10.7 C
Hessen
Freitag, 22. September 2023

POL-MR: Seltener Polizeioldie als Neuzugang Zum Museumstag am 16. Juli öffnet das Marburger Museum mit zusätzlichen Attraktionen

Top Neuigkeiten

Marburg-Biedenkopf (ots) –

Sehr gerne leiten wir die Presseinformation des Polizeioldtimer Museums Marburg weiter.
Rückfragen dazu bitten wir ausschließlich direkt an das Museum zu richten.

Martin Aalich

Der letzte Museumstag vor der Sommerpause findet am Sonntag, 16. Juli, statt. Dann stehen die inzwischen über 100 historischen Polizeifahrzeuge in der Zeit von 11 bis 17 Uhr wieder kostenlos zur Besichtigung bereit. Vielerlei Leckereien gegen den Hunger und Durst gibt es im schmucken Vereinsheim. Zudem gibt es einige Besonderheiten an diesem Tag.

Beliebte Oldies unterwegs

Mittlerweile waren die Marburger Polizeioldies schon bei einigen Veranstaltungen im Einsatz, wie zuletzt bei der MAC Oldtimerfahrt „Rund um Marburg“ und dem Hessentag in Pfungstadt.

Motto „Einen Zahn zulegen“
Für den kreisweiten Museumstag haben sich die Museumsverantwortlichen zum Motto „Einen Zahn zulegen“ etwas Besonderes ausgedacht und präsentieren den Besuchern eine Sonderausstellung zu schnellen Streifenwagen und Sportwagen der Polizei. Dazu passt der Neuzugang im Museum. Nur an diesem Tag dürfen sich unsere kleinen Gäste in einem Porsche Streifenwagen mit Polizeimütze und Anhaltekelle fotografieren lassen und einmal das Gefühl einer Polizistin oder eines Polizisten der Autobahnpolizei erleben. Auch ein Polizeimotorrad steht für ein Erinnerungsfoto zur Verfügung. Zudem eine Hüpfburg zum Austoben und der „Heiße Draht“ für die mit einem ruhigen Händchen. Einige historische Feuerwehrfahrzeuge stehen zudem zur Besichtigung bereit.

Außergewöhnlicher Neuzugang

Im Jahr 1969 brachten die europäischen Ford-Werke den Sportwagen Capri auf den Markt. Außergewöhnlich war, dass das Sportcoupé auch als schneller Streifenwagen der Autobahnpolizei Nordrhein-Westfalen zum Einsatz kam. Bis dato nutzte die Autobahnpolizei Porsche 356 Cabriolet. Vier Ford Capri 2300 GT wurden 1969 als Streifenwagen bei der Autobannpolizei in Hilden eingeführt, um die betagten Porsche abzulösen, da geräumiger und schneller als diese. Es blieb jedoch bei diesem einmaligen Wechsel, der Capri setzte sich letztendlich nicht durch. Nach der Ausmusterung wurden sie verkauft und verschwanden, es folgte der Porsche 911 Targa.

Im Jahre 2005 begann ein Kollege der Bundespolizei mit der Recherche zur Geschichte der Ford Capri Streifenwagen und entschloss sich dieses außergewöhnliche Polizeifahrzeug aufleben zu lassen. Ein geeignetes Fahrzeug und die damals originalen Polizeiausrüstungen waren gefunden, dann fehlte die Zeit. 2020 übergab er daher die bereits fertige Karosserie zur weiteren Restauration ins 1. Deutsche Polizeioldtimer Museum. Hier startete daraufhin in der vereinseigenen Werkstatt eine wirklich langwierige Restauration und Rekonstruktion über fast drei Jahre. Jetzt steht der Capri wieder so da, wie er als schneller Streifenwagen der Autobahnpolizei Ende der 60er im Einsatz war.

Über 100 Polizeioldies zu besichtigen

Der Capri kann nun neben den über 100 liebevoll gepflegten Polizeifahrzeugen im Marburger Museum besichtigt werden. Von denen ist übrigens der zuletzt neu restaurierte Ford 17m Turnier für den renommierten Leser-Preis „Der Goldene Klassiker“ vorgeschlagen. Die automobilen Zeitzeugen sind in drei Hallen und einer Freifläche ausgestellt und laden die Besucher zur Besichtigung ein.
Viele tausende Besucher haben dies seit der Eröffnung im Jahr 2003 schon gemacht und waren begeistert. Wer also einmal mobile Kulturgeschichte live erleben möchte, hat an diesem Sonntag die einmalige Gelegenheit dazu.

Vereinsheim lädt zum Verweilen ein

Das großflächig verglaste Vereinsheim mit seiner Freiterrasse lädt die Besucher auch zum Verweilen ein. Dort gibt es neben Würstchen und Getränken auch Kaffee und Kuchen, um den Museumsaufenthalt noch angenehmer zu gestalten. Zudem warten noch weitere Überraschungen auf die Besucher.

Sommerfest und Jubiläum folgen

Der nächste Öffnungstermin findet zum Ende der Sommerferien statt, am Sonntag, 3. Sept. steigt das beliebte Sommerfest, das zusammen mit dem 20jährigen Bestehen des Museums gefeiert wird. Das Museum befindet sich an der Kreisstraße 69 in Richtung des Stadtteils Cyriaxweimar.

Weitere Infos zum Öffnungstermin und ein digitaler Rundgang durchs Museum unter www.polizeioldtimer.de

Daten zum Ford Capri 2300 GT – Streifenwagen

Baujahr: 1969

Antriebsart: 2,3 L, 6 Zylinder Ottomotor, 108 PS,
Höchstgeschwindigkeit: 178 km/h
Sonderausstattung: Blaulicht, Martinshorn, Funk, Außenlautsprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel