2.1 C
Hessen
Montag, 15. April 2024

POL-OF: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Hanau und des Polizeipräsidiums Südosthessen von Dienstag, 12. März 2024

Top Neuigkeiten

Maintal (ots) –

Nach Schüssen auf Wettbüro: Ermittler suchen öffentlich nach einem noch unbekannten potentiellen Tatzeugen

(lei) Nach einer mehrfachen Schussabgabe mit scharfer Munition auf ein Wettbüro in der Kennedystraße am Abend des 25. Januar (wir berichteten mehrfach) suchen die Staatsanwaltschaft Hanau und die in dem Fall eingerichtete Sonderkommision nun öffentlich mit einem Bild nach einem bis dato unbekannten Mann, der als Zeuge und womöglich gar Geschädigter in Betracht kommt. Dieser, so die bisherigen Feststellungen, hatte sich unmittelbar vor den Schüssen in der Lokalität aufgehalten und könnte daher wichtiger Auskunftsgeber sein und zur weiteren Aufklärung des Falls beitragen.

Der Gesuchte und weitere zwischenzeitlich anonyme Gäste des Lokals hatten dieses im Anschluss an die Schüsse verlassen, ohne sich bei der Polizei zu melden. Bis auf den Gesuchten ist es den Fahndern zwischenzeitlich jedoch gelungen, alle übrigen Anwesenden zu identifizieren.

Die Kriminalpolizei fragt daher:

– Wer kennt den auf dem Foto abgebildeten Mann und kann zu seiner
Identifizierung beitragen?

Hinweise nehmen die Beamten rund um die Uhr unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.
Die Ermittlungen, die seither wegen versuchten Mordes nach wie vor in alle Richtungen geführt werden, dauern weiter an.

Hinweis: Ein Bild der gesuchten Person (möglicher Zeuge, kein Beschuldigter) ist dieser Meldung beigefügt (Quelle: PP Südosthessen).

Offenbach, 12.03.2024, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
– Pressestelle –
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main

Telefon: 069 / 8098 – 1210 (Sammelrufnummer)

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 090 22567
Claudia Benneckenstein (cb) – 1214 oder 0152 / 066 23109
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290

Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: [email protected]
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel