2.2 C
Hessen
Donnerstag, 29. September 2022

POL-F: 220506 – 0490 Würzburg/Frankfurt: 35-jährige Frau mit 5-jährigem Sohn vermisst – Hinweise auf Aufenthalt in Frankfurt – Kriminalpolizei sucht Zeugen

Top Neuigkeiten

Frankfurt (ots) –

HEIGENBRÜCKEN, OT JAKOBSTHAL, LKR. ASCHAFFENBURG. Seit dem 23. April wird eine 35-jährige Frau, die sich möglicherweise in einer psychischen Ausnahmesituation befindet, vermisst. Ihn ihrer Begleitung ist auch ihr 5-jähriger Sohn. Nachdem die bisherigen Suchmaßnahmen nicht zum Auffinden geführt haben, bittet die Kriminalpolizei nun auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach derzeitigem Kenntnisstand verließ die 35-jährige Taisija BONDARENKO zusammen mit ihrem 5-jährigen Sohn Roman am 23. April gegen 16:00 Uhr die gemeinsame Wohnanschrift in Heigenbrückener Ortsteil Jakobstahl mit unbekanntem Ziel. Im Rahmen der ersten Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass die Frau sich mit ihrem Sohn im Raum Frankfurt aufhalten könnte. Bis zum heutigen Tag konnte die Frau, die sich möglicherweise in einer psychischen Ausnahmesituation befindet, und auch der Sohn nicht ausfindig gemacht werden. Die Kriminalpolizei bittet daher nun auch die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche.

Frau Bondarenko kann wie folgt beschrieben werden:
– 175 cm groß
– 125 kg
– schulterlange blonde Haare
– bekleidet mit schwarzer Winterjacke, schwarzer Jeanshose und blauen Schuhen

Zeugen, welche die Vermisste und ihren Sohn seit dem 23. April gesehen haben, werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1733 mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Hinweis:

Die beigefügten Bilder der Vermissten können Sie gerne für Ihre Berichterstattung verwenden.
Rückfragen bitte an:
Philipp Hümmer
Polizeioberkommissar

Polizeipräsidium Unterfranken

Pressestelle/Social Media – RMZ Untermain

Frankfurter Straße 79 . 97082 Würzburg

Tel: 0931 457-1011 . Fax: 0931 457-1019
E-Mail: pp-ufr.wuerzburg.pp@polizei.bayern.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel