2.1 C
Hessen
Donnerstag, 18. Juli 2024

POL-OH: Denken wie ein Einbrecher: Bilanz der Präventionsaktion der Polizei Osthessen zur Ferienzeit

Top Neuigkeiten

Osthessen (ots) –

Denken wie ein Einbrecher: Bilanz der Präventionsaktion der Polizei Osthessen zur Ferienzeit

Fulda. Ein, zwei Handgriffe, wenige Sekunden und schon ist es passiert: das gekippte Fenster im Erdgeschoss wird zum ungewollten Eintrittsticket für Einbrecher in die eigenen vier Wände. Um genau das zu verhindern, führte das Polizeipräsidium Osthessen – unterstützt durch Kollegen der Bereitschaftspolizei Lich – am Dienstag (08.08.) eine Einbruchsschutzaktion in Wohngebieten in Pilgerzell, Edelzell, Gläserzell und Kämmerzell durch. Das Besondere an der Aktion: Die Einsatzkräfte hatten den Auftrag, sich in die Haut der Kriminellen zu versetzen und so potentielle Tatgelegenheiten durch die Augen eines Einbrechers zu entlarven.

Um Bürgerinnen und Bürger auf potentielle Schwachstellen an ihren Wohnhäusern aufmerksam zu machen, hatten die Polizistinnen und Polizisten daher frei zugängliche Grundstücke, Häuser und abgestellte Fahrzeuge im Fokus. Dabei waren sie insbesondere mit Informationsbroschüren rund um das Thema „K-Einbruch – Einbrüche verhindern“ bewaffnet. Stand eine Türe auf, war ein Fenster im Erdgeschoss gekippt oder das Auto in der geöffneten Garage nicht verschlossen, so verteilten die Uniformierten ganz besondere „Knöllchen“, auf denen die Ansprechpartner der Einbruchsschutzberatung des Polizeipräsidiums Osthessen aufgeführt waren.

Viele osthessische Bürgerinnen und Bürger empfingen die „Polizei-Einbrecher für einen Tag“ sehr herzlich und wussten bereits bestens durch die Medien über den Aktionstag Bescheid. Neben einem angeregten Austausch führten die Einbruchsschutzexperten auf Wunsch gerne auch Beratungen direkt vor Ort durch. Wie schnell es wirklich gehen kann, spürte ein Hausbewohner am eigenen Leib: Während des Gesprächs mit einem Beamten über ein gekipptes Fenster im Erdgeschoss fiel dem Mann die Haustür ins Schloss. Einen Schlüssel hatte er nicht dabei, schließlich wollte er nur kurz vor die Tür. Kurzerhand bot der Polizist dem Bewohner an, ihm die Tür von innen zu öffnen und ihm damit gleich einmal zu zeigen, wie schnell es doch gehen kann. Mit Einverständnis des Eigentümers verschaffte sich der uniformierte Einbrecher so ruckzuck über das gekippte Fenster Zutritt zum Wohnraum und öffnete dem Ausgesperrten seine eigene Haustür. Die Bilanz: Dankbarkeit für die schnelle Hilfe und doch großes Erstaunen, wie schnell Fremde in die Wohnung gelangen können.

Polizei zieht positive Bilanz – Einbruchsschutz betrifft Jeden

Mehrere hundert Häuser und Fahrzeuge betrachteten die Einsatzkräfte am Aktionstag aus den Augen eines Einbrechers. Das Interesse in der Bevölkerung war sichtlich groß und so führten die Polizistinnen und Polizisten noch weitaus mehr Bürgergespräche auf Grundstücken und offener Straße durch.

Gerne stehen die osthessischen Ansprechpartner des Einbruchsschutzes auch allen anderen interessierten Osthessinnen und Osthessen kostenlos für Beratungen zur Verfügung. Ein Anruf, ein Termin und damit ein Stückchen mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Bereits circa 1.200 Bauherren, Geschäftsleuten sowie Haus- und Wohnungsbesitzer nutzten das kriminalpolizeiliche Angebot in den letzten fünf Jahren. Denn obwohl die Zahlen im Deliktsfeld Wohnungseinbruchsdiebstahl (WED) seit 2017 auf einem konstant niedrigen Niveau liegen, ist jeder Einbruch einer zu viel! Ein Einbruch bringt nicht nur einen finanziellen Schaden mit sich, sondern geht unumgänglich auch mit einem Eindringen in die Privatsphäre einher und sorgt mitunter für ein verlorengegangenes Sicherheitsgefühl in den eigenen vier Wänden.

Sandra Suski, Pressesprecherin

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: [email protected]
(nur Mo. bis. Fr. – tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit:
Telefon: 0661 / 105-0

Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiOsthessen/
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCUGcNYNkgEozGyLACRu7Khw

Homepage: https://k.polizei.hessen.de/1311750197

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel