2.1 C
Hessen
Freitag, 19. Juli 2024

POL-OF: Fahrrad schon codiert? Erneute Aktion im Rathaus Hanau; Unbekannter beraubt 42-Jährigen am Mainuferweg; Einbrecher wird ertappt und flüchtet und mehr

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

Bereich Offenbach

1. Unbekannter beraubt 42-Jährigen am Mainuferweg: Zeugen bitte melden! – Offenbach

(dj) 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schwarzer Oberlippenschnauzer (mittiger Steg circa 1 cm frei), bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover sowie dunkler Hose – mit dieser Beschreibung sucht die Kripo in Offenbach nach einem Mann, der am frühen Donnerstagmorgen an der Mainpromenade in Höhe der Fußgängerbrücke im Bereich des Arthur-von-Weinberg-Steg einen 42 Jahre alten Mann überfallen hat. Der Unbekannte hatte den Offenbacher gegen 3 Uhr zunächst nach einer Zigarette gefragt. Als das Opfer ihm diese reichte, schlug der Räuber unvermittelt mit der Faust in das Gesicht des Geschädigten, sodass dieser zu Boden fiel. Nach weiteren Schlägen, nahm sich der Täter das Bargeld aus der Geldbörse des 42-Jährigen und flüchtete mit der Beute auf einem schwarzen E-Scooter in unbekannte Richtung. Der überfallene Mann erlitt Verletzungen an der Nase und am Auge. Zeugen, die weitere Angaben zu dem Kriminellen machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 069 8098-1234 bei der Kripo in Offenbach zu melden.

2. Einbrecher wird ertappt und flüchtet – Offenbach/Rosenhöhe

(jm) Ohne Beute flüchtete ein Unbekannter, der am frühen Freitagmorgen beim Einbruchsversuch in ein Wohnhaus in der Straße „Auf der Rosenhöhe“ von einem Anwohner ertappt wurde. Der etwa 1,80 Meter große und 20 bis 25 Jahre alte Mann mit schwarzen Haaren war gerade dabei an einer Tür zum Keller herumzuhantieren, als der Anwohner durch die Geräusche erwachte und in Richtung Keller lief. Der Täter rannte umgehend davon. Zuvor hatte er sich an der Garage zu schaffen gemacht und dabei wohl das Tor beschädigt. Der Anwohner gibt an, dass der Mann eine schlanke Statur hatte und mit einem dunkelblauen Kapuzenpulli sowie hellblauen Jeans bekleidet war. Der Einbruchsversuch soll sich zwischen 2.25 und 2.35 Uhr ereignet haben. Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234.

3. Werkzeugdiebe haben zugeschlagen: Wichtige Präventionstipps – Rodgau/Weißkirchen

(dj) Ein Firmenauto in der Hauptstraße in Höhe der Hausnummer 23 war am frühen Donnerstagmorgen Ziel unbekannter Täter. Gegen 4 Uhr kletterten die Diebe zunächst auf die Ladefläche des Ford Transit und zerstörten anschließend das Vorhängeschloss einer dort befindlichen Lagerbox. Hieraus entwendeten die drei Täter unter anderem mehrere Bohrmaschinen, Kettensägen und Flexgeräte. Der Nutzer des Fahrzeuges erwischte das Trio beim Verladen der Gerätschaften in ein Auto, woraufhin sich zwei Diebe mit der dunklen Limousine sowie der Beute aus dem Staub machten und der Dritte in Richtung Donaustraße davonrannte. Eine nähere Täterbeschreibung liegt aktuell nicht vor. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Offenbach unter der Rufnummer 069 8098-1234 entgegen.

Bezüglich Einbrüchen in Firmen- und Handwerksfahrzeuge mit der Zielrichtung Werkzeuge appelliert die Polizei zu Achtsamkeit. Es werden gezielt Handwerker-/Firmenfahrzeuge angegangen, in denen Profi-Elektrowerkzeuge (vornehmlich aus dem Baugewerbe) vermutet werden.

Tatgelegenheiten können reduziert werden, indem

– die Fahrzeuge stets abgeschlossen werden (auch auf Baustellen
beim Arbeiten).
– die Fahrzeuge sofern möglich, in Garagen geparkt werden.
– die Fahrzeuge am Ende des Arbeitstages entladen werden.
– die Ladung zusätzlich im Fahrzeug gegen Diebstahl gesichert
wird.
– die Fahrzeuge nach Möglichkeit mobile Einbruchstechnik verbauen.
– die Werkzeuge inventarisiert und/oder codiert werden.

Das Ausleuchten der Abstellorte oder die Überwachung mittels Kamera kann dabei einen zusätzlichen Schutz bieten, sagt die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle.

Zusätzlich weist die Polizei darauf hin, wo immer möglich, technisches und elektronisches Gerät (auch Akkus mit Seriennummern) mit deren Individualnummern zu inventarisieren, um in einem Schadensfall der Polizei die Ausschreibung der Geräte zu ermöglichen. Nur durch eine konkrete Zuordnung ist eine Strafverfolgung möglich.

Informieren können sich Interessierte unter www.polizei-beratung.de.
Dort findet man auch eine speziell für Delikte rund ums Fahrzeug hinterlegte Broschüre mit wertvollen Tipps.

Gerne beantworten die Kolleginnen und Kollegen der örtlichen Beratungsstellen des Polizeipräsidiums Südosthessen Fragen. In Offenbach sind diese unter der Rufnummer 069 8098-2424 erreichbar.

Bereich Main-Kinzig

1. Fahrrad schon codiert? Erneute Aktion im Rathaus – Hanau

(dj) Da die letzte Fahrradcodieraktion im Frühjahr ein voller Erfolg war, führen die Polizeistation Hanau I und die Stadt Hanau am Donnerstag (13. Juli) eine weitere Veranstaltung zum Codieren von Fahrrädern sowie Fahrradanhängern durch. Die Aktion findet zwischen 10 und 16 Uhr im Foyer des Rathauses statt. Die Kolleginnen und Kollegen der Polizeistation Hanau I und die Stadt Hanau freuen sich auf zahlreiche Beratungsgespräche rund um das Thema Fahrrad. Zudem haben sie einiges an Info-Material dabei und beraten zur richtigen Diebstahlsicherung.

Im Falle eines Diebstahls kann durch den Code der rechtmäßige Eigentümer des Rades ermittelt werden. Die sichtbare Codierung mit Aufkleber kann einen Diebstahl zudem verhindern, da ein solches Fahrrad als Hehlerware praktisch nicht verwendbar ist. Interessierte Radlerinnen und Radler bringen bitte die Fahrradunterlagen, den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mit. Bei E-Bikes und Pedelecs ist es wichtig, die Schlüssel für den Akku dabei zu haben. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren denken bitte daran, eine Vollmacht der Eltern oder Erziehungsberechtigten mitzubringen. Das benötigte Formular inklusive der Datenschutz-Erklärung können vor Ort ausgefüllt oder vorab auf der Dienststelle empfangen werden.

Für einen reibungslosen Ablauf bitten wir die Interessenten sich vorab bei der Stadtpolizei Hanau unter der Rufnummer 06181 295-1900 anzumelden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

2. Autodiebe stahlen Audi SQ7 – Linsengericht/Großenhausen

(jm) Autodiebe stahlen am Donnerstag einen in der Eichwaldstraße geparkten Audi SQ 7. Das hochwertige schwarze Fahrzeug, an dem GN-Kennzeichen angebracht waren, stand neben dem Haus im Bereich der einstelligen Hausnummern. Der Wagen verschwand zwischen Mitternacht und 10 Uhr. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Diebstahl und dem Verbleib des Audis unter der Rufnummer 06181 100-123.

Offenbach, 23.06.2023, Pressestelle, David Jesse

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
– Pressestelle –
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main

Telefon: 069 / 8098 – 1210 (Sammelrufnummer)

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
David Jesse (dj) – 1214 oder 0162 / 889 9373
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 090 22567
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290

Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: [email protected]
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen – Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel