2.1 C
Hessen
Dienstag, 25. Juni 2024

POL-KS: Öffentlichkeitsfahndung mit Video von Täter eines bewaffneten Raubüberfalls auf Tankstelle in Kassel: Polizei bittet um Hinweise

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

(Beachten Sie bitte auch die am 28.11.2023, um 2:23 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/5380630 veröffentlichte Pressemitteilung zu dem Tankstellenüberfall.)

Kassel-Kirchditmold: Am späten Abend des 27. November 2022 überfiel ein bislang unbekannter und bewaffneter Täter eine Tankstelle in der Harleshäuser Straße, Ecke Christbuchenstraße im Kasseler Stadtteil Kirchditmold. Trotz intensiver Ermittlungen der Kasseler Kripo konnten bislang keine Hinweise auf die Identität des Täters erlangt werden, weshalb ein Richter nun die Veröffentlichung des Videos und der Bilder einer Überwachungskamera anordnete. Die mit dem Fall betrauten Beamten des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo erhoffen sich dadurch nun, Hinweise auf den Täter aus der Bevölkerung zu bekommen. (Das Video der Tat ist auf der Internetseite der Polizei Hessen unter https://k.polizei.hessen.de/1827046857 veröffentlicht und steht dort zum Download bereit.)

Der Raubüberfall hatte sich am Sonntag, 27. November 2022, gegen 22:30 Uhr ereignet. Der Täter hatte nach Betreten der Tankstelle den Kassenschalter aufgesucht und eine Schusswaffe aus der Jackentasche geholt. Diese richtete er auf die Kassiererin und forderte die Herausgabe von Bargeld. Mit der Beute ergriff er anschließend die Flucht aus der Tankstelle in Richtung Christbuchenstraße. Die Angestellte blieb unverletzt.

Bei dem Räuber handelte es sich um einen ca. 20 bis 30 Jahre alten, etwa 1,70 bis 1,75 Meter großen Mann, der akzentfreies Hochdeutsch sprach, komplett schwarz bekleidet war und dunkle Schuhe der Marke New Balance mit heller Sohle trug.

Zeugen, die den Ermittlern des K 35 Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Rückfragen bitte an:

Matthias Mänz
Pressesprecher
Tel. 0561 – 910 1020

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel