2.1 C
Hessen
Mittwoch, 17. Juli 2024

POL-KB: Zweite Änderung der polizeilichen Zuständigkeitsgrenzen: Waldeck und Stadtteile ab Februar im Dienstgebiet der Polizeistation Bad Wildungen

Top Neuigkeiten

Korbach (ots) –

Im Rahmen der geplanten Änderungen der Zuständigkeitsgrenzen der Polizei im Landkreis Waldeck-Frankenberg beginnt nach der bereits im Februar 2022 stattgefundenen ersten Phase nun zum 1. Februar 2023 die zweite und finale Phase der Umorganisation:

-> Die Stadt Waldeck geht mit allen Stadtteilen von der
Polizeistation Korbach zur Polizeistation Bad Wildungen über. <-

Mit der Umsetzung der zweiten Phase sind die einzelnen Dienstbezirke der Polizeistationen nun alle in etwa gleichgroß und orientieren sich klarer an den Grenzen der Städte und Gemeinden. Im ersten Schritt waren im Februar 2022 bereits die Gemeinden Diemelsee und Twistetal in den Zuständigkeitsbereich der Polizeistation Bad Arolsen übergegangen (beachten Sie dazu bitte die am 13.01.22 unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44150/5120905 veröffentlichte Pressemitteilung).

Nachdem sich diese Änderungen inzwischen bewährt haben und von der Bevölkerung gut angenommen wurden, folgt nun planmäßig zum 1. Februar 2023 die zweite Änderung der Zuständigkeitsgrenzen mit dem Übergang aller Waldecker Stadtteile in den Dienstbezirk der Polizeistation Bad Wildungen.
Über die Sicherheitspakete der hessischen Landesregierung erhielt zudem auch die Polizei im Landkreis Waldeck-Frankenberg zusätzliches Personal. So sind bereits seit Februar 2022 mehr Polizistinnen und Polizisten auf der Straße im Einsatz und zum 1. Februar dieses Jahres wird sich die Zahl der Beamtinnen und Beamten, die für die Sicherheit im flächengrößten Landkreis des Polizeipräsidiums Nordhessen sorgen, ein weiteres Mal erhöhen.

"Mit der Änderung der Zuständigkeitsgrenzen und dem zusätzlichen Personal gelingt es uns, die Polizeipräsenz auf den Straßen in unserem ohnehin schon sicheren Landkreis nochmals zu erhöhen. Die Anfahrtswege zu den Einsatzorten werden für die Streifen insgesamt kürzer, die polizeilichen Zuständigkeiten für die Bürgerinnen und Bürger einfacher zu erkennen. So wird sich die Sicherheit für die Menschen in Waldeck-Frankenberg weiterhin verbessern und das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger gestärkt", so Polizeidirektor Tino Hentrich, Leiter der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg.

Manuel Luxenburger

Polizeihauptkommissar

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg
Pommernstr. 41
34497 Korbach
Pressestelle

Telefon: 05631/971 160 oder -161
Mail: [email protected]
Web: www.polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizei Korbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel