2.1 C
Hessen
Mittwoch, 17. Juli 2024

POL-DA: Darmstadt: Viele Verstöße bei Abstandsmessungen auf der A 5 / 20 Fahrverbote drohen

Top Neuigkeiten

Darmstadt (ots) –

Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen führten bereits am Freitag (7.7.) Abstands- und Geschwindigkeitskontrollen auf der A 5 zwischen dem Frankfurter Kreuz und Darmstadt durch.
In einem Zeitraum von etwa einer Stunde konnten die Ordnungshüter insgesamt 435 Verstöße feststellen.

Ein Abstandsverstoß liegt vor, wenn der Sicherheitsabstand weniger als den halben Tachowert beträgt. Die Folgen eines solchen Verstoßes sind immer ein Bußgeld sowie Punkteeintragungen beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg.

Bei 20 Autofahrern wurde der Sicherheitsabstand zu ihrem Vordermann derart unterschritten, dass auf sie ein Fahrverbot von mindestens 1 Monat sowie ein Bußgeldverfahren zukommt. Das ist immer dann der Fall, wenn der Sicherheitsabstand weniger als 30 Prozent des halben Tachowertes beträgt.

Zu schnell unterwegs waren im Rahmen der Geschwindigkeitsmessung insgesamt 249 Autofahrer. Sie überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

4 Wagenlenker hatten es besonders eilig und wurden mit mindestens 41 Stundenkilometern zu viel gemessen. Die Fahrzeugführer müssen hier mit einem Bußgeld von mindestens 320 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Nach wie vor sind hohe Geschwindigkeiten und zu geringer Abstand eine der Hauptursachen für schwere und teils tödliche Verkehrsunfälle. Deswegen werden entsprechende Kontrollen auch in der Zukunft weiterhin fortgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nicolaos Scholz-Bekiaropulos

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel