2.1 C
Hessen
Sonntag, 26. Mai 2024

POL-DA: Bensheim/Bergstraße: Unfallflucht hat Folgen / Polizeidirektion Bergstraße lädt zur Auftaktveranstaltung in Bensheim ein, klärt über Verkehrsunfallfluchten auf und stellt neue Plakat-Aktion vor

Top Neuigkeiten

Bensheim/Bergstraße (ots) –

Verkehrsunfallfluchten sind keine Bagatellen, sondern strafrechtlich relevante Handlungen. Im Falle eines Unfalls ist es wichtig, sofort die Polizei zu rufen und am Ort zu bleiben. Die Versicherung übernimmt den Schaden, aber das Entkommen von der Unfallstelle kann ernsthafte rechtliche Konsequenzen haben. Für die Besitzer der beschädigten Fahrzeuge ist eine Unfallflucht äußerst ärgerlich, da sie nicht nur finanzielle Belastung bedeutet, sondern auch den Stress der Aufklärung mit sich bringt. Ob es sich um einen Parkrempler oder einen größeren Zusammenstoß handelt, die Verantwortung zu übernehmen und bei der Klärung zu helfen, ist wichtig.

Prävention ist der Schlüssel: Durch sorgsames Fahren und umsichtiges Verhalten sowie das Einhalten der gesetzlichen Vorgaben können solche Situationen vermieden werden.

Genau aus diesen Gründen hat die Polizeidirektion Bergstraße eine neue Präventions-Aktion ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit Supermärkten und Geschäften an der Bergstraße sowie dem Ärztezentrum in Bensheim sollen verschiedene Plakate und Banner an dortigen hoch frequentierten Parkplätzen über Verkehrsunfallfluchten aufklären und zur Sensibilisierung beitragen.

Die Auftaktveranstaltung hierzu findet am Freitag, dem 1. September, von 12 bis 15.30 Uhr auf dem Parkplatz des OBI Marktes im Berliner Ring 100 in Bensheim statt. Die Veranstaltung bietet allen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich hinreichend über Verkehrsunfallfluchten zu informieren und beraten zu lassen. Am Präventionsstand können sich Interessierte auch zu anderen Themen Informationen einholen und mit den polizeilichen Fachexperten ins Gespräch kommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Katrin Pipping
Telefon: 06151 / 969 – 13 001
Mobil: 0151 / 504 11956

Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit)
Telefon: 06151 / 969 – 13500
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel