2.1 C
Hessen
Dienstag, 28. Mai 2024

Dow präsentiert Solarenergie-Angebot für den Photovoltaik-Markt auf der Intersolar Europe 2023 in Deutschland

Top Neuigkeiten

Horgen, Schweiz (ots) –

Die neuesten Technologien und Materialien von Dow für die Solarenergiebranche sollen dazu beitragen, die Kohlenstoffemissionen im Lebenszyklus von Photovoltaik-Komponenten zu senken und gleichzeitig ihre Leistung und Zuverlässigkeit zu verbessern

Dow (NYSE: DOW) kehrt auf die Intersolar Europe 2023, die weltweit führende Fachmesse für die Solarindustrie, zurück, um Lösungen zu präsentieren, die zur Unterstützung der globalen Energiewende beitragen können. Diese Angebote sollen es den Herstellern von Photovoltaik-Modulen und -Komponenten ermöglichen, die Kohlenstoffemissionen von Photovoltaik-Komponenten über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu verringern und gleichzeitig ihre Stromerzeugung, ihren Schutz und ihre Haltbarkeit zu verbessern.

Unter dem Motto „Path 2 Zero: Decarbonize & Grow“ wird Dow sein Engagement für innovative kohlenstoffarme Lösungen für die Branche der erneuerbaren Energien vorstellen. Dow beschleunigt die Investitionen in transformative erneuerbare Technologien der nächsten Generation, um Netto-Null-Emissionen zu erreichen, und ist auf dem besten Weg, sein globales Ziel der Beschaffung einer Kapazität von 750 MW auf der Grundlage erneuerbarer Energien bis 2025 zu erreichen.

„Die Lösungen von Dow können, wenn sie von unseren Kunden und Partnern in der Wertschöpfungskette der Photovoltaik-Industrie eingesetzt werden, dazu beitragen, den globalen Übergang zur Energieeffizienz zu beschleunigen“, erklärte Enrique Torres, Marketingleiter für Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien in Europa, dem Nahen Osten und Afrika. „Diese Lösungen können den Herstellern von Photovoltaikmodulen helfen, dank unserer langjährigen globalen Expertise in der Wertschöpfungskette der Solarenergie sowohl kurz- als auch langfristige spezifische Geschäfts- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Wir entwickeln neue Generationen von Lösungen, die verschiedene Rohstoffe verwenden, darunter auch kreislauffähige und nachwachsende Rohstoffe, um die Reduzierung von CO2-Emissionen zu ermöglichen. Wir freuen uns darauf, wieder auf der Intersolar Europe 2023 vertreten zu sein, um mit unseren Kunden und Partnern in der Wertschöpfungskette darüber zu sprechen, wie wir unsere gemeinsame Vision des Path 2 Zero verwirklichen können.“

Dow zeigt auf der Intersolar Europe 2023 ein komplettes Angebot an Lösungen für die Solarenergiebranche mit nachgewiesenen Nachhaltigkeitsergebnissen:

– ENGAGE(TM) PV Polyolefin-Elastomere (POE); bewährte Materialien, die Photovoltaikmodule durch außergewöhnlichen Schutz, langfristige Leistung und Zuverlässigkeit bei geringeren Gesamtkosten über die gesamte Lebensdauer des Systems unterstützen.
– DOWSIL(TM) Silikone, die eine außergewöhnliche Langlebigkeit und hervorragenden Schutz für Komponenten von Photovoltaikmodulen bieten.
– ADCOTE(TM) Klebstoffe für die Rückseitenlaminierung von Photovoltaikmodulen sorgen für die elektrische Isolierung des Systems und damit für eine längere Lebensdauer.
– SI-LINK(TM) Verbindungen für Photovoltaikkabel ermöglichen die Reduzierung von Nebenprodukten im Herstellungsprozess und damit eine gesteigerte Produktionseffizienz.

Weitere Informationen über die Solarenergielösungen von Dow finden Sie hier (https://biconnect.dow.com/list/221-photovoltaic-modules).

Besuchen Sie Dow auf der Intersolar Europe 2023 auf der Messe München, 14. bis 16. Juni, in Halle C4, Stand 160.

Über Dow

Dow (NYSE: DOW) vereint hochintegrierte Produktionsanlagen, eine globale Ausrichtung, fokussierte Innovationen und anwendungswissenschaftliche Expertise mit einer hervorragenden Marktposition und einer Führungsrolle in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung. Damit sichert Dow wirtschaftliches Wachstum und trägt zu einer nachhaltigen Zukunft bei. Das Unternehmen strebt danach, das weltweit innovativste, kundenorientierteste, inklusivste und nachhaltigste Unternehmen mit dem Fokus auf Materialwissenschaften zu werden. Mit dem Portfolio aus Kunststoffen, industriellen Zwischenprodukten, Beschichtungen und Silikonen bietet Dow seinen Kunden in wachstumsstarken Branchen wie Verpackung, Infrastruktur, Mobilität und Konsumgütern ein breites Spektrum an differenzierten, wissenschaftsbasierten Produkten und Lösungen. Dow betreibt Produktionsstätten in 31 Ländern und beschäftigt rund 37.800 Mitarbeitende. Im Jahr 2022 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von rund 57 Milliarden USD. Verweise auf „Dow“ oder das „Unternehmen“ beziehen sich auf Dow Inc. und seine Tochtergesellschaften. Weitere Informationen finden Sie auf www.dow.com oder folgen Sie uns auf Twitter: @DowNewsroom

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Filippo Bellini
Dow Europe GmbH
+41 79 940 5807
[email protected]
Original-Content von: Dow, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel