3.2 C
Hessen
Donnerstag, 29. September 2022

POL-DA: Darmstadt / Südhessen: „Hessischer Polizeisommer“ im Polizeipräsidium Südhessen am 28. August

Top Neuigkeiten

Darmstadt / Südhessen (ots) –

Das Polizeipräsidium Südhessen lädt alle Bürgerinnen und Bürger am 28. August zum „Hessischen Polizeisommer 2022“ ein. Nach rund zwei Jahren des Abstands öffnen sich zwischen 11 Uhr und 16 Uhr im Polizeipräsidium in der Klappacher Straße in Darmstadt die Tore. Besucherinnen und Besucher können im Rahmen dieser ganz besonderen Veranstaltung ihre Polizei persönlich noch besser kennenzulernen: Transparent und bürgernah, als Freund und Helfer, Ansprechpartner in Sachen Sicherheit, zuverlässiger Partner an Ihrer Seite und Arbeitgeber mit Zukunft. Hierfür ist ein vielseitiges Programm mit zahlreichen Aktionen geplant:

Fahrzeugschau und Erkennungsdienst

Auf dem Gelände des Polizeipräsidiums erwartet die Gäste eine beeindruckende Fahrzeugschau. Verschiedene Streifenwagen, ein Wasserwerfer der Bereitschaftspolizei, ein Gefangenentransporter, ein Spurensicherungsfahrzeug sowie ein Taktischer-Lautsprecher-Trupp, ein „All Terrain Vehicle“ und Fahrzeuge der Tauchergruppe sind im Betriebshof ausgestellt. Weiterhin können unterschiedliche polizeiliche Ausrüstungsgegenstände hautnah in Augenschein genommen werden. Gleich daneben zeigen unsere Spezialistinnen und Spezialisten des Erkennungsdienstes, auf was es bei der Spurensicherung und Spurensuche ankommt. Ein Fingerabdruck-Pass wird hierbei besonders für Kinder das Highlight sein.

Platz der Prävention

Das Parkdeck vor dem Haupteingang steht ganz im Zeichen der „Prävention“. Unter anderem ein Roller- und Fahrradparcours, eine T-Wall oder eine Chill-Out-Zone mit alkoholfreien Cocktails haben für Groß und Klein viel zu bieten. Fahrradeigentümerinnen und -Eigentümer können nach einer vorherigen Terminvereinbarung nebenan auch ihre Velos codieren und so für Diebe unattraktiv machen lassen (Alle Infos dazu gibt es hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/5298773). An den übrigen Ständen wird etwa im Bereich der Verkehrsprävention im Rauschbrillenparcours die Gefährlichkeit von Alkohol am Steuer verdeutlicht oder Präventionsprojekte dargestellt. Am Präventionsmobil erhalten Interessierte zudem Infos rund um aktuelle Kriminalitätsphänomene.

Einstellungsberatung

Wer bereits einen Eindruck davon bekommen hat, dass die Polizei nicht nur ein zukunftssicherer, sondern auch ein besonders vielfältiger Arbeitsgeber ist, kann sich am großen Stand der Einstellungsberatung gleich über Einstellungsvoraussetzungen, das Eignungsauswahlverfahren und die verschiedenen Studiengänge der hessischen Polizei informieren. Das Team der Einstellungsberaterinnen und -berater geben Auskunft zu allen Fragen rund um den Einstieg in den Polizeiberuf sowie Spezialisierungs- und Karrieremöglichkeiten.

Spannende Vorführungen

Besondere Attraktionen stehen beim Polizeisommer insbesondere für Kinder bereit. Auf mehreren Hüpfburgen können sie sich austoben, beim Torwand-Schießen ihr Glück versuchen und Preise gewinnen oder auf dem Polizeimotorrad ein Erinnerungsfoto machen lassen. Natürlich darf der Kinderkommissar LEON auch nicht fehlen, der auf dem Veranstaltungsgelände seine Runden dreht. Auf dem Mehrzweckplatz werden unsere Diensthunde ihre guten Riecher unter Beweis stellen und ein Drohnenführer sein Einsatzmittel in die Luft steigen lassen. Die Senioren-Theatergruppe „Roßdörfer Spätlese“ stellt auf der Bühne verschiedene Kriminalitätsphänomene dar, anschaulich und amüsant. Für musikalische Untermalung sorgen das Landespolizeiorchester und die Cover Band „Sound Pack“.

Essen und Trinken

Für das leibliche Wohl ist bei so vielen Erlebnissen natürlich ausreichend gesorgt. Diverse Getränke- und Essensstände bieten eine kulinarische Vielfalt an und ermöglichen eine Verschnaufpause auf dem Gelände. Von der klassischen Grillwurst, über Pizza und Pulled Pork bis zum vegan-vegetarischen Foodtruck ist alles dabei. Kaffee und Kuchen, eine Weinauswahl, alkoholfreie Cocktails und Getränkestände sowie Eis und Süßes runden das Angebot ab.

Anreise

Für die An- und Abreise wird empfohlen, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Der R-Bus, der vom Hauptbahnhof bis zum Böllenfalltor und zurück fährt, hält an der Haltestelle „Marienhospital“ genau gegenüber des Polizeipräsidiums. Die Straßenbahnen der Linien 3 und 9 bringen Gäste bis zu den Haltestellen Lichtenbergschule und Böllenfalltor, von wo aus es nur wenige Minuten zu Fuß bis zum Polizeipräsidium sind. Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer können ihre Velos unmittelbar an der Klappacher Straße auf unserem Radparkplatz abstellen. Öffentliche Parkplätze im Bereich der Ludwigshöhstraße und der Parkplatz der Akademie für Tonkunst sowie der am Stadion Böllenfalltor stehen all denjenigen zur Verfügung, die mit dem Auto anreisen. Von der Akademie für Tonkunst und dem Bereich der Ludwigshöhstraße sind es über einen ausgeschilderten Weg es nur ein paar Gehminuten bis zum Hintereingang zum Festgelände.

Die Veranstaltung ist für Menschen mit Behinderungen geeignet und zugänglich. Behindertenparkplätze sind ausgeschildert und befinden sich an Ecke Klappacher Straße und Martinspfad im Bereich der Zufahrt zum Marienhospital. Gäste, die eine Betreuung aufgrund ihrer körperlichen Einschränkung benötigen, werden gebeten, sich im Vorfeld per E-Mail (schwerbehindertenvertretung.ppsh@polizei.hessen.de) oder Telefon (06151/969-15200) an den Schwerbehindertenvertreter des Polizeipräsidiums Südhessen zu wenden.

Für kleine und große Fans der Polizei bieten wir in unserem Polizei Shop eine limitierte „Polizeisommer“ Tasse sowie zahlreiche Artikel mit Polizeilogo an. Für Kinder gibt es Überraschungstüten mit polizeilichem und süßem Inhalt. Kommen Sie vorbei und lernen Sie Ihre Polizei hautnah kennen. Sie sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Eine Übersicht aller Stände und Angebote ist den beigefügten Flyern zu entnehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151 / 969 – 13200
Mobil: 0173 / 659 6516

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel