0.8 C
Hessen
Dienstag, 31. Januar 2023

POL-OF: Zwei Mal in dasselbe Geschäft eingebrochen; Wer kann Hinweise zu Hundehalterin geben? – Ermittlungen wegen Unfallflucht; Holzkohlegrill in Wohnung führte zu Polizei- und Feuerwehreinsatz und mehr

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Unfallflucht mit hohem Sachschaden – Offenbach

(jm) Sachschaden von rund 4.000 Euro entstand bei einer Verkehrsunfallflucht am Sonntag in der Stoltzestraße. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte in der Zeit zwischen 10.15 bis 15.30 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen in Höhe der 20er-Hausnummern geparkten grauen BMW und flüchtete dann unerlaubt vom Unfallort. Hinweise nehmen die Unfallfluchtermittler unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegen.

2. Zwei Mal in dasselbe Geschäft eingebrochen – Offenbach

(kb) Am frühen Sonntagmorgen kamen Einbrecher gleich zweimal zum selben Laden in der Frankfurter Straße im Bereich der einstelligen Hausnummern. Das erste Mal schlugen sie gegen 4.40 Uhr die Scheibe des Elektromarktes ein und entwendeten daraufhin Laptops und Handys. Mit ihrer Beute entfernten sie sich zunächst vom Tatort. Gut eine Stunde später sollen die Unbekannte zurückgekehrt sein und die Eingangstür eingeschlagen haben. Nun betraten sie offenbar auch das Geschäft und suchten nach weiteren elektronischen Gegenständen, die sie ersten Erkenntnissen zufolge auch mitnahmen. In der Folge flüchteten sie, gegen kurz vor 6 Uhr, in Richtung der Herrnstraße. Ein Einbrecher hatte eine Winterjacke mit hochgeschlagener Kapuze und eine dunkle Hose an; der zweite Täter war kräftiger als sein Partner und trug einen hellen Kapuzenpulli, darüber eine dunkle Jacke und auf dem Kopf eine helle Wintermütze. Er hatte zudem eine helle Hose und dunkle Schuhe an.
Die Polizei in Offenbach sucht nach Zeuginnen und Zeugen, die die beiden Täter gesehen haben oder Hinweise zu ihnen geben können. Mitteilungen nimmt die Kriminalpolizei dankend unter 069 8098-1234 entgegen.

3. Vermisstenfahndung aus Westhessen: 13-Jährige wieder da – Offenbach/Rüdesheim

(fg) Die seit dem 5. Dezember als vermisst gemeldete 13-Jährige aus Rüdesheim (Westhessen) ist wieder da. Die Vermisstenfahndung wird hiermit zurückgenommen.

4. Bewohnerin zuhause: Einbrecher flüchteten – Langen

(kb) Am Freitagabend, gegen 19.30 Uhr, wurde die Bewohnerin eines Bungalows beim Fernsehen überrascht. Zwei unbekannte Täter hatten sich durch die Eingangstür Zutritt zum Haus im Finkenweg (10er-Hausnummern) verschafft und standen unvermittelt vor der Frau. Die beiden Einbrecher flüchteten daraufhin über die Wiese in Richtung Forstring. Bei den beiden Eindringlingen soll es sich um zwei Männer gehandelt haben. Der eine war etwas kräftiger gebaut und mit dunkler Mütze, dunkler Jacke sowie dunkler Hose bekleidet; der andere hatte eine normale Statur und war ebenfalls dunkel gekleidet.
In diesem Zusammenhang meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem weißen Kastenwagen, besetzt mit einer Frau und einem Mann, der bereits am Donnerstag auffällig durch das Wohngebiet gefahren sei. Laut Zeugenangaben sollen sich auf dem Kennzeichenschild mit ausländischer Zulassung die Buchstaben „AR“ befunden haben.
Hinweise bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 an die Kriminalpolizei.

5. Unfallflucht: Spiegel abgefahren – Polizei bittet um Hinweise – Langen

(jm) Wer am Samstagabend auf der Nördlichen Ringstraße unterwegs war, könnte Hinweise zu einer Unfallflucht, die sich in Höhe der Hausnummer 7 ereignet hat, geben. Dort hielt gegen kurz vor 19 Uhr ein 33-Jahre alter Langener mit seinem schwarzen Audi A 3. Ein unbekanntes Fahrzeug befuhr die Nördliche Ringstraße aus Richtung Europaplatz kommend und streifte offenbar beim Vorbeifahren den Außenspiegel des A3. Ohne sich jedoch um die Schadensregulierung zu kümmern, machte sich der Verantwortliche davon. Am schwarzen Audi entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Wagen, vermutlich einen Mercedes, gehandelt haben. Wer den Beamten der Polizeistation Langen Hinweise geben kann, meldet sich bitte unter der Rufnummer 06103 9030-0.

6. Metallstange in Gullydeckel – Polizei sucht Fahrerin eines grünen Kleinwagens sowie weitere mögliche Geschädigte – Langen

(jm) Nachdem Jugendliche am Freitagmittag wohl eine Metallstange in einen Gullydeckel gelegt hatten, sucht die Polizei in Langen die Fahrerin eines grünen Kleinwagens, die augenscheinlich über diese Metallstange fuhr. Ersten Erkenntnissen zufolge war gegen 13.15 Uhr eine Gruppe Jugendlicher, darunter mindestens fünf Personen zu Fuß und zwei mit ihrem Fahrrad, in der Goethestraße unterwegs. Im Bereich der 50er-Hausnummern hat mindestens einer der Jugendlichen eine Metallstange in den dort befindlichen Gullydeckel gesteckt. Anschließend sei die Personengruppe weitergegangen. Die Jugendlichen sollen zwischen 15 und 17 Jahre alt sowie etwa 1,70 Meter groß gewesen sein. Kurz darauf fuhr eine Unbekannte mit ihrem grünen Kleinwagen über die Stange. Eine Passantin hatte die Autofahrerin angesprochen. Offenbar entstand am Fahrzeug kein Schaden, sodass die Frau weiterfuhr. Die Beamten ermitteln nun wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. In diesem Zusammenhang suchen sie die Fahrerin des grünen Wagens sowie weitere mögliche Geschädigte. Diese sowie weitere Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06103 9030-0.

7. Terrassentür aufgebrochen – Dietzenbach

(jm) Die Terrassentür eines Einfamilienhauses im Seeweg (einstellige-Hausnummern) haben Einbrecher am Samstag, zwischen 16 und 19.40 Uhr, aufgehebelt. Anschließend durchwühlten die Täter in dem Haus mehrere Schubladen. Ob die Einbrecher Beute machten ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise nimmt die Kripo in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

8. Wer kann Hinweise zu Hundehalterin geben? – Ermittlungen wegen Unfallflucht – Dietzenbach

(fg) Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe suchen nach einem Vorfall, der sich am Samstagvormittag, gegen 11.45 Uhr, auf einem für Autos gesperrten Asphaltstraße (Babenhäuser Weg) ereignet hat, Zeugen. Eine Radfahrerin war auf der Straße in Richtung Velizystraße/Waldackerkreuzung unterwegs, als ihre eine Frau mit Hund entgegenkam. In Höhe der dortigen „Balanciermeile“ sei der Hund, der nach Angaben der Radlerin nicht angeleint war, vor das Fahrrad gesprungen. Hierdurch stürzte die 42 Jahre alten Radfahrerin aus Dietzenbach und verletzte sich leicht an ihren Händen sowie an ihrem linken Arm; zudem wurden ihr Handy und ihr Mountainbike beschädigt. Die Radfahrerin fragte die mutmaßliche Hundehalterin nach ihren Personalien, die sie jedoch nicht angab. Die Unbekannte war etwa 1,65 Meter groß und dunkle Haare. Sie war mit einem weißen Mantel und einer schwarzen Hose bekleidet. Der Hund hatte braunes, kurzes sowie glattes Fell und soll etwa kniehoch gewesen sein. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

Hinweis: Ein Bild des Hundes ist der Meldung beigefügt (Quelle: PP Südosthessen).

9. Unfallflucht: Weitere Hinweise zu dunklem Fahrzeug erbeten – Bundesstraße 459/Rödermark/Ober-Roden

(jm) Nach einer Unfallflucht auf der Bundesstraße 459 an der Kreuzung Rödermarkring/Kapellenstraße am Donnerstagabend sucht die Polizei den Fahrer eines dunklen Wagens sowie weitere Zeugen. Gegen 17.45 Uhr befuhr ein 82-Jahre alter Mann mit seinem VW Golf den Rödermarkring in Richtung Waldacker. Ein Unbekannter befuhr den Rödermarkring aus Richtung Waldacker und wollte links in die Kapellenstraße abbiegen. Hierbei übersah er offenbar den entgegenkommenden VW Golf und es kam zum Zusammenstoß. Danach hielt der Unbekannte kurz am rechten Fahrbahnrand in der Kapellenstraße an, bevor er seine Fahrt fortsetzte, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Bei dem Fahrzeug soll es sich ersten Erkenntnissen zufolge um einen dunklen Kompaktwagen, möglicherweise der Marke VW, gehandelt haben. Weitere Unfallzeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06074 837-0 bei der Polizeistation Dietzenbach zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Einbrecher erbeuten Ford Transit – Hanau

(fg) In der Nacht zum Samstag brachen Unbekannte in die Räumlichkeiten einer Werkstatt in der Moselstraße ein und entwendeten letztlich einen mit Werkzeugen bestückten Ford Transit. Am weißen Wagen, an dem FB-Kennzeichen mit der Ziffernfolge 1109 angebracht waren, befinden sich auf der Motorhaube sowie an den Fahrzeugseiten blaue Aufschriften. Nebst des Ford entwendeten die Eindringlinge Schraubenschlüssel sowie Glühbirnen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Hinweise zum Einbruch, der sich in der Zeit zwischen Freitagabend, 20 Uhr und Samstagmorgen, 6 Uhr, ereignete, nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 100-123 entgegen.

2. Zeugen nach Fahrzeugdiebstahl gesucht – Schöneck

(kb) Am Donnerstagabend, gegen 19 Uhr, stellte ein Eigentümer seinen schwarzen Audi Q5, an dem Frankfurter Kennzeichen angebracht waren, in der Heinz-Herbert-Karry-Straße (20er-Hausnumern) ab. Am nächsten Morgen bemerkte er gegen 6.15 Uhr das Fehlen seines Wagens.
Die Kriminalpolizei in Hanau sucht nun Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise zum entwendeten Fahrzeug machen können. Die Hinweisgeberinnen und Hinweisgeber melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 100-123.

3. Polizei sucht Zeugen nach Auseinandersetzung – Gründau/Lieblos

(fg) Nach einem Streit um ein Taxi und einer nachfolgenden Auseinandersetzung am Sonntagmorgen in der Rudolf-Walther-Straße, bei der offenbar auch ein Reizstoffsprühgerät eingesetzt wurde, ermittelt die Polizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach Zeugen.
Ersten Erkenntnissen zufolge kam es gegen 4.30 Uhr vor der dortigen Diskothek zu einem Streit um ein Taxi. Zwei Unbekannte sollen zwei bereits im Taxi befindliche Männer aus ebendiesem herausgezogen haben; im weiteren Verlauf sollen die Unbekannten die Männer körperlich angegangen und diese mit einem Pfefferspray besprüht haben. Bei der Auseinandersetzung sollen weitere Personen hinzugekommen sein. Letztlich kamen zwei Männer zur weiteren medizinischen Behandlung in umliegende Krankenhäuser; weitere Personen wurden wegen Reizungen durch den Einsatz des Reizstoffsprühgerätes behandelt. Die Polizei sucht nun die zwei Unbekannten sowie weitere Zeugen, die Hinweise zu der Auseinandersetzung geben können. Hinweise werden unter der Rufnummer 06051 827-0 entgegengenommen.

4. Holzkohlegrill in Wohnung führte zu Polizei- und Feuerwehreinsatz – Großkrotzenburg

(fg) Zu einem gemeinsamen Einsatz von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst führte das Benutzen eines Holzkohlegrills in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Oberwaldstraße am Sonntagabend. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde kurz vor 21 Uhr ein Holzkohlegrill zur Zubereitung einer Mahlzeit zunächst auf der Terrasse genutzt. Im weiteren Verlauf soll der Grill jedoch dann in das Wohnungsinnere verbracht worden sein, wobei die dort wohnende dreiköpfige Familie kurz darauf über Unwohlsein klagte. Der 54 Jahre alte Wohnungsinhaber, die Ehefrau und die gemeinsame Tochter kamen daher zur weiteren medizinischen Untersuchung in Krankenhäuser. Anwohnerinnen und Anwohner des Mehrfamilienhauses wurden vorsorglich aus dem Gebäude evakuiert und vorübergehend betreut. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen. Nach der Durchlüftung der betroffenen Wohnung und Messungen seitens der Feuerwehr, konnten die übrigen Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses in ihre Wohnungen zurückkehren.

Offenbach, 12.12.2021, Pressestelle, Christopher Leidner

Rückfragen bitte an:

Christopher Leidner (cl) – 1201 oder 0172 / 694 1180
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel