2.1 C
Hessen
Montag, 4. März 2024

„Lidl im Dialog“: Wie gelingt die Transformation zu einer gesunden und nachhaltigen Ernährung? / Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren auf Einladung von Lidl in Berlin

Top Neuigkeiten

Bad Wimpfen (ots) –

Die Ernährung hat einen wesentlichen Einfluss auf die Gesundheit der Menschen und auf den Planeten. Als Lebensmitteleinzelhändler, der täglich Millionen Kunden erreicht, ist sich Lidl seiner besonderen Verantwortung an der Schnittstelle zwischen Lebensmittelproduktion und Kunden bewusst. Wie kann die Transformation zu einer gesunden und nachhaltigen Ernährung gelingen? Um dieser Frage nachzugehen, folgten gestern in Berlin 120 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft der Einladung von Gastgeber Lidl zur Veranstaltungsreihe „Lidl im Dialog“, die dieses Mal im Zeichen der Ernährung stand.

Der Abend startete mit der Begrüßung der anwesenden Gäste durch Christian Härtnagel, Geschäftsleitungsvorsitzender von Lidl in Deutschland, gefolgt von einem Impulsvortrag von Dr. Christine Chemnitz, Direktorin des ThinkTank Agora Agrar. Sie lieferte den wissenschaftlichen Beleg für die Notwendigkeit zur Transformation und betonte, dass kein Klimaziel erreicht werden kann und die planetaren Belastungsgrenzen weiter überdehnt werden, wenn sich die Ernährungsweise nicht ändert. Silvia Bender, Staatssekretärin im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), stellte den Lösungsvorschlag der Bundesregierung hierauf dar und ging auf die geplante Ernährungsstrategie des BMEL ein. Diese wurde in der anschließenden Podiumsdiskussion von Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, Christoph Graf, Geschäftsleiter Einkauf von Lidl in Deutschland, Dr. Chris Methmann, Geschäftsführer von Foodwatch Deutschland, Nadine Küster, Generalsekretärin Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Recht und Nachhaltigkeit bei Danone sowie Lea Fließ, Geschäftsführerin beim Forum Moderne Landwirtschaft, angeregt diskutiert. Thematisch griffen die Podiumsteilnehmer unter anderem die Nachhaltigkeit des Lebensmitteleinzelhandels, den Verzicht auf Kindermarketing und die Rollen der Industrie sowie der Landwirtschaft hinsichtlich der Transformation der Ernährung auf. Zuschauer konnten sich aus dem Publikum sowie digital über die Chat-Funktion des Livestreams der Veranstaltung mit ihren Fragen einbringen.

Die Antwort auf die Fragestellung des Abends, da waren sich die Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft einig, ist vielschichtig. Die Transformation zu einer gesunden und nachhaltigen Ernährung ist ein Prozess, der entsprechende Rahmenbedingungen sowie Vorreiter aus der Unternehmenswelt benötigt und auf die Unterstützung der Konsumenten angewiesen ist.

„Wir nehmen aus der heutigen Diskussion mit, dass wir weiterhin im Dialog bleiben müssen, mit der Industrie und der Landwirtschaft. Und wir nehmen die Kunden bei jedem Schritt mit“, fasste Härtnagel in seinen Schlussworten zusammen. „Wichtig ist, dass wir uns alle auf den Weg machen, unabhängig davon, ob das Ziel bereits in Sicht ist.“

Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie hier (https://lidl-im-dialog.de/).

Weitere Informationen zu Lidl in Deutschland finden Sie hier (https://unternehmen.lidl.de/newsroom/boilerplate).

Pressekontakt:
Pressestelle Lidl Deutschland
07063/931 60 90 · [email protected]
Original-Content von: Lidl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel