2.2 C
Hessen
Donnerstag, 29. September 2022

POL-OF: Gerüsttransporter war zu schwer; Verkehrsschilder wurden beschädigt; Vandalismus in Kirche und mehr

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Gerüsttransporter war zu schwer – Autobahn 3 / Obertshausen

(lei) Einen überladenen Gerüsttransporter haben Beamte der Verkehrsüberwachung am Mittwoch auf der Autobahn 3 bei Obertshausen aus dem Verkehr gezogen. Gegen 10.40 Uhr fiel den Ordnungshütern der Pritschenwagen in Fahrtrichtung Hanauer Kreuz auf, da die Hinterachse stark eingefedert war und die Hinterreifen stark gewulstet waren. Bei der anschließenden Kontrolle kam heraus, dass der 3,5-Tonner um 37 Prozent überladen war – eine Brückenwaage zeigte 4.800 Kilogramm an. Für den 27-jährigen Fahrer hat die Überladung von 1,3 Tonnen nun voraussichtlich ein Bußgeld von 235 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge.

Hinweis: Dieser Meldung ist ein Bild beigefügt (Quelle: Polizei)

2. Diebe stahlen Fahrräder von einem Grundstück – Neu-Isenburg

(aa) Diebe stahlen in der Nacht zum Mittwoch im Akazienweg Fahrräder vom Grundstück eines Einfamilienhauses. Zwischen 20.30 und 7.50 Uhr hatten die Täter das Gartentor aufgebrochen und die zum Teil zusammengeschlossenen Fahrräder gestohlen. Die Beute bestand aus zwei Mountainbikes und einem Pedelec. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06102 2902-0.

Main-Kinzig-Kreis

1. Verkehrsschilder wurden beschädigt – Gelnhausen

(aa) Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag in der Clamecystraße und in der Graslitzer Straße fünf Verkehrsschilder beschädigt. Die Tatzeit liegt zwischen Freitag, 18 Uhr und Samstag, 8 Uhr. Der oder die Täter haben zwei Halteverbotsschilder und ein Baustellenschild verbogen, das zusätzlich noch aus der Halterung gezogen wurde. An einem Fußgängerüberweg in der Clamecystraße wurde ein Fahrtrichtungsschild umgedreht und das Schild des Fußgängerüberwegs abgeknickt. Die Polizei bittet Anwohner oder Passanten, die Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 06051 827-0 zu melden.

2. Unfallflucht: Autos touchierten sich beim jeweiligen Abbiegen – Biebergemünd/Wirtheim

(aa) Am Mittwochnachmittag berührten sich an der Einmündung Frankfurter Straße/Neu-Wirtheimer-Straße beim jeweiligen Abbiegen ein weißer Hyundai und ein silbergrauer Pkw mit GN-Kennzeichen. Gegen 17.20 Uhr bog dessen etwa 75 Jahre alter Fahrer von der Neu-Wirtheimer-Straße nach links in die Frankfurter Straße ab und streifte dabei den von der Frankfurter Straße nach links abbiegenden i40. Dessen 35-jähriger Lenker aus Gelnhausen blieb sofort stehen; an dem Hyundai sind die linke hintere Seite und die Alufelge verkratzt. Der Verursacher jedoch kümmerte sich nicht um den Schaden von mehreren hundert Euro und fuhr weiter. Die Polizei bittet um weitere Hinweise zu dem noch Unbekannten unter der Rufnummer 06051 827-0.

3. Einbrecher stahlen E-Bikes – Maintal/Dörnigheim

(aa) Einbrecher waren in der Nacht zum Mittwoch in der Honeywellstraße in den Verkaufsraum eines Autohauses eingedrungen. Zwischen 18.30 und 9 Uhr hatten die Täter für den Einstieg ein Fenster aufgebrochen. Die Diebe stahlen drei E-Bikes im Wert von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

4. Vandalismus in Kirche – Bad Soden-Salmünster / Romsthal

(lei) Unbekannte haben am Dienstag in einer Kirche in der Kirchstraße gezündelt und dabei Sachschaden angerichtet. Dieser ist mit etwa 150 Euro zwar vergleichsweise gering, offenbar war es aber nur dem Zufall geschuldet, dass nicht mehr passierte.
In der Zeit zwischen 9 und 17.30 Uhr waren die Kriminellen in dem Gotteshaus zugange und zündeten neben einem Seiteneingang mehrere Pfarrbriefe unter einem Holzhocker an. Im Bereich des Altars wurden weitere Pfarrbriefe und auch Gebetstexte entflammt, unter anderem auf dem Opferstock und auf zwei Kniekissen. Außerdem warfen die offenbar Gottlosen mehrere Kerzen um, sodass sich das Wachs auf dem Boden verteilte. Bei Entdeckung des Schadens waren die Feuer bereits erloschen. Hier hätte jedoch leicht und schnell Schlimmeres passieren können. Die Kripo sucht nun Zeugen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06181 100-123.

Offenbach, 12.05.2022, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) – 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 09022567

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel