-2.8 C
Hessen
Freitag, 2. Dezember 2022

POL-HBPP: Königspyton sonnt sich auf Bootssteg

Top Neuigkeiten

Wiesbaden (ots) –

Am Mittwoch, den 19.10.2022 gegen 14:35 Uhr wurde eine Streife der Wasserschutzpolizeistation Wiesbaden zu einer Fundsache der exotischen Art gerufen. Der Betreiber einer Bootswerft hatte eine Schlange auf seiner Steganlage gefunden. Offensichtlich genoss das Tier die letzten Sonnenstrahlen des milden Oktobertages auf den Holzplanken des Stegs.
Die Streife staunte nicht schlecht, als sie das Reptil vorfand. Nach ersten Recherchen musste es sich um eine Königspython handeln, die zum Glück nicht giftig ist. Beim Anblick der Beamtinnen und des Beamten versuchte das Tier die Flucht zu ergreifen. Da die ebenfalls verständigte Tierrettung der Stadt Wiesbaden noch nicht eingetroffen war, musste dringend gehandelt werden. Bewaffnet mit Eimer, Handschuhen und Schlagstock konnte die Flucht der Schlange vereitelt und diese der Tierrettung übergeben werden.
Die Herkunft der Schlange ist bislang unklar. Es wurde ein Strafverfahren wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.
Deshalb unser Apell: Sollten Sie mit der Haltung Ihres Tieres überfordert sein, wenden sie sich bitte an qualifiziert Institutionen in ihrer Nähe. Dieser Aufwand sollte ihnen ihr geliebtes Haustier wert sein.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 – 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529
https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp
olizeipraesidium

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel