2.1 C
Hessen
Mittwoch, 21. Februar 2024

POL-DA: Rüsselsheim und Raunheim: Viele Verstöße bei Verkehrskontrollen

Top Neuigkeiten

Rüsselsheim (ots) –

Beamtinnen und Beamte der Polizei in Rüsselsheim führten am Donnerstag (01.02.) mit Unterstützung von Kräften des Hessischen Polizeipräsidiums Einsatz und in Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei Raunheim Verkehrskontrollen im Bereich der Mainzer Straße in Raunheim im Zeitraum von 10.30 bis 12.30 Uhr durch. Neben sieben Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten sie zwei Personen fest, die verbotenerweise das Mobiltelefon während der Fahrt nutzten. Sieben weitere Personen hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt und eine Person beförderte ein Kind im Fahrzeug ohne Gurt und Kindersitz. Gegen alle Personen wurde ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.
Ein Strafverfahren erwartet ein 61-jähriger Rüsselsheimer, der Fahrer eines Kleinkraftrads war, obwohl er nicht die nötige Fahrerlaubnis besitzt.

Eine weitere Kontrolle führten die Polizeikräfte im Zeitraum 13.30 bis 16.30 Uhr in Rüsselsheim im Bereich Kurt-Schumacher-Ring durch. Hier überschritten 76 Fahrerinnen und Fahrer die zulässige Geschwindigkeit. Drei davon sogar um so viel, dass sie ein einmonatiges Fahrverbot erwartet. Unrühmlicher Spitzenreiter war hier ein 56-Jähriger, der bei erlaubten 50 km/h mehr als 30 Stundenkilometer zu schnell fuhr. Weiterhin fuhren hier ebenfalls sieben Personen ohne den Gurt angelegt zu haben.
Ein 37-jähriger Rüsselsheimer führte sein Auto, obwohl er keinen Führerschein dafür besitzt. Ihm wurde neben der Strafanzeige die Weiterfahrt untersagt.
Genauso erging es einem 28-jährigen Rüsselsheimer bei dem Drogengeruch aus dem Auto kam. Bei ihm stellten die Ordnungshüter geringe Mengen Marihuana und Kokain sicher. Neben dem daraus resultierenden Verfahren wegen des Drogenbesitzes besteht bei ihm noch der Verdacht der Fahrt unter Drogeneinfluss. Er musste daher eine Blutprobe abgeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christian Palzer
Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit):
Telefon: 06151 969-13500
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel