2.1 C
Hessen
Donnerstag, 18. Juli 2024

POL-OF: Anette Kunst als neue Leiterin der Polizeistation Hanau II ins Amt eingeführt

Top Neuigkeiten

Offenbach (ots) –

(lei) Anette Kunst leitet fortan die Geschicke der Polizeistation Hanau II. Die 56-Jährige wurde am Freitag, 10. November 2023, durch Polizeipräsident Daniel Muth offiziell in das Amt als Dienststellenleiterin eingeführt.

Innerhalb der Polizeidirektion Main-Kinzig ist sie damit gleichzeitig die erste Frau, die eine Polizeistation führt.

Im Rahmen eines feierlichen Aktes erhielt sie aus den Händen des Behördenleiters die Urkunde mit der entsprechenden Beauftragung. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Frau Kunst eine überaus engagierte und fachlich wie persönlich herausragende Führungspersönlichkeit gewinnen konnten, die die Polizeiarbeit von Grund auf kennt“, so Herr Muth, der zur ihr persönlich weiter ausführte: „Ich bin mir sicher, dass Ihre positive Ausstrahlung und Ihr positives Denken auf alle Kolleginnen und Kollegen abfärben wird.“

Bei der Amtseinführung von Frau Kunst an ihrem Amtssitz in der Cranachstraße waren neben zahlreichen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aus den Städten und Kommunen im Zuständigkeitsbereich der Dienststelle, auch zahlreiche Führungskräfte der südosthessichen Polizei anwesend, darunter der neue Leiter der Abteilung Einsatz, Herr Marco Weller, sowie die stellvertretende Leiterin der Polizeidirektion Main-Kinzig, Polizeidirektorin Kathi Klemann. Sie alle wünschten Frau Kunst viel Erfolg für die neue Aufgabe.

Mit der Beauftragung zur „Chefin“ der Station im Stadtteil Lamboy übernimmt Anette Kunst eine Schwerpunktdienststelle in der Polizeidirektion Main-Kinzig und ist in Sachen Sicherheit für insgesamt rund 120.000 Bürgerinnen und Bürger zuständig. Die Erste Polizeihauptkommissarin war bereits seit September 2021 in der Leitungsebene der Dienststelle tätig und nahm seither die Vertretung des vormaligen Stationsleiters Frank Geist wahr, der Ende August 2023 in den Ruhestand verabschiedet wurde.

In Ihrer Antrittsrede brachte die neue Stationsleiterin ihre Freude über diesen besonderen Tag zum Ausdruck: „Die Berufung zur Leiterin ist ein Zeichen von großem Vertrauen, was mir hier entgegengebracht wird. Dieser Verantwortung bin ich mir bewusst“, führte die 56-Jährige aus und gab einen Ausblick, was sie in ihrer Amtsführung als essentiell erachtet: „Wer eine Dienststelle führen will, der muss Kümmerer sein, muss ansprechbar sein – für die vielfältigsten Belange und natürlich auch für die Kolleginnen und Kollegen.“ In dienstlicher Sicht hat sie sich ebenfalls bereits Ziele gesteckt, unter anderem sieht sie einen Schwerpunkt im polizeilichen Präventionsauftrag, etwa durch weiteren hohen Kontrolldruck.

Zur Person:

Frau Kunst trat 1987 in den Polizeidienst des Landes Hessen ein und war nach Absolvieren der Grundausbildung in Kassel zunächst in der damaligen Bereitschaftspolizei in Hanau sowie später in Mühlheim am Main eingesetzt. Nach dem Studium für den gehobenen Polizeivollzugsdienst versah sie ab 1998 überwiegend als Dienstgruppenleiterin Dienst in unterschiedlichsten Polizeistationen, unter anderem in den beiden Hanauer Stationen I und II, in Großauheim und in Gelnhausen. Weitere Erfahrungen sammelte sie mit Übernahme der Leitung der Ermittlungsgruppe in der Polizeistation Großauheim im Herbst 2020, wodurch sie bereits in die Leitungsebene dieser Station wechselte. Nicht zuletzt deswegen ist die im Hanauer Umland wohnhafte Polizeibeamtin auch kommunal bestens vernetzt und kennt insbesondere den westlichen Main-Kinzig-Kreis aus vielen Blickwinkeln.

Die gute Arbeit im Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Hanau II möchte die verheiratete Mutter zweier erwachsener Töchter fortsetzen. Die neue Leitungsaufgabe nimmt sie daher voller Vorfreude an.

Hinweis: Dieser Meldung sind zwei Bilder beigefügt (Quelle: PP Südosthessen / die Bilder können von Medienschaffenden frei verwendet werden).

Offenbach, 10.11.2023, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
– Pressestelle –
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main

Telefon: 069 / 8098 – 1210 (Sammelrufnummer)

Thomas Leipold (lei) – 1201 oder 0160 / 980 00745
Felix Geis (fg) – 1211 oder 0162 / 201 3806
Jennifer Mlotek (jm) – 1212 oder 0152 / 090 22567
Claudia Benneckenstein (cb) – 1214 oder 0152 / 066 23109
Alexander Schlüter (as) – 1223 oder 0162 / 201 3290

Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: [email protected]
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel