1 C
Hessen
Montag, 30. Januar 2023

HZA-F: 2,7 Kilogramm Kokain durch Frankfurter Flughafenzoll beschlagnahmt – Rauschgiftspürhund „Amon“ erschnüffelt Rauschgift in einer Spielekonsole

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

Am 31. Dezember 2022 beschlagnahmte der Zoll am Frankfurter Flughafen insge-samt 2,7 Kilogramm Kokain in einem Reisekoffer aus Rio de Janeiro/ Brasilien. Bei der Kofferabsuche reagierte, der erst dreijährige Zollhund „Amon“ auf einen weißen Hartschalenkoffer. Die anschließende Röntgenkontrolle zeigte als Kofferinhalt Textili-en und ein großes elektrisches Gerät, welches sich bei der anschließenden manuellen Kontrolle als eine Spielekonsole herausstellte. Bei einer weiteren Röntgenkontrolle des einzelnen Gerätes waren auf dem Bildschirm Unregelmäßigkeiten zu erkennen. Ein am Gehäuse der Konsole durchgeführter Rauschgiftschnelltest reagierte positiv auf Kokain.
Die weitere Untersuchung ergab, dass in der Spielekonsole insgesamt 2,7 Kilogramm Kokain versteckt waren, welches einen Schwarzmarktwert von ca.196.850,- Euro hat.

Der 29- jährige mutmaßliche Schmuggler wurde vorläufig festgenommen. Er befindet sich in Untersuchungshaft.

Isabell Gillmann, Pressesprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt am Main: „Amon ist ein Deutsch-Kurzhaar. Erst Mitte 2022 hat er seine Ausbildung beendet und nun schon einen solch großen Treffer gelandet.“

Aus ermittlungstaktischen Gründen konnte der Fall erst jetzt veröffentlicht werden.

Das Hauptzollamt Frankfurt am Main ist zertifizierter Arbeitgeber nach dem audit „be-rufundfamilie“. Wir bieten Ausbildungsplätze an. Näheres unter www.zoll.de – Beruf und Karriere.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Frankfurt am Main
Stabsstelle Kommunikation
Christine Straß
Telefon: 069 / 690 73396
E-Mail: presse.hza-ffm@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel