1.8 C
Hessen
Freitag, 30. September 2022

POL-DA: Südhessen: 19 Freiwillige Polizeihelferinnen und Polizeihelfer im Polizeipräsidium Südhessen ausgebildet

Top Neuigkeiten

Südhessen (ots) –

Ende Mai 2022 absolvierten insgesamt 19 ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger erfolgreich ihre Ausbildung zum Freiwilligen Polizeidienst. Die Ausbildung, die von Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten des Polizeipräsidiums durchgeführt wird, umfasst insgesamt 50 Stunden.

Hierbei werden rechtliche Inhalte sowie Kommunikations- und Verhaltenshinweise vermittelt. Außerdem umfasst die Ausbildung einige Stunden Einsatztraining, in dem die zukünftigen Helferinnen und Helfer unter anderem eine Einweisung am Pfefferspray erhalten, welches sie allerdings nur zur Notwehr und Nothilfe einsetzen dürfen.
Den Freiwilligen Polizeidienst gibt es in Südhessen bereits seit 2004. Er ist neben vielen anderen Präventionsmaßnahmen ein Baustein der Sicherheitsinitiative KOMPASS. Die Aufgaben des Freiwilligen Polizeidienstes sind klar abgesteckt: Präsenz zeigen – beobachten – melden. Damit bilden sie eine ideale Ergänzung zur Landes- und zur Kommunalpolizei.
In Südhessen versehen derzeit somit 106 freiwillige Helferinnen und Helfer ihren Dienst. Die „neu Ausgebildeten“ werden zukünftig in Dieburg, Groß-Gerau, Weiterstadt, Kelsterbach, Lampertheim, Bensheim, Zwingenberg, Stockstadt, Biebesheim und Gernsheim eingesetzt.

Text: PHK’in Wileschek

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151 / 969 – 13 120
Mobil: 0172 / 859 4388

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel