2.1 C
Hessen
Donnerstag, 18. Juli 2024

Megatrend New Work zum Anfassen und Erleben / Neue Fachmesse in Karlsruhe: Drei Tage ganz im Zeichen moderner Arbeitskultur

Top Neuigkeiten

Karlsruhe (ots) –

Unternehmen heute müssen mit den Anforderungen einer sich schnell wandelnden VUKA-Welt (1) zurechtkommen. Unter dem Stichwort „New Work“ brechen viele Firmen bestehende Strukturen auf, um schneller und flexibler agieren zu können. Was exakt New Work jedoch bedeutet und ob das Konzept überhaupt für alle Branchen und Unternehmen geeignet ist, erläutern Expertinnen und Experten auf der neuen Fachmesse New Work Evolution vom 23. bis zum 25. Mai in der Messe Karlsruhe.

Laut Zukunftsreport 2023 ist New Work der aktuelle Megatrend und Ausdruck einer Zeitenwende in der Arbeit (2). Wertschätzung und sinnhaftes Arbeiten sollen Fachkräfte anlocken und binden sowie gleichzeitig die Produktivität beflügeln. Wie menschenzentriertes und sinnerfülltes Arbeiten gelingen kann, steht auf der New Work Evolution im Mittelpunkt der Ausstellenden. Zusätzlich informieren rund 30 Speaker über Führungskultur, Mindset, Methodik oder auch Hard- und Software.

Vor-Ort-Audit: Wo steht eine Firma – und wo gibt es Handlungsbedarf?

Aussteller Venture.idea aus Düsseldorf begleitet das Management seiner Kunden in puncto Strategie, Innovation und Organisation. Am Messestand bietet das Unternehmen unter anderem ein individuelles New Work-Audit mit einer Auswertung direkt vor Ort an (Halle 3, Stand 3.E29). Für Nils Cornelissen, Gründer der Berliner Unternehmensberatung Return on Meaning und ebenfalls Aussteller auf der neuen Fachmesse, ist New Work „in erster Linie eine Haltung. Es geht darum, eine Arbeitsplatzkultur zu schaffen, die Begeisterung und Erneuerung fördert und damit den Menschen ermöglicht mehr das zu tun, was sie wirklich wollen und können.“ Sein Unternehmen berät Firmen rund um Transformationsprozesse, Talent Management, Kulturwandel und Führung (Halle 3, Stand 3.C28).

Neue Arbeitskultur braucht neue Arbeitsräume – und IT-Lösungen

Die Expertinnen und Experten von Drees & Sommer, einem führenden europäischen Planungs- und Projektmanagementunternehmen, erläutern an ihrem Messestand, wie sich die Vielfalt der modernen Arbeitswelt ebenso wie die Unternehmenskultur in der Raumgestaltung funktionell und menschenzentriert abbilden lassen (Halle 3, Stand 3.E10). Neue Räume für neues Arbeiten stehen auch auf der Agenda des Gemeinschaftsstandes von feco-feederle und Steelcase (Halle 3, Stand 3.D10). Damit eine Flexibilisierung der Arbeitswelt reibungslos gelingen kann, braucht es zusätzlich kollaborative IT-Tools – von Tisch- und Raumbelegung in Echtzeit über eine Kontrolle des Raumklimas in Büros bis zur Datensicherheit. Unter anderem stellt die Bachmann GmbH an ihrem Stand (Halle 3, Stand 3.D21) entsprechende Lösungen vor.

Jennifer Laue ist People Managerin der Messe Karlsruhe. Sie sagt: „One size fits all funktioniert bei New Work nicht. Viele Wege können zu einer modernen und verbesserten Arbeitskultur führen. Das haben wir auch bei der Messe Karlsruhe festgestellt: Vor rund zwei Jahren haben wir uns selbst aufgemacht, unsere Strukturen zu hinterfragen und zu verbessern mit dem Ziel, die Mitarbeiterzufriedenheit zu erhöhen, Potenziale im Team zu entfalten und agiler auf Marktbedürfnisse reagieren zu können. Umso mehr freuen wir uns, dass wir Veranstalter der ersten New Work Evolution im Messeformat sind und den Besuchenden auf Aussteller- wie auch auf Speakerseite viele praktische Ansätze auf’s Tableau bringen können.“

Informationen zu Ausstellenden, Programm, Tickets gibt es online unter www.newworkevolution.de

(1) VUKA ist ein Akronym aus den Begriffen Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambivalenz.

(2) https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/aufbruch-in-die-neue-arbeitszeit/ (Aufruf am 13.04.23)

Pressekontakt:
Karlsruher Messe- und Kongress GmbH
Katrin Wagner
PR Managerin
Tel: +49 721 3720-2308
Mob: +49 175 9466 859
E-Mail: [email protected]
www.messe-karlsruhe.de
Original-Content von: Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel