-2 C
Hessen
Freitag, 9. Dezember 2022

POL-GI: Räuber stellt sich + Auseinandersetzung in der Rödgener Straße + Zeugin verhindert Betrug + Finderin gibt fünfstelligen Geldbetrag ab + Asbesthaltigen Abfall entsorgt + Schwer Verletzter nach Unfall

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Pressemeldungen vom 20.10.2022:

Räuber stellt sich + Auseinandersetzung in der Rödgener Straße + Bankmitarbeiterin verhindert Betrug + Ehrlicher Finderin gibt fünfstelligen Geldbetrag ab + Asbesthaltigen Abfall im Stadwald entsorgt + Schwer Verletzter nach Unfall

Gießen: Räuber stellt sich

Nach einem Raub am Lindenplatz sucht die Polizei nach Zeugen. Am Mittwoch, zwischen 20.20 und 20.30 Uhr, rempelte der Räuber einen einen Mann, der sein Rad schob, an. Der Biker fiel hin, sein Geld fiel aus der Jackentasche und eine Parfumflasche aus der Einkaufstasche. Im Anschluss flüchtete der Tatverdächtige mit den Sachen sowie einem unbekannten Begleiter in Richtung Brandplatz. Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen negativ. Die anschließenden Ermittlungen führten zu einem 28-jährigen Mann aus Grünberg, der sich letztendlich auf einer Polizeistation in Gießen selbst stellte.
Wer hat den Raub am Lindenplatz beobachtet? Wer kann Angaben zur Identität des Begleiters machen?
Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-6555 entgegen.

Gießen: Auseinandersetzung in der Rödgener Straße

An der Kreuzung Rödgener Straße/Lufthansastraße gerieten am Mittwoch eine unbekannte Anzahl an Personen in eine handfeste Auseinanderetzung. Gegen 22.35 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei eine Schlägerei, an der etwa 10 Personen beteiligt seien sollen. Mehrere Streifenwagen rückten an. Nach bisherigen Erkenntnissen stritten sich zunächst mehrere Personen. Anschließend kam es auch zu Schlägen. Mindestens ein Mann verletzte sich und wurde von einer Rettungswagenbesatzung versorgt. Die Polizisten leiteten zwei Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein. Da der Geschehensablauf und die Anzahl der Beteiligten unklar sind, sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 entgegen.

Gießen: Kennzeichen weg

In einem Parkhaus in der Straße „Flutgraben“ schlugen Kennzeichendiebe zu. Am Mittwoch zwischen 07.30 und 17.35 Uhr montierten sie die Nummernschilder eines schwarzen Hyndai ab. Hinweise zu den Dieben und zum Verbleib der Kennzeichen (LDK-TB 308) nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Gießen: Autos entwendet

Vor dem Gelände eines Autohändlers in der Straße „Am Alten Flughafen“ stahlen Unbekannte zwei nicht zugelassene Fahrzeuge. Die Diebe machten sich am Dienstag zwischen 17.00 und 19.00 Uhr an einem schwarzen Golf 7 und grauen 3er BMW zu schaffen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter direkt mit den Fahrzeugen flüchteten. Der VW hat einen Frontschaden und beide Autos seien mit einer Nummer versehen gewesen. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib der Fahrzeuge machen? Hinweise erbittet die Gießener Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555.

Staufenberg: Bankmitarbeiterin verhindert Betrug

Einer aufmerksamen Bankmitarbeiterin ist es offenbar zu verdanken, dass bislang unbekannte Täter Mitte September mit ihrem Betrugsversuch scheiterten. Sie hegte Zweifel, als ein 72-jähriger Kunde 38.000 Euro von seinem Konto abheben wollte. Die Frau hatte den richtigen Riecher und verhinderte somit den Betrug durch den sogenannten Schockanruf. Ein Unbekannter gab sich in einem Telefonat mit dem Senior als Polizeibeamter aus und teilte ihr mit, dass seine Tochter an einem schweren Verkehrsunfall beteiligt sei. Währenddessen durfte der Angerufene mit der falschen Tochter telefonieren und glaubte den Betrügern. Er ging zur Bank und die Bankmitarbeiterin klärte den Kunden über das Betrugsphänomen auf. Der Senior rief seine echte Tochter an und informierte die Polizei. Informationen zu den Betrugsphänomenen und Tipps, wie man sich schützen kann, finden sie auf der Internetseite der polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Gießen: Ehrlicher Finderin gibt fünfstelligen Geldbetrag ab

Eine ehrliche Finderin gab diese Woche bei der Polizei einen fünfstelligen Geldbetrag ab. Die Frau lieh sich für eine Fahrt nach Österreich einen Mietwagen. Im Verlaufe der Fahrt fand sie in dem Fahrzeug eine Tasche, in der sich die hohe Bargeldmenge befand. Sie kontaktierte im Anschluss die Polizei in Gießen und gab das Geld ab. Die Polizei ist nun auf der Such nach dem Eigentümer oder der Eigentümerin.

Gießen: Asbesthaltigen Abfall im Stadwald entsorgt – Zeugen gesucht

Unbekannten luden in einer Waldschneide nahe der Licher Straße/B457 asbesthaltigen Müll ab. Am Samstag gegen 14.30 Uhr entdeckte ein Zeuge 24 entsorgten asbesthaltigen Dachplatten und informierte die Polizei? Wer hat die Tage zuvor dort verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet. Woher könnte der Abfall stammen. Hinweise nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 entgegen. Bilder davon sind beigefügt.

Verkehrsunfälle:

B49/Gießen: Unfallflucht

Am Mittwoch (19.Oktober) gegen 07.45 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann in einem Kia den linken Fahrstreifen der Bundesstraße 49 von Solms in Richtung Gießen. An der Auffahrt von Klein-Linden fuhr ein bislang Unbekannter auf die B49 auf, beschleunigte und zog auf den linken Fahrstreifen. Der 30-Jährige bremste ab und wich dem Unbekannten aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei bemerkte der Kia-Fahrer einen leichten Widerstand und bemerkte später einen Sachschaden am Fahrzeug. Der Unbekannte fuhr weiter, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Die Ermittlungen führten zu einem 44-Jährigen Mann aus dem Landkreis Gießen. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Gießen: Skoda touchiert

Am Dienstag (18.Oktober) zwischen 08.00 Uhr und 15.30 Uhr touchierte ein Unbekannter in der Carl-Franz-Straße einen geparkten Skoda. Als der Besitzer zu seinem grauen Octavia zurückkam, war dieser an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Sachschaden wird auf 800 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Grünberg: Außenspiegel touchiert

Ein Unbekannter touchierte am Dienstag (18.Oktober) zwischen 09.50 Uhr und 19.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Gießener Straße den Außenspiegel eines geparkten Opel Corsa. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

B276/Laubach: Schwer Verletzter nach Unfall

Ein 88-jähriger Mann aus Laubach in einem Lada befuhr am Mittwoch (19.Oktober) gegen 09.10 Uhr die Bundesstraße 276 von Schotten nach Laubach. Dabei kam der Lada-Fahrer von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Telefonmast, überschlug sich und blieb im Straßengraben liegen. Der 88-Jährige verletzte sich dabei schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 20.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Auffahrunfall

Am Mittwoch (19.Oktober) gegen 09.30 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann aus Langgöns in einem Renault den linken Fahrstreifen des Wellersburgring in Richtung Marburger Straße. Der Renault-Fahrer hielt kurz an, fuhr rückwärts und fuhr auf den Toyota einer 55-Jährigen, die hinter dem Renault stand. Die Toyota-Fahrerin verletzte sich dabei leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Zusammenstoß beim Spurwechsel

Eine 72-jährige Frau aus Bad Nauheim in einem VW befuhr am Mittwoch (19.Oktober) gegen 13.20 Uhr den linken Fahrstreifen der Westanlage in Richtung Bahnhofstraße. Ohne auf den Verkehr zu achten wechselte die VW-Fahrerin offenbar auf die rechte Fahrspur und es kam zum Zusammenstoß mit dem Mercedes eines 31-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 9.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Grünberg: Vorfahrt missachtet

Eine 36-jährige Frau aus Grünberg in einem Mercedes beabsichtigte am Mittwochabend (19.Oktober) gegen 19.45 Uhr von dem Parkplatz eines Fachmarktes in die Göbelnröder Straße einzubiegen. Dabei übersah die Mercedes-Fahrerin den Suzuki einer 62-Jährigen, die auf der Göbelnröder Straße in Richtung Grünberg unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro entstand. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

A485/Gießen: Spurwechsel führt zu Unfall

Mittwochabend (19.Oktober) gegen 20.45 Uhr befuhr ein 78-Jähriger in einem Daimler den linken Fahrstreifen der Bundesautobahn 485 in Richtung Marburg. Offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, wechselte der Daimler die Fahrspur und es kam zum Zusammenstoß mit dem Audi eines 51-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschanden in Höhe von insgesamt 3.500 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel