-1.8 C
Hessen
Freitag, 9. Dezember 2022

POL-LDK: Wetzlar: Erfolg für Dillenburger Rauschgiftermittler – Festnahmen nach mutmaßlichem Drogenhandel

Top Neuigkeiten

Dillenburg (ots) –

Wetzlar:

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Wetzlar und der Polizeidirektion Lahn-Dill

Wetzlar: Am Mittwochmorgen (18.11.2022) gab es nach intensiver Ermittlungsarbeit drei Festnahmen nach dem mutmaßlichen Handel mit Drogen im großen Stil.

Beamte des Rauschgiftkommissariats Lahn-Dill hatten die drei Männer bereits seit dem Frühjahr 2022 im Visier, Mittwochmorgen klickten die Handschellen.

Nach intensiven Ermittlungen gegen die 19 und 22 Jahre alten Männer aus Wetzlar, erwirkte die Staatsanwaltschaft Wetzlar Durchsuchungsbeschlüsse für mehrere Objekte im Bereich Wetzlar.

Zeitgleich wurden diese durch Kriminalpolizisten aus dem gesamten Lahn-Dill-Kreis am Mittwochmorgen durchsucht.

Die Ermittler fanden mehrere tausend Euro Falschgeld, rund 8.000 Euro Bargeld, eine Uzi-Maschinenpistole samt rund 200 Schuss Munition, zwei Kilogramm Marihuana, ein Kilogramm Amphetamin, rund 1300 Gramm Haschisch und ein Liter Ballerliquid, sowie diverse freiverkäufliche Kurzwaffen mit Munition und Hieb- und Stichwaffen.

In einem Objekt stießen die Polizisten auf eine komplett eingerichtete Koch- und Verpackungsstation für Ballerliquid und Cannabis.

Weiterhin wurden eine Bargeldzählmaschine, große Mengen Verpackungsmaterialien für Drogen, Utensilien zu deren Herstellung und Maskierungen, sowie Sturmhauben aufgefunden.

Drei neuwertige Motorräder, die offenbar aus Betäubungsmittelverkäufen stammen, wurden sichergestellt.

Die drei Tatverdächtigen wurden festgenommen.

Ein 19-Jähriger, aus einem Wetzlarer Stadtteil, durfte die Polizeistation nach den polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen.

Die beiden 22-jährigen Wetzlarer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Donnerstag (17.11.2022) einem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die zwei Tatverdächtigen sitzen derzeit in Hessischen Justizvollzugsanstalten ein.

Weitere Auskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft in Wetzlar unter Tel.: (06441) 44776-100 vor.

Dr. Christopher Roth, Staatsanwalt und Pressesprecher

Kerstin Müller, Polizeihauptkommissarin und Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel