2.1 C
Hessen
Donnerstag, 18. Juli 2024

POL-DA: Heilbronn / Bürstadt / Lampertheim: Kiloweise Rauschgift und über 100.000 Euro Bargeld sichergestellt / 31-Jähriger in Untersuchungshaft

Top Neuigkeiten

Heilbronn / Bürstadt / Lampertheim (ots) –

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt, des Polizeipräsidiums Heilbronn und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Über 35 Kilogramm Haschisch, annähernd 3 ½ Kilogramm Kokain, etwa 150.000 Euro Bargeld und eine Gaspistole samt Munition haben Polizeikräfte bei einer Durchsuchung am Dienstag (12.9.) unter anderem beschlagnahmt. Ein 31-jähriger Festgenommener befindet sich seit dem Einsatz und anschließender richterlichen Vorführung in Untersuchungshaft.

Dem Einsatz am frühen Morgen gingen intensive, länderübergreifende Ermittlungen des Arbeitsbereichs Organisierte Kriminalität der Heilbronner Kriminalpolizei und des Kommissariats 34 der Bergsträßer Kriminalpolizei voraus. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse bestand der Verdacht, dass ein 31 Jahre alter Mann aus Bürstadt Rauschgifthandel in nicht geringen Mengen betreibt. Durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde daraufhin ein Durchsuchungsbeschluss für das Anwesen des Beschuldigten beim Amtsgericht beantragt und am Dienstag vollstreckt. Bei dem Einsatz zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus Baden-Württemberg sowie der Hessischen Bereitschaftspolizei wurden größere Mengen Rauschgift, mutmaßliches Drogengeld sowie eine Gaspistole sichergestellt. Der Straßenverkaufswert der beschlagnahmten Betäubungsmittel dürfte nach ersten Schätzungen bei mehreren Hunderttausend Euro liegen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde der 31 Jahre alte Beschuldigte im Laufe des Dienstags einer Haftrichterin am Amtsgericht Lampertheim vorgeführt. Diese erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Im Anschluss wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 – 13200
Mobil: 0173 / 659 6516

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel