2.1 C
Hessen
Dienstag, 27. Februar 2024

POL-DA: Südhessen: Aktionstag „sicher.mobil.leben 2023- Rücksicht im Blick“ / Polizei Südhessen führt zahlreiche Kontrollen durch

Top Neuigkeiten

Südhessen (ots) –

„Sicher.mobil.leben – Rücksicht im Blick“ – So lautet der Titel des am heutigen Dienstag (26.9.) stattfindenden und länderübergreifenden Aktionstages, der insbesondere die Sicherheit der „schwächeren Verkehrsteilnehmer“ in den Fokus stellt.

Egal ob als Fußgänger, Autofahrer, Fahrradfahrer oder auf dem E-Roller, ob jung oder alt, viele Bürgerinnen und Bürger teilen sich jeden Tag auf zahlreiche Weisen und mit den unterschiedlichsten Fortbewegungsmitteln, den gemeinsamen Raum im Straßenverkehr. Alle vereint dabei der Wunsch, ihr Ziel und Zuhause sicher und gesund erreichen zu wollen. Doch wo Menschen zusammenkommen, kann es zu Missverständnissen, Fehlern, Regelverstößen, rücksichtslosem Verhalten sowie Gefahrensituationen und Unfällen kommen.

Mit Blick auf die daraus resultierende notwendige gegenseitige Rücksichtnahme und dem Ziel hier ein erneutes Bewusstsein zu schaffen, werden im Verlauf des Tages auch in Südhessen zahlreiche mobile und stationäre Verkehrskontrollen von der Polizei durchgeführt. Dabei liegen die heutigen Schwerpunkte beispielsweise bei der Schulwegüberwachung, vor Kindergärten, Seniorenheimen oder stark frequentierten Fuß-und Radwegen.

Eine dieser Schwerpunktkontrollen fand bereits am Dienstagvormittag in der Zeit zwischen 9 bis 11 Uhr in der Kranichsteiner Straße / Ecke Schwarzer Weg statt, bei der die Ordnungshüter von den jüngsten Verkehrsteilnehmern unterstützt wurden. So hatten 22 Schülerinnerinnen und Schüler einer Darmstädter Grundschule die Möglichkeit, die Beamten des 1.Polizeireviers bei einer Schulwegüberwachung mit Geschwindigkeitsmessung tatkräftig zu unterstützen. Im Vorfeld erfuhren die jungen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer kindgerecht von den Polizisten welche Gefahren durch überhöhte Geschwindigkeiten lauern können und wie eine Geschwindigkeitskontrolle mit Messung durchgeführt wird. Im Anschluss galt es von der Theorie in die Praxis zu wechseln. So durfte jedes Kind einmal das Messgerät bedienen und alle zusammen gelbe und grüne Karten an die gestoppten Autofahrer verteilen. Insgesamt zogen die Beamten an diesem Morgen mit 14 grün verteilten Karten von 17 eine positive Bilanz. Drei gelbe Karten und die Bitte der Kinder rücksichtsvoll und vorsichtig zu fahren gingen an Autofahrer die an dieser Stelle, die Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h geringfügig überschritten.

Die Kontrollen werden heute noch ganztätig unvermindert weiter fortgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151 / 969 – 13 120
Mobil: 0172 / 859 4388
Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit):
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel