2.1 C
Hessen
Dienstag, 23. Juli 2024

Feuerwehr MTK: Erfolgreiches Wettkampfwochenende für Hattersheimer Feuerwehren: Jugendfeuerwehr Hattersheim und Leistungsgruppe Eddersheim qualifizieren sich für Landesentscheide

Top Neuigkeiten

Hattersheim am Main/Liederbach am Taunus/Frankfurt am Main (ots) –

Die Jugendfeuerwehr Hattersheim sicherte sich beim Kreisentscheid des Bundeswettbewerbs den ersten Platz und die Leistungsgruppe der Feuerwehr Eddersheim erreichte beim Bezirksentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübung den vierten Platz. Beide Mannschaften qualifizierten sich damit für die jeweiligen Landesentscheide.

Jugendfeuerwehr Hattersheim ist Kreissieger beim Bundeswettbewerb

Beim Kreisentscheid des Bundeswettbewerbs der Deutschen Jugendfeuerwehr setzte sich die Jugendfeuerwehr Hattersheim im Kreisduell gegen die Jugendfeuerwehr Bad Soden-Neuenhain durch und belegte den ersten Platz. Kreisjugendfeuerwehrwart Sven Mukrasch und der stellvertretende Kreisbrandinspektor Thomas Rieger überreichten im Beisein von Stadtjugendfeuerwehrwartin Svenja Baum die Pokale und Medaillen. Als Kreissieger vertreten die Jugendlichen aus Hattersheim den Main-Taunus-Kreis beim Landesentscheid am 1. September in Alsfeld (Vogelsbergkreis).

Gemeinsam mit Jugendfeuerwehren aus Frankfurt, dem Rheingau und dem Hochtaunuskreis fand der diesjährige Kreisentscheid des Bundeswettbewerbs auf der Sportanlage in Frankfurt-Goldbach statt. Die Jugendlichen mussten einen Löschangriff mit drei Strahlrohren (A-Teil) sowie einen 400-Meter-Staffellauf mit Hindernissen (B-Teil) absolvieren.

Der Bundeswettbewerb (BWB) der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) ist ein Wettbewerb, der alle zwei Jahre auf Bundes-, Landes- und Bezirksebene und jährlich auf Kreis- und ggf. Gemeindeebene durchgeführt wird. Der Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr soll den feuerwehrtechnischen Teil in der Jugendfeuerwehr im Rahmen eines Wettbewerbes fördern. Er stellt jedoch weder eine Vorbereitung für die Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren noch eine einsatztaktische Vorbereitung für den Einsatzdienst dar. Er ist als reiner Wettbewerb im Rahmen der feuerwehrtechnischen Ausbildung innerhalb der Jugendfeuerwehr zu sehen. Der Bundeswettbewerb wurde erstmals 1975 durchgeführt.

4. Platz beim Bezirksentscheid: Feuerwehr Eddersheim für Landesentscheid qualifiziert

Die Leistungsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Eddersheim am Main hat am Samstag zeitgleich beim Bezirksentscheid des Regierungspräsidiums Darmstadt der Hessischen Feuerwehrleistungsübung den 4. Platz belegt und sich damit für den Landesentscheid qualifiziert.

Als Kreissieger vertrat die Mannschaft aus Hattersheim-Eddersheim den Main-Taunus-Kreis. Zehn Mannschaften aus sieben Landkreisen hatten sich in diesem Jahr für den Bezirksentscheid qualifiziert, der in Liederbach am Taunus stattfand. Die Mannschaften traten in einem theoretischen und einem praktischen Teil gegeneinander an. Im Praxisteil wurde ein Wohnhausbrand mit Menschenrettung simuliert, den die Einsatzkräfte so schnell wie möglich bekämpfen mussten. Die abschließende Aufgabe bestand darin, vier vorgegebene Knoten zu fertigen.

Die Siegerehrung nahm Regierungspräsident Prof. Dr. Jan Hilligardt gemeinsam mit Landrat Michael Cyriax und dem Präsidenten des Landesfeuerwehrverband Hessen Norbert Fischer in der Liederbachhalle vor. Der Landesentscheid findet ebenfalls am Sonntag, den 1. September 2024 in Alsfeld (Vogelsbergkreis) statt.

Ausrichter des Bezirksentscheides ist das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt. In diesem Jahr waren der Main-Taunus-Kreis und die Gemeinde Liederbach Mitveranstalter bzw. Gastgeber – der Entscheid findet abwechselnd in den Landkreisen statt. Im nächsten Jahr findet der Bezirksentscheid am 28. Juni 2025 im Odenwaldkreis statt. Die Feuerwehrleistungsübungen werden auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene durchgeführt. Beim Bezirksentscheid treffen die Sieger der Kreisentscheide aus dem jeweiligen Regierungsbezirk aufeinander, um ihre Sieger zu ermitteln. Die besten Mannschaften nehmen dann am Landesentscheid teil.

Die Hessischen Feuerwehrleistungsübungen finden jährlich auf Kreis-, Bezirks- und Landesebene statt. Sie bestehen aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im theoretischen Teil ist ein Fragebogen mit 15 Fachfragen zu beantworten. Im praktischen Teil wird eine Einsatzübung mit Brandbekämpfung und Menschenrettung unter Einsatz von Atemschutz und Digitalfunk durchgeführt. Das Hessische Feuerwehrleistungsabzeichen wurde am 4. April 1966 vom damaligen Staatsminister des Innern und für Sport, Heinrich Schneider, als Anerkennung für besondere Leistungen im Ausbildungsdienst der Feuerwehren des Landes Hessen gestiftet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehren der Stadt Hattersheim am Main
Arbeitskreis Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sebastian Baum
Mobil: 0176-31201732
E-Mail: [email protected]

Start

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Main-Taunus e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel