-2.4 C
Hessen
Freitag, 9. Dezember 2022

POL-OF: Pedelec-Liebhaberinnen und -Liebhaber aufgepasst!; Raubüberfall auf Auslieferungsfahrer und mehr

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Pedelec-Liebhaberinnen und -Liebhaber aufgepasst! Save the date! – Offenbach

(jm) Alle Pedelec-Liebhaberinnen und -Liebhaber aufgepasst:
Die Jugendverkehrsschule bietet in Kooperation mit der Verkehrswacht in den Sommerferien drei Termine für ein Verkehrssicherheitstraining im Leonhard-Eißnert-Park an. Angesprochen sind insbesondere Seniorinnen und Senioren.
In dieser eintägigen Veranstaltung wird das sichere Fahren auf dem eigenen Pedelec erklärt und geübt.
Das Training auf dem Übungsplatz wird an den folgenden Tagen jeweils von 9 bis 12 Uhr angeboten:
– Dienstag, 16.08.2022
– Mittwoch, 17.08.2022
– Donnerstag, 18.08.2022

Anmeldung:

Per Mail: jugendverkehrsschule.ppsoh@polizei.hessen.de
Telefon: 069 873496 oder 0172 9422095 (Herr Mank von der Verkehrswacht Offenbach)
Weitere Informationen können dem beigefügten Flyer entnommen werden.

Hinweis: Der Meldung sind ein Flyer und ein Bild hinzugefügt (Quelle: Polizei).

2. Vermisster ist im Krankenhaus – Seligenstadt

(aa) Der 82 Jahre alte Vermisste aus Seligenstadt (wir berichteten) war bereits als hilflose Personen aufgefunden und in eine Fachklinik nach Hanau gebracht worden. Dank der Öffentlichkeitsfahndung wurde der zunächst unbekannte Mann als der gesuchte Rentner identifiziert.

Bereich Main-Kinzig-Kreis

1. Raubüberfall auf Auslieferungsfahrer – Gelnhausen/Höchst

(jm) Am späten Mittwochabend wurde in der Straße „Alter Fuhrweg“ ein Auslieferungsfahrer eines Restaurants ausgeraubt. Gegen 22.30 Uhr war der 30 Jahre alte Pizza-Bote mit einem Corsa auf Tour. Nach ersten Erkenntnissen soll in Höhe der Einmündung Bachstraße ein Mann auf die Straße gesprungen sein, so dass der Corsa-Fahrer anhalten musste. Eine weitere Person habe sodann die Fahrertür geöffnet und es kam zu einem Gerangel auf der Straße. In dessen Verlauf raubten die Männer die Tageseinnahmen aus dem Geldbeutel. Anschließend flüchteten die beiden Täter mit der Beute in Richtung der Straße „Untere Schönau“. Einer war 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte eine Jogginghose an. Der Mittäter war etwa 20 Jahre alt, ebenfalls 1,70 bis 1,75 Meter groß und hatte einen Dreitagebart. Er war bekleidet mit dunkler Strickjacke sowie dunkler Jogginghose und trug eine Kappe. Der 30-Jährige wurde verletzt und kam danach in eine Klinik. Die Kripo bittet Anwohner oder Passanten, die den Überfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

1. Verkehrsteilnehmer überwiegend diszipliniert – Kontrollen an zwei Schulen – Linsengericht/Altenhaßlau

(jm) Beamtinnen und Beamte der Jugendverkehrsschule zeigten am Donnerstagmorgen, zwischen 7.15 und 8.45 Uhr, Präsenz an zwei Schulen und stellten überwiegend disziplinierte Verkehrsteilnehmer fest. Vor der Hasela-Grundschule in der Bergstraße sowie der Bretano-Förderschule sprachen die Schutzleute gezielt Eltern an, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule brachten. Ein besonderer Fokus lag unter anderem auf die vorschriftsmäßige Sicherung der Kinder beim Transport im sogenannten „Elterntaxi“. Es wurden insgesamt 32 Fahrzeuge angehalten und 55 Personen kontrolliert. In einem Fall haben die Beamten einen Gurtverstoß geahndet. Zudem wurden ein Dutzend mündliche Verwarnungen ausgesprochen. Weiterhin wiesen die Ordnungshüter die Eltern darauf hin, ihre Sprösslinge nicht im Parkverbot vor den Schulen aussteigen zulassen. Schulkinder, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad kamen, wurden an diesem Morgen explizit auf die Einhaltung der Verkehrsregeln sensibilisiert. Die Kinder der Bretano-Schule nutzen überwiegend den Schulbus. Der Polizeiführer sprach deshalb auch mit den Busfahrern sowie am Ende der Maßnahmen mit den Schulleitungen. Polizeiführer Rolf Eckert war zufrieden mit den Kontrollaktionen und fügte hinzu: „Der Großteil der Verkehrsteilnehmer verhielt sich vorbildlich. Wir werden auch zukünftig einen Blick darauf haben und entsprechend nach den Ferien weitere Kontrollen durchführen.“
Die Präsenz der Polizei kam bei den Bürgerinnen und Bürgern, den Busfahrern und auch bei den Schulleitungen durchweg positiv an.

2. Vermisster ist wieder da – Schlüchtern

(fg) Der seit Anfang Juli vermisste 31-Jährige aus Schlüchtern wurde im Rahmen einer Polizeikontrolle in Bayern wohlbehalten angetroffen. Die Vermisstenfahndung wird daher seitens der Polizei zurückgenommen.

Offenbach, 21.07.2022, Pressestelle, Andrea Ackermann

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel