2.1 C
Hessen
Freitag, 31. Mai 2024

POL-GI: B276/B 455/B 275/Laubach: Stationäre und mobile Biker-Kontrollen

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Insbesondere motorisierte Zweiräder standen jüngst im Fokus von Verkehrsexperten der Polizei Mittelhessen. In einer gemeinsamen Kontrollaktion unter Beteiligung der Regionalen Verkehrsdienste Gießen, Lahn-Dill, Wetterau und Marburg kontrollierten die Ordnungshüter im Zeitraum zwischen Freitag und Sonntag (26.-28.4.) insgesamt 97 Fahrzeuge. Weit mehr als ein Drittel davon waren Krafträder. 119 Personen wurden dabei ebenfalls überprüft.

Im Rahmen der Aktion stellten die Kontrollierenden insgesamt drei Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz fest. Entsprechende Verfahren wurden eingeleitet. In zwei Fällen erlosch die Betriebserlaubnis. Darüber hinaus ahndeten die Beamten Ordnungswidrigkeiten und erhoben Verwarngelder in Höhe von 320 Euro.

Neben stationären Kontrollen führten die Beamten auch mobile Kontrollen durch. Dabei setzten sie Polizeikräder, sowohl als solche erkennbare als auch zivile Motorräder, ein. Ein ziviles Video-Krad kam dabei ebenfalls zum Einsatz. So können Verstöße beweissicher und zunächst unbemerkt dokumentiert werden.

Bei der mobilen Kontrolle eines Zweirades der Marke „Simson“ wurde in Laubach-Freienseen festgestellt, dass an dem Fahrzeug ein leistungssteigernder Zylinder verbaut wurde (siehe Foto).
Die gemessene Höchstgeschwindigkeit betrug 84 km/h. Somit benötigte der Fahrer die Fahrerlaubnisklasse A1, zudem hätte das Fahrzeug als Kraftrad versichert werden müssen. Der Fahrer konnte die erforderliche Fahrerlaubnis jedoch nicht nachweisen und das Fahrzeug war zudem lediglich als Leichtkraftrad versichert. Entsprechende Strafverfahren gegen ihn wurden eingeleitet.

Des Weiteren kamen am Sonntag zwei Polizeikräder zum Einsatz, um zum Auftakt der Motorradsaison Präsenz auf viel befahrenen Motorradstrecken (B 276/ B 455/ B 275) zu zeigen. Hier wurden Strecken in der Wetterau und im Landkreis Gießen überwacht und stichpunktartig Zweiräder kontrolliert. Hierbei kam es erfreulicherweise zu keinen Verstößen.

Neben Zweirädern nahmen die Beamten auch Pkw sowie LKW unter die Lupe. Dabei zogen sie einen BMW aus dem Verkehr. In diesem Fall stellten sie gleich mehrere Mängel fest. Am BMW wurden u.a. gelochte Bremsscheiben, ein Endschalldämpfer, vier Reifen mit Alufelgen, ein Fahrwerk und ein Heckspoiler verbaut. Diese nachträglich hinzugefügten Teile wurden jedoch nicht im Fahrzeugschein eingetragen bzw. es lag für diese keine allgemeine Betriebserlaubnis vor. Auf dem Fahrzeugführer kommt somit eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zu. Die Betriebserlaubnis bei dem Fahrzeug war durch die angebauten Teile erloschen.

Weitere Kontrollen werden folgen.

Pierre Gath

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8

35394 Gießen
Telefon: 0641/7006-2043

E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel