2.1 C
Hessen
Freitag, 19. Juli 2024

FW Rheingau-Taunus: Etliche unwetterbedingte Einsätze im Rheingau-Taunus-Kreis

Top Neuigkeiten

Rheingau-Taunus-Kreis (ots) –

In der Nacht vom 29. auf den 30. Juni zog ein Unwetter über die Region hinweg, infolge dessen es allein in der Nacht zu rund 80 Einsätzen im Rheingau-Taunus-Kreis kam. Auch am Sonntagvormittag sind die Feuerwehren noch beschäftigt.

Neun Feuerwehren im Landkreis besetzten ihre Unwetterzentralen, um die Einsätze auf ihren Gemeindegebieten besser koordinieren zu können. Einsatzschwerpunkte waren in Oestrich-Winkel, Geisenheim und Rüdesheim.

Über 17 der Einsätze waren umgestürzte Bäume. Bei dem Rest handelte es sich überwiegend um vollgelaufene Keller.

In Vorbereitung auf das vorausgesagte Unwetter, haben wir das Leitstellenpersonal vorsorglich aufgestockt. „Auch im Laufe des Sonntagvormittags sind noch mehrere Feuerwehren im Einsatz und beseitigen Unwetterschäden, die erst nach der Nacht entdeckt und gemeldet wurden. Aus diesem Grund steht die endgültige Zahl der Einsätze nach diesem Unwetter noch nicht fest.“, so Christian Rossel, Kreisbrandinspektor des Rheingau-Taunus-Kreises.

So wurde beispielsweise die Freiwillige Feuerwehr Oestrich-Winkel bereits in der Nacht, zwischen 0:51 und 4:10 Uhr, zu 21 Einsätzen alarmiert. Hier wurden einige Gullideckel durch die Wassermassen hochgedrückt und vollgelaufene Keller mussten mit Pumpen und E-Saugern ausgepumpt werden. Dann folgte gegen 9:48 Uhr erneut eine Alarmierung für die Oestrich-Winkler, da eine Fahrzeughalle des Malteser Hilfsdienstes auf einer Fläche von ca. 400 m2 mit Wasser vollgelaufen war. Es folgten noch weitere Einsätze, bei denen ein großer Ast auf ein Auto gestürzt war und ein weiterer vollgelaufener Keller. Zu den Einsätzen kommen im Anschluss noch die Aufräum- und Reinigungsarbeiten.

Insgesamt waren bis zum aktuellen Zeitpunkt in Folge des Unwetters etwa 200 Einsatzkräfte im Rheingau-Taunus-Kreis im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst
Rheingau-Taunus-Kreis
Kreisbrandinspektor
Christian Rossel
Telefon: 06124 72560
E-Mail: [email protected]
https://www.rheingau-taunus.de

Original-Content von: Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst Rheingau-Taunus-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel