2.1 C
Hessen
Donnerstag, 13. Juni 2024

Exzellente Entwicklung: Sedus Stoll AG ist weiter auf Wachstumskurs

Top Neuigkeiten

Dogern (ots) –

Ein Rückblick auf das Geschäftsjahr 2022 unterstreicht den positiven Trend von Deutschlands größtem Büromöbelhersteller: Mit einem Umsatz von ca. 236 Mio. Euro verzeichnet die Sedus Stoll AG ein Wachstum von +21% im Vergleich zum Vorjahr und liegt damit deutlich über dem Marktwachstum der Branche (+8% im Vergleich zum Vorjahr). Auch die Auftragseingangszahlen liegen mit ca. 240 Mio. Euro auf Rekordniveau und bieten Rückenwind für den Start ins neue Jahr.

„Die Sedus Stoll AG ist solide aufgestellt und damit sehr gut gerüstet für die Zukunft“, erklärt Daniel Kittner, Vorstand Technik und Entwicklung sowie Marketing und Vertrieb der Sedus Stoll AG. „Wir haben in den letzten Jahren trotz Pandemie und schwierigen Rahmenbedingungen konsistent antizyklisch in Lösungen für New Work und moderne Arbeitsplatzkonzepte investiert. Diese strategischen Entscheidungen zahlen sich heute aus: Die Gewinnung von Großprojekten in Zusammenarbeit mit Fachhändlern im In- und Ausland zeigen das deutlich.“

Neben der gezielten Entwicklung von zeitgerechten Produktlösungen für New Work investierte das Unternehmen auch in die Digitalisierung und in smarte Lösungen für hybrides Arbeiten. Außerdem wurden nachhaltige Produktionsverfahren kontinuierlich gefördert und vorangetrieben.

Innovationskraft und klare Launch-Intervalle geben Richtung vor

Mit der Umstellung auf zwei Launch-Intervalle pro Jahr – im Frühjahr und im Herbst – gibt Sedus seit 2022 eine klare Richtung vor: die zwei fixen Termine schaffen Transparenz und Planbarkeit. Die Kunden können sich somit auf die Markteinführung von zeitgerechten und innovativen Einrichtungskonzepten und Produktlösungen einstellen. Im letzten Jahr hat Sedus im Mai und Oktober eine Vielzahl von Produktneuheiten für die Gestaltung der Arbeitswelt von heute und morgen vorgestellt: mobile Elemente für Workshops, kreative Meetings und Teamarbeit, akustisch wirksame Raum-in-Raum-Lösungen bis hin zu innovativen und ergonomischen Bürodrehstühlen mit Baukastenprinzip, die sich intelligent und automatisch dem Nutzer anpassen und sich optimal für das hybride Arbeiten und die Umsetzung von Wechselarbeitsplätze eignen.

Im Business Segment Sedus Digital erweiterte das Unternehmen die digitalen Smart-Working-Lösungen um Tools für die Analyse und effektive Raumnutzung sowie die Raumsteuerung. Die intelligente Verknüpfung von digitalen Instrumenten und der Raumplanung eröffnen neue Wege für Facility Manager, die Flächen effektiver zu gestalten und gleichzeitig diese ständig zu optimieren zum Wohle der Mitarbeiterzufriedenheit und zu Gunsten der wirtschaftlichen Nutzung.

Die Investitionen aus den letzten Jahren werden auch 2023 fortgesetzt: Mit dem Ziel, Klimaneutralität bis 2025 zu erlangen, steht das Thema Nachhaltigkeit auch in diesem Jahr stark im Fokus. Kern der Strategie sind bereits teilweise implementierte Energiekonzepte an den Produktionsstandorten Dogern und Geseke und die damit verbundene Erhöhung der Anteile an regenerativen Energien vor Ort. Im speziellen die Umstellung auf Photovoltaik und Wärmepumpen. Bei der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung der Produkte folgt Sedus dem Sedus Green Codex. Dabei sind die einzelnen Punkte des Prozesses Teil eines ganzheitlichen Ansatzes mit einer durchdachten Kreislaufwirtschaft, die das Unternehmen ständig optimiert und nachhaltig weiterentwickelt. Der Einsatz von Recyclat und die konsequente Verarbeitung von recyclefähigen Materialien gehören zum Alltag der Produktentwicklung.

Unternehmerisch verantwortungsbewusst und nachhaltig zu handeln liegt der Sedus Stoll AG in den Genen. Das Unternehmen gehört der Stoll VITA Stiftung und der Karl Bröcker Stiftung. Die beiden Stiftungen, die die unternehmerische Unabhängigkeit der Sedus Stoll AG bewahren, verfolgen gemeinnützige, philanthropische Zwecke. „Rund zwei Drittel der Gewinne kommt durch die Arbeit der Stiftungen wohltätigen Zwecken zugute“, erklärt Kittner. „Neben dem Naturschutz werden auch Projekte im Bereich der öffentlichen Gesundheitspflege sowie medizinische und therapeutische Projekte und Einrichtungen für Kinder im In- und Ausland gefördert. Dieses sinnstiftende Engagement entspricht unserer Haltung und Verantwortung und macht sich durch die hohen Qualitätsansprüche auch in den Produkten bemerkbar.“

Gute Aussichten: Gezielte Investitionen sichern auch positive Prognose für 2023

Für einen erheblichen Produktionsanschub wird in der ersten Jahreshälfte 2023 die Inbetriebnahme der neuen „Futura 2“-Anlage am Standort Geseke sorgen. „Futura 2“ ergänzt die bestehende Fertigungslinie aus dem Jahr 2012, mit der Kastenmöbel ab Losgröße 1 und nach individuellem Kundenwunsch gefertigt werden können. Durch das automatisierte Plattenschnittverfahren werden Durchlaufzeiten reduziert und Produktionsabläufe deutlich beschleunigt.

„Die Investition in die neue Fertigungslinie ist die größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte der Sedus Stoll AG“, erklärt Kittner. „Durch die konsequente Vergrößerung des Produktsortiments, vor allem in den letzten Jahren, wuchs auch die Auslastung unserer Produktionsanlagen. Durch die Inbetriebnahme von ‚Futura 2‘ bauen wir weitere Kapazitäten auf, um der starken Nachfrage schneller gerecht zu werden.“

Auch 2023 wird Sedus Produktneuheiten in zwei Launch-Wellen im Frühjahr und im Herbst auf den Markt bringen. Dabei werden besonders Lösungen, die im Einklang mit Mega-Trends wie New Work, Digitalisierung und Nachhaltigkeit stehen, in den Fokus gerückt. „Unsere Produktneuheiten 2023 werden nicht nur den Trends folgen, sondern diese aktiv mitgestalten“, erläutert Kittner. „Unsere Produkte werden dem Wunsch nach wohnlichen und ergonomischen Büromöbeln gerecht und geben gleichzeitig auch die Antwort auf Fragen der intelligenten und hybriden Arbeitswelt, in denen die Menschen ihre Talente weiterentwickeln und entfalten können. Wir schauen daher insgesamt sehr positiv auf das Jahr 2023“.

Pressekontakt:
Sedus Press Office
Bernadette Trepte, real communications, Barbarastraße 70, 50735 Köln
Telefon 0221 26136742, E-Mail [email protected],
www.real-communications.com
Original-Content von: Sedus Stoll AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel