2.1 C
Hessen
Montag, 15. April 2024

Gripple stellt auf der Intersolar Europa den neuen CableSmart Mini Kabelträger vor

Top Neuigkeiten

Asslar (ots) –

Intersolar Europa 2023

14-16 Juni, München, Deutschland

Standnummer A5.535

Gripple, ein führender Hersteller von Windverband-, Verankerungs- und Kabelmanagementlösungen für Solaranlagen, stellt auf der Intersolar Europa 2023 einen neuen Mini-Kabelträger vor, der speziell für die Befestigung von 6mm Solarkabeln entwickelt wurde.

Der neue CableSmart Mini Kabelträger ist Teil des Gripple Kabelmanagementsortiments, das Lösungen für die sichere oberirdische Verlegung von Solarkabeln bietet. Der CableSmart Mini Kabelträger wurde für die Verwendung mit dem CableSmart Abspannset von Gripple entwickelt, es ist schnell zu installieren und bietet maximalen Schutz für Ihre Solarkabel. Dies ist auf das durchdachte Design der Aufhängung mit Schnappverschlussbügel und einfacher Seitenladefunktion zurückzuführen, die eine Beschädigung des Kabels während der Installation verhindert, sowie auf die breite Oberfläche, die entwickelt wurde, um langfristige Schäden durch Abrieb oder Verschleiß zu vermeiden.

Das Gripple CableSmart Kabelmanagementsystem wurde als dauerhafte und langfristige Alternative zu anderen, einfacheren Systemen entwickelt, mit einer Lebensdauer von mehr als 30 Jahren über das gesamte Sortiment und einer geprüften Betriebstemperatur von -40 bis + 90 °C.

Als System lässt sich die Gripple CableSmart-Reihe im Vergleich zu anderen Kabelmanagement Set Lösungen wesentlich schneller installieren. Dies ist auf die mehr als 30-jährige Erfahrung von Gripple in der Kabelaufhängung und die Nutzung des beliebten Dynamic Spanners zurückzuführen, der das Drahtseile in Sekundenschnelle verbinden und spannen kann.

Glenn Bills, Solar Business Development Director, sagt: „Wir freuen uns darauf, diese spannende Ergänzung unseres Sortiments auf der Intersolar Europa vorzustellen. Unser Innovationsteam hat bei der Entwicklung des neuen CableSmart Mini Kabelträgers Hand in Hand mit Elektroinstallateuren und EPCs gearbeitet. Er ist schnell und einfach mit Handwerkzeugen zu installieren und hilft Ihnen dabei, die Arbeitskosten zu senken und die Projektfristen einzuhalten. Die Messe ist eine großartige Gelegenheit für uns, unser komplettes Angebot an Kabelmanagement-, Windverband- und Verankerungssystemen für die Solarindustrie vorzustellen.“

Gripple wird auf der Intersolar Europa einen kompletten CableSmart-Demostand ausstellen. Dabei wird hervorgehoben, wie die oberirdischen Kabelmanagementlösungen des Unternehmens Möglichkeiten zur Erschließung von ansonsten nicht nutzbarem Land, wie z. B. Deponien oder Industriebrachen, eröffnen und Probleme vermeiden, die mit dem Ausheben von Gräben und dem Vergraben von Solarkabeln unter der Erde verbunden sind.

Neben den Produktvorführungen wird Gripple im Detail erörtern, wie die Aufhängung von Strom- und Datenkabeln ein effektiveres Kabelmanagement vor Ort ermöglicht, das die Installation und Wartung erleichtert und geotechnische Probleme, die zu Verzögerungen führen könnten, vermeidet. Die Kabelmanagementsysteme von Gripple sind ideal, um die Umwelt so wenig wie möglich zu beeinträchtigen und den kostspieligen und arbeitsintensiven Prozess des Aushebens von Gräben und Aushubarbeiten im Allgemeinen zu vermeiden.

Gripple entwirft und fertigt nicht nur Kabelmanagementsysteme, sondern stellt auch einen PV-Windverbandsatz her, der ebenfalls ausgestellt wird. Diese leichten Windverbandsätze bestehen aus Drahtseilen und sind eine direkte Alternative zu schweren Stahlaussteifungen, zudem wird bei der Gripple Lösung nur ein Bruchteil des Materials benötigt. Der Windverbandsatz trägt dazu bei, strukturelle Schäden durch äußere Kräfte, die auf den Rahmen einwirken, zu verhindern. Darüber hinaus ist er einfach und leicht vor Ort zu installieren, wobei nur Handwerkzeuge und ein minimaler Schulungsaufwand erforderlich sind, was zu erheblichen Kosten- und Arbeitszeiteinsparungen für Bauunternehmer und Installateure führt.

Gripples Sortiment an Bodenankern wird ebenfalls auf der Intersolar Europa zu sehen sein. Diese schnell zu installierenden Bodenanker können zur Unterstützung und Ergänzung bestehender Fundamente verwendet werden, wie z. B. bei schadhaften Pfählen oder um Pfählen, die sich neigen, zusätzliche Unterstützung zu geben. Ebenso sind sie eine praktische und einfache Lösung für die Verwendung als Hauptfundamente bei kleineren Projekten, wie z. B. bei verlegefähigen Solaranlagen.

Schließlich können die Besucher der Messe mehr über die PV Boden Verankerungsspirale von Gripple erfahren. Dabei handelt es sich um eine innovative Lösung zur sicheren und effektiven Befestigung von doppelseitig reflektierenden Solarmaterials.

Die Lösungen von Gripple tragen dazu bei, umweltfreundlichere und ästhetisch ansprechendere Umgebungen zu schaffen, und sorgen für eine erhebliche Reduzierung von Verpackungsmaterialien, Fahrzeugbewegungen und gebundenem CO2.

Für weitere Informationen über Gripple besuchen Sie www.gripple.com

Weitere Informationen über die Intersolar Europa 2023 finden Sie unter https://www.intersolar.de/

Über Gripple:

Gripple stellt ein komplettes Sortiment an Windverband-, Verankerungs- und Kabelmanagementlösungen her, die die Art und Weise, wie Solarinstallationen ausgeführt werden, verändern und gleichzeitig deren Stärke und Stabilität verbessern.

Das Unternehmen ist ein preisgekrönter, weltweit tätiger Hersteller innovativer Lösungen für eine breite Palette von Solar-, Bau- und Landwirtschaftsanwendungen.

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung arbeitet Gripple mit Bauunternehmen und Beratern zusammen, um Lösungen zu entwickeln, die die Art und Weise, wie Installationen vor Ort durchgeführt werden, verändern und sie schneller, effizienter, sicherer und nachhaltiger machen.

Gripple beschäftigt über 950 Mitarbeiter an 15 Standorten weltweit und ist stolz darauf, an acht Standorten in Großbritannien und den USA zu produzieren. Als Unternehmen, das zu 100 % im Besitz der Mitarbeiter:innen ist, verfolgt Gripple einen einzigartigen Geschäftsansatz, der sich durch Investitionen in Mitarbeiter:innen, Innovation und nachhaltiges Wachstum auszeichnet.

Als nachhaltiges Unternehmen ist Gripple auf dem besten Weg, im Jahr 2023 für seinen weltweiten Betrieb CO2-neutral zu werden und bis zum Jahr 2030 das Netto-Null-Emissionsziel zu erreichen.

Für weitere Informationen über Solarprodukte von Gripple oder zur Besprechung von Solarprojekten, die eine einzigartige oder innovative Lösung erfordern, besuchen Sie die Website https://www.gripple.com/solar-solutions/

Pressekontakt:
Presseanfragen: Marina Wood oder Toni Brown unter 0114 349 5341 oder per E-Mail an [email protected] oder [email protected]
Original-Content von: Gripple GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel