2.1 C
Hessen
Mittwoch, 24. Juli 2024

POL-KS: Neun Hundewelpen im Ahnepark ausgesetzt: Polizei erbittet Hinweise

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Vellmar (Landkreis Kassel):

Neun Hundewelpen brachte in der vergangenen Nacht gegen 1:45 Uhr ein 35-jähriger Jogger auf die Wache des Polizeireviers Nord in Vellmar. Wie der Mann aus Kassel den Polizisten schilderte, war er zuvor im Ahnepark laufen, als er im Bereich mehrerer Bänke ein lautes Wimmern vernommen habe. Der 35-Jährige schaute dort daraufhin genauer mit seiner Stirnlampe nach und entdeckte die neun Hundewelpen, die verstreut auf einer Rasenfläche des Parks lagen. Da weit und breit kein Muttertier oder Verantwortlicher zu erkennen waren, reagierte der Mann gedankenschnell, indem er sein T-Shirt auszog und darin die Tiere einwickelte, um sie warm zu halten. Anschließend brachte er die Welpen auf das nahegelegene Revier.

Dort legten die Polizisten die aufgefundenen Tiere, die noch nicht die Augen selbstständig öffnen konnten, in eine mit Wolldecken drapierte Hundebox und fuhren sie im Streifenwagen mit Alarm in eine Tierklinik im Landkreis Kassel. Umgehend wurde mit der Versorgung der Welpen begonnen, die nach Einschätzung der Tierfachangestellten erst wenige Tage alt sind. Die Rasse der Hunde konnte aufgrund des jungen Alters noch nicht bestimmt werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wären die neun Hundewelpen ohne das schnelle Handeln des Joggers und die sofortige Verbringung in die Klinik qualvoll verendet. Da aufgrund der Gesamtumstände alles dafürspricht, dass die Tiere im Ahnepark ausgesetzt wurden, leiteten die Polizisten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen bislang unbekannte Täter ein. Woher die Welpen stammen und wann sie genau ausgesetzt wurden, ist bislang noch ungeklärt.

Wer am gestrigen Abend im Ahnepark verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder der Polizei Hinweise in diesem Fall geben kann, wird gebeten, sich unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake
Pressesprecherin
Tel. 0561-910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: +49 561 910 1020 bis 23
Fax: +49 611 32766 1010
E-Mail: [email protected]

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: +49 561-910-0
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel