2.1 C
Hessen
Freitag, 14. Juni 2024

POL-OF: Mann belästigt Frau auf dem Nachhauseweg; Igel auf Abwegen und mehr

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Zeugen gesucht – Frontscheinwerfer von BMW ausgebaut- Neu-Isenburg

(cb) Im Zeitraum zwischen Freitagvormittag (11 Uhr) und Montagmorgen (6.30 Uhr) kam es im Gravenbruchring (70er Hausnummern) zu einem Diebstahl von Frontscheinwerfern. Die unbekannten Täter schlugen die Scheibe der Fahrerseite eines grauen BMW ein. Nachdem sie die Alarmanlage des Fahrzeuges lahmlegten, konnten die Täter ungehindert die Frontscheinwerfer ausbauen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 20.000 Euro.

Die Offenbacher Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 069 8089-1234.

2. Mann belästigt Frau auf dem Nachhauseweg – Wer kennt den Täter? – Dreieich

(cb) Eine Frau wurde am Samstagabend zwischen 22.45 und 23 Uhr in der Fünfhäusergasse (einstellige Hausnummer) von einem bisher unbekannten Täter bedrängt worden sein. Der Mann lief neben ihr her machte währenddessen anzügliche Bemerkungen. Die Geschädigte gab ihm unmissverständlich zu verstehen, dass er sie in Ruhe lassen soll. Trotz offensichtlicher Ablehnung ließ dieser nicht locker. Die Frau beschreibt ihn als etwa 1.70 m großen, 30 bis 35-Jährigen mit schwarzen kurzen Haaren. Auffällig war, dass er lediglich Englisch mit Akzent sprach. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Unfallflucht: Wer beschädigte den schwarzen Mercedes? – Seligenstadt

(jm) Sachschaden von rund 1.500 Euro entstand bei einer Verkehrsunfallflucht am Donnerstag in der Babenhäuser Straße in Höhe der 20er-Hausnummern. Ein Unbekannter beschädigte in der Zeit zwischen 14 bis 19 Uhr vermutlich beim Rückwärtsfahren mit der Anhängerkupplung die linke Seite eines geparkten schwarzen Mercedes V-Klasse und flüchtete dann unerlaubt vom Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei in Seligenstadt unter der Rufnummer 06182 8930-0 entgegen.

4. Wer sah die Unfallflucht in der Giselastraße? Polizei sucht bestimmte Zeugin – Seligenstadt

(jm) Die Polizei sucht eine Zeugin nach einer Unfallflucht, die sich am Montag in der Giselastraße ereignet hat. Nach ersten Erkenntnissen soll gegen 12 Uhr ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug beim Vorbeifahren einen in Höhe der Hausnummer 33 geparkten Mercedes Sprinter am Außenspiegel gestreift haben. Er kümmerte sich jedoch nicht um den entstandenen Schaden von etwa 500 Euro an dem Außenspiegel und fuhr davon. Eine bislang unbekannte Frau hatte wohl den Unfall beobachtet und gab einen Zettel mit einem Kennzeichen dem Mitfahrer des Sprinters. Zudem teilte sie wohl mit, dass es sich bei dem Verursacher um einen Mann gehandelt haben soll. Allerdings hinterließ die Hinweisgeberin nicht ihre Personalien. Daher bittet die Polizei diese Zeugin und auch weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06182 8930-00 bei der Polizeistation Seligenstadt zu melden.

Bereich Main-Kinzig

1. Hauswand mit Graffitis besprüht – Wer kann Hinweise geben? – Hanau

(cb) Unbekannte beschmierten zwischen Sonntagabend (18.30 Uhr) und Montagmorgen (7.30 Uhr) in der Parkpromenade (einstellige Hausnummern) eine Hausfassade. Die Täter hinterließen zwei Graffitis von etwa 1m x 1m. Ein Graffiti besteht aus mehreren Buchstaben und das andere aus einem Schriftzug mit zwei Symbolen. Der Schaden wird auf 750 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

2. Igel auf Abwegen – Polizei unterstützt ihn- Langenselbold

(cb) Am Montagabend wurde ein Igel bei einer geplanten Verkehrskontrolle der Polizeistation Hanau II und der Polizeiautobahnstation Langenselbold gerettet. Ein aufmerksamer Beamter entdeckte in der Dunkelheit einen Igel, der über die stark befahrene Ravolzhäuser Straße lief. Das stachelige Tierchen hatte jedoch aufgrund der dortigen Lärmschutzwand keine Rückzugsmöglichkeit. Damit er nicht überfahren wird, verbrachte der Polizist ihn an einen sicheren Ort und der konnte Igel seinen Weg unbeirrt fortsetzen.

Hinweis: Der Meldung ist ein Bild beigefügt (Quelle: Polizeipräsidium Südosthessen)

3. Radfahrer verstorben – Nidderau/Ostheim

(jm) Am Dienstagmorgen verstarb ein Radfahrer im Bereich Höhenhof. Kurz vor 9 Uhr meldeten Passanten eine bewusstlose Person auf dem Boden, die ein Fahrrad bei sich hatte. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann vor Ort. Ein Rettungshubschrauber war in den Einsatz eingebunden. Die Polizei geht derzeit von einem medizinischen Notfall aus.

4. Wer fuhr den Opel Astra an und fuhr davon? – Hammersbach/Langen-Bergheim

(jm) Wer am Freitagvormittag auf dem Wechmarer Ring unterwegs war, könnte Hinweise zu einer Unfallflucht geben, die sich gegen 10.40 Uhr ereignet hat. Dort parkte ein schwarzer Opel Astra auf einem Kundenparkplatz vor einer Bäckerei. Ein Unbekannter hatte beim Einparken wohl den Opel Astra touchiert und einen Schaden von etwa 1.500 Euro verursacht. Danach parkte der Fahrer das Fahrzeug um, stellte es schlussendlich an der Straße ab und kaufte in der Bäckerei ein. Er fuhr anschließend davon, ohne sich jedoch um die Schadensregulierung zu kümmern. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und die Eigentümerin informiert. Bei dem Verursacherfahrzeug soll es sich um einen schwarzen Mercedes gehandelt haben. Der Fahrer wird als 30 bis 35 Jahre alter Mann mit dunklen schulterlangen sowie leicht gelockten Haaren beschrieben. Er trug eine dunkle Sonnenbrille. Die Polizei in Hanau II bittet nun weitere Zeuge, insbesondere Besucherinnen und Besucher der Bäckerei, die den Vorfall beobachtet haben, sich bitte unter der Rufnummer 06181 9010-0 zu melden.

Offenbach, 22.08.2023, Pressestelle, Jennifer Mlotek

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
– Pressestelle –
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main

Telefon: 069 / 8098 – 1210 (Sammelrufnummer)

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 090 22567
Claudia Benneckenstein (cb) – 1214 oder 0152 / 066 23109
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290

Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: [email protected]
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel