2.1 C
Hessen
Mittwoch, 24. Juli 2024

POL-GI: Blaulicht-Tag von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte in Gießen gestartet: Respekt für Einsatzkräfte im Fokus

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Polizei, Feuerwehr und Hilfskräfte sind täglich im Einsatz, um die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Gemeinschaft zu gewährleisten. Ihre unermüdliche Arbeit verdient höchsten Respekt und Anerkennung.

Angesichts zunehmender Vorfälle von Respektlosigkeit und Gewalt gegenüber diesen Einsatzkräften startet das Polizeipräsidium Mittelhessen gemeinsam mit anderen Organisationen die regionale Respekt-Initiative:

„Gemeinsam für Respekt im Einsatz“,

um das Bewusstsein für die Bedeutung von Respekt und Wertschätzung zu stärken.

Innenminister Roman Poseck hat in seinem Grußwort deutlich gemacht, dass Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte eine unverzichtbare Rolle in unserer Gesellschaft spielen. „Unsere Einsatzkräfte sind rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Einsatz. Dabei riskieren die Frauen und Männer zum Schutz anderer oft ihr eigenes Leben. Dieser aufopferungsvolle Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten verdient Anerkennung und Wertschätzung. Es ist darum unerträglich, dass diese in ihren Einsätzen immer häufiger beleidigt und angegriffen werden. Im vergangenen Jahr waren mehr als 5.000 Einsatzkräfte betroffen, so viele wie noch nie. Es braucht eine Trendumkehr in der Gesellschaft. Das friedliche Miteinander, der gegenseitige Respekt und die Toleranz müssen wieder in das Zentrum unseres Zusammenlebens treten.

Ich begrüße deshalb den heutigen Blaulicht-Tag des Polizeipräsidiums Mittelhessen und die Initiative für mehr Respekt gegenüber Einsatzkräften mit verschiedenen Veranstaltungen zu werben.

Die Hessische Landesregierung steht hinter Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.“

Auftakt am 04.07.2024 am „Blaulichttag“ auf dem Berliner Platz in Gießen

Im Rahmen einer regionalen Respekt-Initiative werden in den kommenden Wochen im Polizeipräsidium Mittelhessen verschiedenste Veranstaltungen stattfinden, die dazu dienen, den Dialog zwischen Einsatzkräften und den Bürgerinnen und Bürgern in den Vordergrund zu stellen, um für gegenseitige Wertschätzung zu werben.

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe laden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Blaulichttag am 04.07.2024, zwischen 10.00 und14.00 Uhr auf dem Berliner Platz in Gießen ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger erwartet eine Fahrzeugshow der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Polizei, der Stadtpolizei Gießen, der Feuerwehr und der teilnehmenden Hilfskräfte.

„Der Mensch dahinter“ – Ausstellung macht Gewalt sichtbar

„Anfeindungen, Beschimpfungen, Beleidigungen und körperliche Übergriffe – Einsatzkräfte sehen sich vermehrt psychischer und physischer Gewalt ausgesetzt. Die Initiative „Gemeinsam für Respekt im Einsatz“ macht die Opfer sichtbar und präsentiert in einer Wanderausstellung ganz privat und aus der Perspektive der betroffenen Hilfskräfte, in welcher Form sie Gewalt ausgesetzt waren. Die Wanderausstellung macht diese sehr persönlichen Erfahrungen mit Respekt- und Toleranzlosigkeit eindrücklich sichtbar“, so der mittelhessische Polizeipräsident Torsten Krückemeier.

In der Zeit vom 09.07. bis zum 28.07.2024 haben Interessierte die Möglichkeit die Ausstellung zu den jeweiligen Öffnungszeiten in Gießen im Foyer der Sparkassen-Filiale in der „Johannesstraße“ sowie im Foyer der Filiale der Volksbank Mittelhessen in der Goethestraße zu besuchen.

Im Dialog mit der Polizei – vielfältige Angebote für Bürgerinnen und Bürger

Die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Hilfskräfte verdienen es, mit Respekt und Dankbarkeit behandelt zu werden. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wollen wir diese Werte in unserer Gesellschaft stärken und ein Zeichen der gegenseitigen Wertschätzung setzen.   Unter anderem im Rahmen von Infoständen, Bürgersprechstunden der Schutzfrauen und Schutzmänner vor Ort, Fahrradcodieraktionen, Sicherheitstrainings oder Präventionsveranstaltungen zu den unterschiedlichsten Kriminalitätsphänomenen bieten Polizistinnen und Polizisten des Polizeipräsidiums Mittelhessen allen Bürgerinnen und Bürgern eine Plattform für einen offenen Austausch. Gemeinsam wollen wir an einem respektvollen und wertschätzenden Miteinander arbeiten.

Diese Veranstaltungen bieten eine wunderbare Gelegenheit, die Bindung zwischen Polizei und Bürgern zu stärken. Gemeinsam können wir für ein besseres Verständnis und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sorgen. Ihre Teilnahme und Ihr Engagement sind uns wichtig, denn nur gemeinsam können wir unsere Gemeinschaft sicherer und lebenswerter gestalten.

Unter dem Link „www.polizei.hessen.de/Mittelhessen“ sind alle Veranstaltungen des Polizeipräsidiums Mittelhessen aufgeführt.

Social-Mediakampagne – #RespektImEinsatz

Um die Respekt-Initiative von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften zu unterstützen, hat das Polizeipräsidium Mittelhessen zudem eine Social-Media-Kampagne ins Leben gerufen. Die regionale Kampagne unter dem Hashtag „#RespektImEinsatz“ zielt darauf ab, die positiven Aspekte der Arbeit von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und anderen Einsatzkräften hervorzuheben. Indem Bürgerinnen und Bürger ihre Solidarität durch das Liken und Teilen von Geschichten, Bildern und Videos auf Plattformen wie Twitter, Facebook und Instagram zeigen, können sie dazu beitragen, eine Kultur des Respekts und der Wertschätzung zu fördern.

„Die täglichen Herausforderungen, mit denen unsere Einsatzkräfte konfrontiert sind, sind für Außenstehende oft schwer zu erfassen“, sagt Torsten Krückemeier. „Unsere Social-Media-Kampagne bietet eine wertvolle Gelegenheit für die Gemeinschaft, ihre Unterstützung und ihren Respekt zu zeigen und den Einsatzkräften zu danken, die Tag und Nacht daran arbeiten, unsere Sicherheit zu gewährleisten.“

Guido Rehr, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2043

E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel