2.1 C
Hessen
Freitag, 19. Juli 2024

POL-OF: Frau während Busfahrt von Unbekanntem bespuckt und beleidigt; Mann soll sich entblößt haben – Festnahme und mehr

Top Neuigkeiten

Stadt und Kreis Offenbach (ots) –

1. Frau während Busfahrt von Unbekanntem bespuckt und beleidigt – Offenbach/Frankfurt

(cb) Ein 40 bis 50 Jahre alter Mann von schlanker Statur mit blonden Haaren und blondem Bart soll am Montagnachmittag eine 32-jährige Frau in der Buslinie 105 von Offenbach nach Frankfurt beleidigt und bespuckt haben. Der Fahrgast, welcher zwei Rucksäcke dabeihatte, sei kurz nach 17 Uhr in den Bus von Offenbach in Fahrtrichtung Frankfurt eingestiegen und an der Frau, welche bereits im Bus saß, vorbeigegangen. Im Vorbeigehen habe er sie dann unvermittelt angespuckt. Als sie ihn daraufhin ansprach habe er sie mehrfach rassistisch beleidigt und noch mehrmals in ihre Richtung gespuckt. Des Weiteren soll er sich auch drohend vor die verängstigte Frau gestellt und sie fortwährend beleidigt haben. Sie hat sich hilfesuchend an den Busfahrer gewandt, welcher den bislang unbekannten Täter an der darauffolgenden Haltestelle aus dem Bus verwiesen hatte. Die Frau gab gegenüber der Polizei an, dass sie an der Haltestelle Marktplatz/Berliner Straße ausstieg. Wann der Unbekannte den Bus bestiegen und an welcher Haltestelle dieser aus dem Bus verwiesen worden war, konnte sie nicht sagen. Die Staatsschutzabteilung in Offenbach hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Zeugenhinweise unter der 069 8098-1234 entgegen.

2. Scheinwerfer ausgebaut und gestohlen: Zeugensuche! – Offenbach

(fg) Zwischen Sonntagabend, 23 Uhr und Montagmorgen, 7 Uhr, waren Unbekannte in der Adam-Marsch-Straße (einstellige Hausnummern) an einem geparkten BMW X7 zugange und montierten die beiden Frontscheinwerfer aus. Zuvor zerstörten die Diebe eine Fensterscheibe, um die Motorhaube zu öffnen; womöglich um den Ausbau der Scheinwerfer vorzubereiten. Zudem hatten die Täter an der Heckstoßstange herumhantiert. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

3. Offensichtlich unter Drogeneinfluss am Steuer – Obertshausen

(fg) Wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt die Polizei gegen einen 25-Jährigen, den sie am frühen Dienstagmorgen in seiner C-Klasse am Steuer sitzend in der der Ostendstraße festgestellt hatte. Gegen 2.20 Uhr traf die Streifenbesatzung den Mann in seinem stehenden Fahrzeug mit laufendem Motor auf dem Fahrersitz an. Dieser reagierte verzögert auf die Ansprache der Ordnungshüter und machte zudem einen desorientierten Eindruck. Beim Aussteigen schwankte der 25-Jährige stark und hielt sich am Autodach fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest war nicht möglich, da der Mercedes-Lenker mehrfach an dem Röhrchen vorbei pustete. Bei einem Pupillenreaktionstest waren die Pupillen des Tatverdächtigen stark geweitet, was den Verdacht des vorherigen Drogenkonsums erhärtete. Daher wurde eine entsprechende Strafanzeige gefertigt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Mercedes fahrend gesehen haben und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06104 6908-0 zu melden.

4. Unfallflucht: Wer hat die Verkehrsinsel und Verkehrsschilder beschädigt? – Dietzenbach

(cb) Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte zwischen Freitagmittag, 12 Uhr und Samstagvormittag, 10 Uhr, zwei Verkehrsschileder sowie eine Verkehrsinsel in der Waldstraße (20er Hausnummern) und fuhr davon. Ersten Erkenntnissen nach befuhr der Unfallverursacher die Waldstraße in Richtung Hauptstraße, als er kurz vor der Unterführung von der Fahrbahn abkam und auf die Gegenspur geriet. Er überfuhr die Verkehrsinsel und kollidierte mit den auf der Insel angebrachten Verkehrsschildern. Aufgrund der Spurenlage könnte es sich bei dem Verursacher um ein blaues Fahrzeug handeln. Den entstandenen Sachschaden an der Verkehrsinsel und den Verkehrsschildern schätzt die Polizei auf 5.000 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06074 837-0 bei der Polizei in Dietzenbach zu melden.

5. Vorläufige Festnahme vor der Polizeistation: Ermittlungen wegen Beleidigung – Langen

(fg) Einen kürzen „Anfahrtsweg“ gibt es wohl kaum: Polizeibeamte nahmen am Montagabend einen 46-Jährigen wegen des Verdachts der Beleidigung im Eingangsbereich der Polizeistation vorläufig fest. Dieser soll zuvor, gegen 22.30 Uhr, die beiden untersten Treppenstufen zum Haupteingang der Polizeistation mit roter Kreide beschmiert haben. Da der Mann offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,46 Promille anzeigte. Der 46-Jährige musste die Beamten in die Räumlichkeiten begleiten, wo er erkennungsdienstlich behandelt wurde. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Beleidigung zu. Die Schriftzüge wurden zeitnah mittels Wasser entfernt.

6. Mann entblößt sich vor zwei jungen Frauen – Langen

(cb) Ein 21 Jahre alter Tatverdächtiger sprach am Montagabend, gegen 18.30 Uhr, zwei junge Frauen an, welche die Rheinstraße entlangliefen. Die 18 und 19 Jahre alten Frauen beachteten den Mann kaum, woraufhin dieser eine der beiden Frauen geschubst haben soll. Anschließend soll er sich sein T-Shirt vom Oberkörper gerissen haben. Im weiteren Verlauf soll er es zusammengewickelt und in Richtung Kopfbereich der jungen Frauen geschlagen haben. Im Anschluss soll er seine Jogginghose sowie seine Shorts nach unten gezogen und sein Glied berührt haben. Der Mann wurde kurz darauf durch die hinzugerufenen Polizeibeamten in der Nähe vorläufig festgenommen. Da er mutmaßlich unter Alkohol- und Drogeneinfluß stand, wurde er in das Polizeigewahrsam zur Ausnüchterung gebracht und am nächsten Morgen nach Hause entlassen. Auf ihn kommen nun entsprechende Strafverfahren zu.

7. Mercedes brannte vollständig aus: Polizei geht von technischem Defekt aus – Bundesstraße 45/Rodgau

(fg) Am Montagabend brannte ein Mercedes auf der Bundesstraße 45 vor der Anschlussstelle Froschhausen in Fahrtrichtung Hanau vollständig aus; die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Zeugen hatten den Entstehungsbrand gegen 19.15 Uhr bemerkt und den 76-jährigen Mercedes-Fahrer zum Anhalten bringen können. Der Lenker des SL500 hielt an und brachte sich in Sicherheit. Sein Wagen brannte vollständig aus. Die hinzugerufene Feuerwehr aus Rodgau löschte den Brand. Verletzt wurde niemand.

Hinweis: Der Meldung ist ein Bild beigefügt (Quelle: PP Südosthessen).

8. Mann soll sich entblößt haben – Festnahme – Rodgau/Weiskirchen

(jm) Polizeibeamte nahmen am Montagnachmittag einen mutmaßlichen Exhibitionisten vorläufig fest. Zunächst teilte ein Zeuge der Polizei eine offenbar betrunkene Person mit, die zudem aggressiv gegenüber Passanten sei. In der Folge soll sich der Mann gegen 15.50 Uhr vor einer Mutter und ihrem fünfjährigen Kind in der Kolpingstraße entblößt haben. Die eingesetzte Streife nahm daraufhin einen 30-Jährigen vorläufig fest. Dieser stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss; ein Alco-Test ergab 2,9 Promille. Der Festgenommene musste daher eine Blutprobe abgeben. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Die weiteren Ermittlungen übernimmt nun das Offenbacher Fachkommissariat für Sexualdelikte. Weitere Zeugen oder mögliche Geschädigte des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden.

Offenbach 09.07.2024, Pressestelle, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
– Pressestelle –
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main

Telefon: 069 / 8098 – 1210 (Sammelrufnummer)

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 090 22567
Claudia Benneckenstein (cb) – 1214 oder 0152 / 066 23109
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290

Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: [email protected]
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel