2.1 C
Hessen
Freitag, 19. April 2024

POL-LDK: Polizei kontrolliert + Solarmodule am ehemaligen Depot geklaut + Schuppen aufgebrochen + Unfall im Kreuzungsbereich + Hibike gestohlen + Unfallfluchten

Top Neuigkeiten

Dillenburg (ots) –

Herborn und Wetzlar: Polizei kontrolliert

Gemeinsam mit Kollegen der Bereitschaftspolizei in Lich kontrollierten Beamte des Regionalen Verkehrsdienst gestern Vormittag in der Hermannsteiner Straße in Wetzlar und nachmittags in der Burger Hauptstraße in Herborn. Ihr Hauptaugenmerk hatten sie auf Gurtverstöße und Handyverstöße gelegt. Zwischen 08:00 Uhr und 16:00 Uhr hielten sie 33 Fahrzeugführer an, die nicht angegurtet waren. Auf diese kommt jeweils ein Bußgeld von 30 Euro zu.

Drei, der angehaltenen Fahrzeugführer, saßen auf dem eingesteckten Gurt, so dass dieser dann hinter dem Rücken verlief. Die Personen wurden auf die vorsätzliche Begehungsweise angesprochen und die Ordnungshüter dokumentierten die Verstöße gesondert. Hier wird der Regelsatz von 30 Euro auf 60 Euro verdoppelt.

Elf Fahrzeugführer nutzten ihr Mobiltelefon während der Fahrt. Sie müssen nun mit einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt im Fahrerlaubnisregister rechnen.

Ein Rollerfahrer mit abgelaufenem Versicherungskennzeichen wurde kontrolliert. Auf ihn kommt eine Anzeige zu. Auf sechs weitere Fahrzeugführer kommen Mängelanzeigen wegen verschiedenster technischer Mängel zu.

Auf der Rückfahrt zur Dienststelle fiel den Beamten ein Lkw durch seine Ladung auf. Dieser hatte Holzhackschnitzel geladen, die der Garten- u. Landschaftsbauer deutlich über die Bracken seines LKW geladen hatte. Offenbar dachte der Fahrer, die Ladung würde sich bei einer Geschwindigkeit bis 80 km/h nicht bewegen. Auch auf das Angebot während der Kontrolle, seine Ladung mit einem Netz zu sichern, konnten die Verkehrsspezialisten nicht eingehen. Ihm wurde die Problematik Schüttgüter erläutert und die Weiterfahrt untersagt. Er musste vor Ort umladen. Den Fahrzeugführer erwartet ein Bußgeld von 60 Euro und 1 Punkt in Flensburg.

+++ das Foto gehört zu dieser Meldung und darf im Rahmen der Berichtserstattung verwendet werden +++

Mittenaar-Bellersdorf: Solarmodule am ehemaligen Depot geklaut

Insgesamt zwölf Solarmodule stahlen Unbekannte am ehemaligen Munitionsdepot. Zwischen dem 25.02.2023 und dem 26.02.2023 trennten die Diebe die äußere Umzäunung des Solarparks auf und gelangten auf das Gelände. Dort demontierten sie die Module von ihren Unterkonstruktionen und flüchteten samt der Solarmodule. Der Schaden wird auf 5.000 Euro beziffert. Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des ehemaligen Depots aufgefallen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar- Schuppen aufgebrochen

In einen Schuppen des ev. Kindergartens „Bredowsiedlung“ brachen Diebe am vergangenen Wochenende ein. Zwischen 17:00 Uhr am Samstag und 13:30 Uhr am Sonntag verschafften sie sich Zutritt zum Gelände in der Karlstraße. Sie hebelten eine Tür zum Gartenschuppen des Kindergartens auf. Aus diesem stahlen sie zwei Benzinkanister mit rund 10 Liter Benzin. Der Schaden beläuft sich auf 250 Euro. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar- Unfall im Kreuzungsbereich

Ein 27-jähriger BMW-Fahrer war gestern Abend (06.03.2023), um 18:20 Uhr, auf der Bundesstraße 277 von Wetzlar aus kommend in Richtung Aßlar unterwegs. Entgegengesetzt fuhr eine 37-Jährige mit ihrem roten Hyundai. Im Kreuzungsbereich wollte die aus Aßlar stammende i20-Fahrerin nach links auf die B 49 in Richtung Limburg auffahren. Offenbar übersah sie die für sich rot-zeigende Ampel und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dort kollidierte sie mit dem schwarzen 1-er BMW des Herborners. Beide Autos wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Autofahrer, sowie die 14-jährige Hyundai-Beifahrerin verletzten sich leicht. Der Gesamtunfallschaden wird mit 23.000 Euro beziffert.

Hüttenberg-Weidenhausen: Hibike gestohlen

In der Nacht von Sonntag (05.03.2023) auf Montag (06.03.2023) stahlen Diebe ein Hibike aus einer Scheune in der Rheinfelser Straße. Das weiß-blau-rote Hardseven 5.0 hat einen Wert von rund 5.000 Euro. Wer kann Hinweise zu den Dieben geben, die zwischen 18:00 Uhr und 06:10 Uhr zuschlugen? Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Unfallfluchten:

Dillenburg- Niederscheld:

An der Ecke Schulstraße / Neugasse beschädigte ein bisher unbekannter Unfallfahrer am 28.02.2023 ein Element eines Metallzauns und flüchtete im Anschluss. Der schwarze Mercedes fuhr gegen 18:30 Uhr rückwärts gegen den Zaun und verursachte einen 1.500 Euro teuren Schaden. Ohne sich um diesen zu kümmern, entfernte sich der Verursacher in seiner schwarzen A-Klasse von der Unfallstelle. Die Dillenburger Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und sucht Zeugen: Wer kann Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug, welches vermutlich einen Heckschaden haben müsste, geben? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg- Donsbach:

Zwischen dem 02.03.2023, 16:00 Uhr und dem 04.03.2023, 14:00 Uhr wendete offenbar ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug auf den Parkplätzen der Hauptstraße 2b und touchierte dabei die hintere rechte Fahrzeugseite eines geparkten grauen Renault Kangoo. Der Unfallfahrer flüchtete ohne seine Personalien zu hinterlassen. Die Reparatur des Schadens wird sich auf 3.000 Euro belaufen. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Ehringshausen:

Eine 68-Jährige parkte ihren blauen Hyundai am Montag (06.03.2023) gegen 08:50 Uhr am rechten Fahrbahnrand der „Schöne Aussicht“ in Höhe der Hausnummer 10. Als sie gegen 13:00 Uhr zurückkehrte, bemerkte sie einen Schaden an der linken Front ihres Ioniq. Offenbar war ein Unbekannter in diesem Zeitraum gegen den geparkten Hyundai gefahren und hatte einen 1.000 Euro teuren Schaden hinterlassen. Hinweise zu dem Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Lahn-Dill
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hindenburgstr. 21
35683 Dillenburg
Tel.: 02771/907 120
Fax: 0611/327663040

E-Mail: [email protected] oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Lahn – Dill, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel