter Abteilungsstab Einsatz, die betonten, wie ungern sie Wehner aus Fulda gehen lassen. „Ich bin mir sicher, dass Sie die Polizeistation Hünfeld gut in die Zukunft führen werden“, so Voß.

Auch Karin Janßen zeigte sich über ihre Nachfolge erfreut: „Du triffst hier in Hünfeld auf ein tolles Team. Ich habe mich immer sehr wohlgefühlt. Für deinen Start wünsche ich dir viel Erfolg und stets ein glückliches Händchen.“ Wehner selbst freut sich auf seine neuen Aufgaben: „Ich trete diesem Amt respektvoll gegenüber und werde mit ganzer Kraft – gemeinsam mit meinem Team – an die gute Arbeit meiner Vorgängerin anknüpfen.“ Der Polizeihauptkommissar stehe für eine gut organisierte, moderne und bürgernahe Polizei, was er in seinem Tun als Stationsleiter stets leben werde. Zudem freue er sich auch bei der guten Zusammenarbeit mit den Kommunen in die Fußstapfen von Janßen treten zu dürfen.

Bei bestem Wetter wünschten alle Anwesenden der Ersten Polizeihauptkommissarin alles Gute für ihren Ruhestand: „Viel Glück, Freude, Zeit mit der Familie und vor allem Gesundheit“, wünschte auch Gerhard Hohmann (Vertreter der Stadt Hünfeld) im Namen aller Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Region – davon anwesend Marion Frohnapfel (Nüsttal), Jürgen Hahn (Rasdorf), und Dieter Hornung (Burghaun).

Karin Janßen:

Karin Janßen begann 1981 ihre Laufbahn bei der Hessischen Polizei. Nach ihrer Ausbildung und später ihrem Studium war sie viele Jahre im Frankfurter Raum als Streifenbeamtin tätig. 1992 führte sie ihr Weg als stellvertretende Dienstgruppenleiterin ins 6. Revier nach Kassel, bis sie fünf Jahre später den Weg in ihre Heimat Osthessen fand. Bis 2009 war sie unter anderem als Dienstgruppenleiterin bei der Polizeistation Fulda sowie in der Führungsgruppe der Polizeidirektion Fulda tätig. Inzwischen ist die zweifache Mutter seit 13 Jahren bei der Polizeistation Hünfeld, wo sie viele Jahre als Leiterin der Dezentralen Ermittlungsgruppe fungierte. Seit 2017 lenkte die 60-Jährige die Geschicke der Polizeistation in der Zuse-Stadt.

Thilo Wehner

Vor 21 Jahren wechselte Thilo Wehner nach wenigen Monaten von der Bereitschaftspolizeiabteilung Würzburg (Bayern) nach Hessen, wo er ebenfalls bis 2005 bei der Bereitschaftspolizeiabteilung, gefolgt von seiner Streifentätigkeit im Polizeipräsidium Südosthessen, eingesetzt war. Seit 2010 ist der 43-Jährige in Osthessen in unterschiedlichsten Funktionen tätig – unter anderem als Streifenbeamter bei der Polizeistation Fulda, als Sachbearbeiter bei der Dezentralen Ermittlungsgruppe sowie Sachgebietsleiter bei der Abteilung Einsatz. Zuletzt war Wehner Polizeiführer vom Dienst (PvD).

Julissa Bär

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
(nur Mo. bis. Fr. – tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit:
Telefon: 0661 / 105-0

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw

Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel