2.1 C
Hessen
Dienstag, 25. Juni 2024

POL-LM: Mutiges Einschreiten! Belobigungen bei der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Top Neuigkeiten

Limburg (ots) –

Mutiges Einschreiten! Belobigungen bei der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Am Dienstag, dem 14. Februar 2023, um 16.00 Uhr, fand in der Polizeidirektion Limburg-Weilburg eine Feierstunde statt, in deren Rahmen fünf Bürger für ihr gesellschaftliches Engagement belobigt wurden. Die Geladenen haben sich durch ein besonderes Maß an Zivilcourage oder anderweitigem vorbildlichen Verhalten, u.a. bei der Verhinderung und Aufklärung von Straftaten oder auch Rettung von Personen, verdient gemacht.

Der Leiter der Polizeidirektion Marcus Brambach und Landrat Michael Köberler hatten fünf Bürger des Landkreises Limburg Weilburg zur Polizeistation Limburg eingeladen, um diesen im feierlichen Rahmen für ihre außerordentliche Zivilcourage zu danken. Im Raum Limburg mit Blick auf den Dom hatten sich dazu außerdem die Leiter der Polizeistationen Limburg (Martin Schlögl) und Weilburg (Frank Beringer) sowie die Leitung der Führungsgruppe der Polizeidirektion eingefunden.

Kriminaldirektor Brambach hob in seiner Begrüßungsrede hervor, wie außergewöhnlich die Taten der Eingeladenen waren und wie dankbar er für ein solches Verhalten ist. Polizei und Bevölkerung können nur gemeinsam Gutes erreichen und somit ist ein Engagement von allen Beteiligten wichtig. Landrat Köberle bedankte sich ausdrücklich bei den fünf Bürgern und betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit von Landkreis, Polizei und der Bevölkerung für einen sicheren Landkreis Limburg-Weilburg.

„Negativbeispiele, wie ein Einbruch in ein Geschäft in der Limburger Innenstadt in den letzten Wochen, bei dem über die Videoschutzanlage nachvollzogen werden konnte, dass mehrere Passanten an den gerade die Schaufensterscheibe einschlagenden Tätern vorbeigingen, ohne die Polizei zu rufen, zeige, dass Zivilcourage leider nicht selbstverständlich ist und wie außergewöhnlich dagegen das Verhalten der zu Ehrenden sei.“, führte Direktionsleiter Brambach aus.

Belobigt wurden dann im Einzelnen:

Ein 44-jähriger Mitarbeiter der Stadt Weilburg, der einen Kabeldieb, welcher einen Schaden von über 100.000 EUR Schaden verursacht hatte, in seiner Freizeit wiedererkannt, verfolgt und der gerufenen Polizei gezeigt hat. Hierdurch konnte der Täter festgenommen und identifiziert werden.

Ein 42-Jähriger aus Bad Camberg, der auf der A3 einen stark betrunkenen Autofahrer beobachtete, wobei dieser fast mehrere Unfälle verursacht hätte. Der Bad Camberger verfolgte den Betrunkenen und gab der Polizei stetig Standortmeldungen durch. Als der Betrunkene anhielt, drohte er dem Zeugen sogar Schläge an und ging mit geballten Fäusten auf ihn zu. Trotzdem blockierte der 42-Jährige dem aggressiven Mann die Weiterfahrt und ermöglichte der Polizei die Festnahme und Strafverfolgung.

Ein 17-Jähriger aus Hünstetten, der am Limburger Bahnhof bemerkte, wie ein Mädchen von einem Mann belästigt und unsittlich angefasst wurde. Obwohl er alleine mit den beiden am Bahnhof war, schritt er ein und kam dem Mädchen zur Hilfe. Der 17-Jährige brachte auch den Täter dazu, bis zum Eintreffen der Polizei am Bahnhof zu bleiben.

Ein 51-Jähriger und ein 39-Jähriger, die sich gemeinsam zu einem brennenden Haus in Runkel-Eschenau begaben und trotz aller Gefahren für die eigene Gesundheit eine bewusstlose Frau aus einer vollkommen verrauchten Wohnung trugen. Nach Auskunft des später eingetroffenen Notarztes retteten sie der Frau hierdurch das Leben.

Kriminaldirektor Brambach und Landrat Köberle überreichten den Belobigten eine Urkunde und Präsente und bedankten sich im Namen aller Bürgerinnen und Bürger.

Hoffentlich stehen auch im Jahr 2023 Hilfsbedürftigen im Landkreis solch couragierte Helferinnen oder Helfer ebenso zur Seite.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Pressestelle
Telefon: (0611) 345-1044/1041/1042
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: PD Limburg-Weilburg – Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel