2.1 C
Hessen
Sonntag, 16. Juni 2024

Future Skills: Der Beitrag der Volkshochschulen zur Arbeitswelt der Zukunft / Mitgliederversammlung des Deutschen Volkshochschul-Verbandes in Frankfurt

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) hat erfolgreich seine 61. Mitgliederversammlung in Frankfurt am Main abgehalten. Im öffentlichen Teil der Veranstaltung diskutierten unter dem Titel „Future Skills – Der Beitrag der vhs zur Arbeitswelt der Zukunft“ knapp 80 Delegierte der 16 vhs-Landesverbände, der Vorstand sowie Vertreter*innen kommunaler Spitzenverbände im Plenarsaal des Römers über die Rolle der Volkshochschulen in einer sich wandelnden Arbeitswelt.

Annegret Kramp Karrenbauer, Präsidentin des DVV, lobte in ihrer Eröffnungsrede die enorme Wandlungsfähigkeit und Resilienz der vhs als Weiterbildungsträger. Den vergangenen Krisen seien die vhs mit einem „Jetzt erst recht!“ entgegengetreten. „Krisenzeiten sind Bildungszeiten! Als vhs arbeiten wir aktiv daran mit, die Gesellschaft zukunftsfähig zu machen, indem wir Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, die Kompetenzen für eine erfolgreiche Zukunft vermitteln.“

Für die Bundesregierung seien die vhs „wichtige Partner auf dem Weg zur Weiterbildungsrepublik“, betonte Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) in seiner als Videogrußwort übermittelten Ansprache an die Delegierten der Mitgliederversammlung. Digitalisierung und die technologischen Veränderungen seien neue Kompetenzen, die Future Skills erfordern. Die vhs verfügten über ein hohes Maß an Erfahrung, Menschen auf diese Veränderungen vorzubereiten. Der Minister würdigte die Anstrengungen des DVV und der Volkshochschulen, durch ihre Kurse und Programme lebenslanges Lernen und Weiterbildung zu fördern. „Mein Appell an sie: engagieren Sie sich, bieten Sie Zukunftskompetenzen an“, sagte Heil. „Tragen Sie noch mehr zu berufsbezogener Qualifizierung und zu allgemeiner Weiterbildung bei“. Besonders dankte der Minister, der sich jüngst vor Ort in der vhs seines Wahlkreises über die aktuelle Lage informiert hatte, den vhs „für ihr Engagement in der Deutschsprachförderung, sei es in den Integrationssprachkursen des BAMF oder in den berufsbezogenen Sprachkursen. Das ist gerade in dieser Zeit eine sehr wichtige Arbeit“.

Nach einem Impulsvortrag des Innovations- und Transformationsforschers Dr. Martin Schwemmle diskutierten Experten aus den Bundesministerien für Arbeit und Soziales (BMAS) und dem Bundesministerium Bildung und Forschung (BMF) über Qualifikationsanforderungen einer digitalen Arbeitswelt und gangbare Wege zur nachhaltigen Sicherung von Fachkräften für den Industriestandort Deutschland. Dabei gingen sie auch auf notwendige Strukturreformen und finanzielle Rahmenbedingungen für das öffentliche Weiterbildungsträger ein.

In seinem abschließenden Ausblick betonte Martin Rabanus, Vorsitzender des DVV, noch einmal die zentrale Rolle der Volkshochschulen für das Fachkräfteland Deutschland und forderte die Politik auf, „Rahmenbedingungen zu schaffen, die den vhs ermöglichen, ihr volles Potential als Bildungspartner von Bund, Ländern und Kommunen bei der Vermittlung von Future Skills zu entfalten.“

Im Anschluss an den öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung wählten die Delegierten im Rahmen der Geschäftssitzung einen neuen Vorstand. Im Amt der Präsidentin bestätigte die Mitgliederversammlung Annegret Kramp-Karrenbauer, die Verband seit 2015 vorsteht. Vorsitzender bleibt der SPD-Politiker Martin Rabanus, der das Amt seit 2019 bekleidet. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Susanne Deß, Geschäftsführerin der Mannheimer Abendakademie, und Winfried Krüger, Geschäftsführer der vhs Ammerland gewählt. Heike Richter, Leiterin der vhs Leipzig, gehört dem Vorstand weiterhin als Beisitzerin an. Arne Zielinski, Direktor des Bildungscampus Nürnberg, wählten die Delegierten neu als Beisitzer in den DVV-Vorstand. Daniela Schneckenburger, Beigeordnet für Bildung, Integration, Kultur, Sport und Gleichstellung beim Deutschen Städtetag, bleibt als Vertreterin der kommunalen Spitzenverbände im DVV-Vorstand.

Weiterführende Informationen

Die Digitale Pressemappe zur Veranstaltung mit Fotos und Videos zur Mitgliederversammlung des DVV finden Sie unter https://www.volkshochschule.de/mv-2023-presse

Pressekontakt:
Deutscher Volkshochschul-Verband e. V.
Martin Dommer, Pressesprecher
Tel. 0049 228 97569 11, [email protected]
Original-Content von: Deutscher Volkshochschul-Verband, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel