2.1 C
Hessen
Donnerstag, 13. Juni 2024

POL-OF: Trotz Parkkralle unterwegs; Sexuelle Belästigung: Polizei sucht Zeugen!; Körperliche Auseinandersetzung zwischen Schülerinnen: Zeugen gesucht und mehr

Top Neuigkeiten

Stadt und Kreis Offenbach (ots) –

1. Trotz Parkkralle unterwegs: Fahrer hatte 2,14 Promille – Rodgau/Tank- und Rastanlage Weiskirchen

(fg) Ein aufmerksamer Lastkraftwagenfahrer meldete sich am Montagabend bei der Polizei und gab an, dass der Fahrer eines weißen Fiat Ducatos mit türkischem Kennzeichenschild trotz angebrachter Parkkralle mit seinem Wagen von der Tank- und Rastanlage Weiskirchen Nord davongefahren sei. Die Meldung ging gegen 21.30 Uhr bei der Polizei ein; eine Streifenbesatzung der Polizeiautobahnstation Langenselbold machte sich umgehend auf den Weg. Die Kralle war dem Wagen am Montagvormittag durch eine Streife der Verkehrsinspektion zur Verhinderung der Weiterfahrt angebracht worden; der vordere rechte Reifen war derart abgefahren, dass bereits die Stahlkarkasse zu sehen war. Da der Fahrer die geforderte Sicherheitsleistung nicht aufbringen konnte und ein passender Ersatzreifen zunächst nicht vorhanden war, wurde die Parkkralle angebracht. Am Abend brach dann aufgrund des Losfahrens die Kralle und verursachte Schäden am Auto sowie am Asphalt. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Ducato zunächst nicht ausfindig gemacht werden. Etwa 45 Minuten nach der Eingangsmeldung rief der weiterhin pausierende Lastkraftwagenfahrer erneut an und teilte mit, dass der Ducato-Lenker mit seinem Wagen wieder vor Ort sei. Beim Eintreffen einer Streife der Polizeiautobahnstation Langenselbold hatte der 42 Jahre alte Fahrer die zerstörte Parkkralle wohl wieder notdürftig hinter seinen Reifen geschoben und sich ins Innere gesetzt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,14 Promille, weswegen sich der Zwangsstopp des Kraftfahrers verlängerte. Die Weiterfahrt nach Belgien wurde untersagt. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte der Mann seine Fahrt in Istanbul gestartet, um Plastikregale zu transportieren. Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Fahrens unter Alkoholeinfluss sowie Sachbeschädigung gefertigt. Zudem musste der Fiat-Fahrer eine Blutentnahme abgeben. Sobald die Sicherheitsleistung beglichen und die Fahrtüchtigkeit wieder hergestellt ist, kann der Lenker seine Fahrt fortsetzen.

Hinweis: Der Meldung sind zwei Bilder beigefügt.

2. 24-Jährige nach Unfall leicht verletzt – Mühlheim am Main

(jm) Mit leichten Verletzungen kam eine 24 Jahre alte BMW-Fahrerin am Montagabend nach einem Zusammenstoß mit einem Seat in der Friedensstraße/Bebraer Straße ins Krankenhaus. Gegen 19.10 Uhr war ein 25 -Jähriger aus Nieder-Wöllstadt mit seinem Ibiza auf der Bebraer Straße unterwegs und wollte links in die Friedensstraße einbiegen. Die 24-jährige Mühlheimerin befuhr mit ihrem Mini den linken der beiden Fahrstreifen der Friedenstraße in Richtung Hanau. In Höhe der Bebraer Straße kam es zur Kollision. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 15.000 Euro. Während der Unfallaufnahme waren zeitweise die Fahrspuren nach Offenbach und ein Fahrstreifen in Richtung Hanau gesperrt. Weitere Zeugen melden sich unter der Rufnummer 06108 6000-0 bei der Polizeistation in Mühlheim.

3. Zeugensuche nach Unfallflucht in der Hans-Böckler-Straße – Obertshausen

(fg) Nach einer Unfallflucht am Montag in der Hans-Böckler-Straße (10er-Hausnummern), bei der eine Mercedes E-Klasse an der vorderen Stoßstange beschädigt wurde, sucht die Polizei nach Zeugen. Das Unfallgeschehen ereignete sich am Montag, zwischen 14.30 und 17.10 Uhr. Der unbekannte Verkehrsteilnehmer streifte vermutlich beim Vorbeifahren den geparkten Wagen und entfernte sich anschließend vom Unfallort. Der Schaden beträgt rund 1.500 Euro. Hinweise bitte an die Wache der Polizeistation in Heusenstamm unter der Rufnummer 06104 6908-0.

4. Polizei sucht roten VW Golf: Unklare Auseinandersetzung – Neu-Isenburg

(fg) Noch völlig unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung am Samstagnachmittag auf einem Parkplatz in der Alicestraße (110er-Hausnummern), weshalb die Polizei nun nach einem roten VW Golf, dessen Fahrer sowie nach Zeugen sucht. Gegen 17.30 Uhr sollen drei Personen den späteren Golf-Fahrer geschlagen haben. Dieser sei dann in den roten Wagen eingestiegen und auf das Trio zugefahren; hierbei soll er eine Person aus der Gruppe angefahren haben. Beim Zurücksetzen touchierte der Wagen einen unbeteiligten Radfahrer, der leicht verletzt wurde. Der Radfahrer wurde im Rettungswagen vor Ort behandelt und im Anschluss entlassen. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Zeugen melden sich bitte unter der Rufnummer 06102 2902-0 auf der Wache der Polizeistation in Neu-Isenburg.

5. Sexuelle Belästigung: Polizei sucht Zeugen! – Dietzenbach

(jm) Eine Jugendliche ist am Montagnachmittag in der Wikingerstraße im Bereich der einstelligen Hausnummern von einem 13 bis 15 Jahre alten sowie 1,45 Meter großen Jungen sexuell belästigt worden. In der Zeit zwischen 15.45 und 16 Uhr soll sich der Unbekannte von hinten genähert und die junge Frau unsittlich angefasst haben. Als sie sich umdrehte, lief der junge Mann in Richtung Barbarossastraße davon. Er hatte kurze gekräuselte schwarze Haare und trug einen dunklen Jogginganzug. Er führte zudem einen Rucksack (vermutlich Schulranzen) mit sich. Etwa eine Stunde später, gegen 17 Uhr, kam es unweit entfernt in der Etruskerstraße zu einem weiteren Vorfall. Ein Fremder soll zunächst eine junge Erwachsene angesprochen und diese bedrängt haben. Als sie ihn wohl wegdrückte, ging der Täter sie körperlich an. Zudem soll er sie anschließend unsittlich berührt haben. Anhand der Personenbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass es sich um denselben Täter handelt. Die Kripo hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

6. Körperliche Auseinandersetzung zwischen Schülerinnen: Zeugen gesucht – Rödermark/Ober-Roden

(cb) Eine 13-jährige Schülerin soll am Montagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, durch mehrere Mitschülerinnen im Bereich einer Bushaltestelle vor einer Schule in der Kapellenstraße körperlich angegangen worden sein. Die vermeintlichen Täterinnen sollen der Teenagerin zuerst ins Gesicht geschlagen und sie, als diese am Boden lag, in den Bauch getreten haben. Hierdurch erlitt die Schülerin leichte Verletzungen. Ersten Ermittlungen zufolge kam es bereits in den Vormittagsstunden auf dem Pausenhof zu einer Auseinandersetzung zwischen der Mädchengruppe. Die ermittelnden Polizeibeamten bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06074 837-0 zu melden.

Offenbach 11.06.2024, Pressestelle, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
– Pressestelle –
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main

Telefon: 069 / 8098 – 1210 (Sammelrufnummer)

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 090 22567
Claudia Benneckenstein (cb) – 1214 oder 0152 / 066 23109
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290

Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: [email protected]
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel