2.1 C
Hessen
Donnerstag, 18. Juli 2024

POL-DA: Odenwaldkreis: Workshop für die Sicherheitsberater für Senioren und für Schulsekretärinnen

Top Neuigkeiten

Odenwaldkreis (ots) –

Gewaltdelikte im öffentlichen Raum erzeugen eine starke Unsicherheit und schüren bei vielen Menschen die Angst selbst Opfer zu werden. Dies kann so weit gehen, dass Menschen den Glauben daran verlieren, sich in ihrer „Gemeinde/Stadt“ sicher bewegen zu können. Gerade bei älteren Menschen ist nicht selten der völlige Rückzug aus dem öffentlichen Leben die Konsequenz.

In Kooperation zwischen dem Odenwaldkreis, dem Netzwerk gegen Gewalt und den Schutzleuten der Polizeistation Erbach wurde am Mittwoch(28.03.), das Gewaltpräventionsprogramm „Gewalt – Sehen – Helfen“ für die Sicherheitsberater für Senioren im Landratsamt Erbach, während einem 5-stündigen Workshop, durchgeführt. Das Projekt wird durch das Land Hessen seit 2005 gefördert.

Kernbotschaft hierbei ist, dass jeder Hilfe leisten kann, ohne sich dabei in Gefahr bringen zu müssen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Kraft und Körperbau. Dabei verfolgt das Konzept einen konsequenten deeskalierenden, gewaltfreien Ansatz. Mit den Teilnehmern wurden unterschiedliche Gefahrensituationen durchgesprochen und jeder konnte erarbeitete Lösungen auch selbst ausprobieren. Mit vielen Verhaltensempfehlungen durch das Moderatoren-Team Polizeihauptkommissarin Carina Oberle, Polizeioberkommissarin Carina Will und Hartmut Schwöbel, welcher im Team den „Bürgerpart“ einnahm, fand ein kurzweiliger, abwechslungsreicher Lehrgang für die engagierten Sicherheitsberater des Odenwaldkreises statt.

Bereits eine Woche zuvor nahmen Schulsekretärinnen aus dem gesamten Odenwaldkreis an einer Beschulung im Beruflichen Schulzentrum Odenwaldkreis teil. Die nächsten Workshops sind am 20. Mai 2023 und am 24. Juni 2023, in der Zeit von 10 bis 15 Uhr, in Michelstadt geplant. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort verbindlich bei der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises unter: [email protected], anmelden. Ansprechpartnerin dort ist Frau Geyer (06062-70-127). Die Anmeldung kann zudem bei den Schutzleuten vor Ort der Polizeidirektion Odenwald unter: [email protected] oder Telefon: 06062-953-660 erfolgen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151 / 969 – 13110
Mobil: 0172 / 309 7857

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel