3.9 C
Hessen
Donnerstag, 29. September 2022

POL-MR: Fahrradcodierung bei der Polizei Stadtallendorf

Top Neuigkeiten

Marburg-Biedenkopf (ots) –

Stadtallendorf

Mehr Sicherheit durch Fahrradcodierungen –
Nächster Codiertermin bei der Polizei Stadtallendorf

„Ein Rad mit einer speziellen Codierung, einer Verschlüsselung, die Rückschlüsse auf den Besitzer zulässt, bringt einen potentiellen Dieb bei einer Polizeikontrolle in Erklärungsnöte. Ein codiertes Rad ist daher für den Dieb wesentlich uninteressanter als ein nicht codiertes. Das bedeutet für den Eigentümer gleichzeitig mehr Sicherheit!
Wer über die gute Sicherung durch ein adäquates Schloss hinaus sein Fahrrad durch eine Codierung noch mehr schützen möchte, hat dazu jetzt eine weitere Gelegenheit!“

Die nächste kostenlose Codieraktion bei der Polizei Stadtallendorf findet statt am

Dienstag, 17. Mai 2022 zwischen 09 und 16 Uhr

bei der

Polizei Stadtallendorf

Schulstraße 2B
35260 Stadtallendorf.

Eine Anmeldung. werktags unter der Rufnummer 06428 93050 ist zwingend notwendig.

Übrigens, nicht nur ein wirklich gutes Schloss und eine Codierung helfen, sondern auch der gute alte Fahrradpass, denn wenn alle Sicherungsvorkehrungen und -maßnahmen nichts helfen, dann hat man durch diesen Pass, den es selbstverständlich mittlerweile auch digital und weiterhin kostenlos als APP gibt, zumindest alle für eine Fahndung notwendigen Daten und Fakten.

Weitere Informationen zur Wertsachenkennzeichnung nach dem hesseneinheitlichen Codierverfahren F.E.I.N. stehen im Internet unter www.polizei.hessen.de.

Hier noch einige wichtige Tipps und Hinweise!

– Carbonräder können nicht, Job- und Leasingräder nur nach
Rücksprache und mit vorliegendem Einverständnis des Eigentümers
codiert werden! – Für die Codierung selbst, sind die Vorlage eines
gültigen Personalausweises oder eines anderen gültigen
Ausweisdokumentes, sowie ein Eigentumsnachweis für das Fahrrad
notwendig. – Die befestigten Flaschenbehälter, Luftpumpen, Schlösser
oder ähnlichen Gegenstände wenn möglich abmontieren. – Speziell für
Elektrofahrräder wird darum gebeten, den Schlüssel zum Herausnehmen
des Akkus mitzunehmen.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel