2.1 C
Hessen
Freitag, 24. Mai 2024

POL-GI: Fensterscheiben beschädigt + Autotransportanhänger gestohlen + Dieb auf frischer Tat erwischt + Polizei nimmt Lkws unter die Lupe + Daimler beschädigt

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Gießen- Fensterscheiben beschädigt

Mit Steinen beschädigten Jugendliche gestern Nachmittag (08.08.2023) mehrere Fenster der Alexander von Humbold Schule. Die Vier waren gegen 15:40 Uhr im Gleiberger Weg unterwegs. Offenbar schnappten sie sich die Steine und warfen sie gegen die Fenster. Der Schaden wird mit 2.000 Euro beziffert. Einer der Unbekannten war rund 150 cm groß, 12-14 Jahre alt. Er hatte eine helle Haut und schwarze kurze Haare. Bekleidet war er mit einem roten T-Shirt, schwarzer Shorts, langen schwarzen Socken und einer schwarzen Basecap. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Nord unter Tel.: (0641) 7006-3755

Grünberg- Autotransportanhänger gestohlen

Einen 11.000 Euro teuren Autotransportanhänger stahlen Diebe zwischen dem 03.08.2023 und Dienstag (08.08.2023), 03:45 Uhr. In diesem Zeitraum stand der Anhänger auf dem Park & Ride Parkplatz in Höhe des Bahnhof Grünberg in der Stangenröder Straße. Offensichtlich entfernten die Unbekannten vor dem Diebstahl die Sicherung an der Deichsel des Anhängers. Wer kann Hinweise zum Verbleib des Multimaxx Light / DA345 des Herstellers Blyss geben? Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des P&R Parkplatzes aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeistation Grünberg unter Tel.: (06401) 9143-0

Gießen- Dieb auf frischer Tat erwischt

Gestern (08.08.2023) gegen 16:15 Uhr drang ein 22-Jähriger in den Lagerraum eines Geschäfts in der Steinstraße ein. In dem Lager steckte er mehrere SIM-Karten ein. Der Besitzer überraschte den Langfinger und hielt ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten fest. Die Ordnungshüter fanden bei der Durchsuchung des 22-jährigen Gießeners weitere gestohlene Handys, Personaldokumente, Bankkarten, sowie eine kleine Menge Drogen. Auf den Täter kommen nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Diebstahls und Drogenbesitzes zu.

Reinhardshain / A5- Polizei nimmt Lkws unter die Lupe

Zwischen 09.00 Uhr und 12:30 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiautobahnstation Mittelhessen gestern (08.08.2023) auf dem Parkplatz der Tank- und Rastanlage Reinhardshain Nord an der A5 in Richtung Frankfurt.
Insgesamt hielten die Verkehrsspezialisten 19 Lkws in diesem Zeitraum an. 15 davon mussten beanstandet werden.

Bei vier Lkws war die Ladung nur mangelhaft gesichert, die Weiterfahrt wurde untersagt. Drei Fahrer missachteten das dortige Überholverbot, vier weitere überschritten die Geschwindigkeit und zwei Verstöße gegen das Gefahrgutrecht stellten die Ordnungshüter fest. Zudem fertigten sie zwölf Anzeigen wegen Verstößen gegen die Sozialvorschriften.

Ein spanischer LKW-Fahrer hatte es besonders eilig, seine sechs Tesla in Richtung Spanien zu transportieren.
Beim Auslesen des digitalen Tachografen erkannten die Beamten eine Geschwindigkeit von 117 km/h.
Nach Abzug der Toleranz blieb eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 31 km/h.
Zur Sicherung des Verfahrens musste der Fahrer eine Sicherheitsleistung von 535 Euro bezahlen.

Für einen Bagger auf dem Weg von Litauen in die Eifel war die Fahrt an der Kontrollstelle zu Ende. Die knapp 3,5 Tonnen schwere Baumaschine wurde mit einem völlig ungeeigneten Kipperfahrzeug transportiert. Da dieses keine Möglichkeiten zur Ladungssicherung bot, wurden die Spanngurte wahllos überall befestigt. Der Bagger wurde regelrecht mit Gurten verschnürt, allerdings ohne, dass dies zur Sicherung beitrug. Der Weitertransport wurde untersagt.
Der Besitzer muss sich nun um ein geeignetes Transportfahrzeug kümmern. Der Fahrer muss mit einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt im Fahrerlaubnisregister rechnen.

+++ das Foto gehört zu dieser Meldung und darf im Rahmen der Berichtserstattung genutzt werden +++

Pohlheim-Hausen: Daimler beschädigt

Zwischen Samstagabend (05.08,2023), 18:00 Uhr und Sonntagabend (06.08.2023), 19:00 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen „Am Erlenhof“ in Höhe der Hausnummer 22 abgestellten grauen Daimler am vorderen linken Kotflügel. Die Reparatur des E220CDI wird rund 1.500 Euro kosten. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Süd unter Tel.: (0641) 7006-3555.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: [email protected] oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel