2.1 C
Hessen
Mittwoch, 17. April 2024

BPOL-KS: Schaf im Eisenbahntunnel stoppt Bahnverkehr

Top Neuigkeiten

Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) (ots) –

Weil ein Schaf offensichtlich keinen „Bock“ hatte im Stall oder auf der Weide zu bleiben, löste das Tier gestern Abend (19.3.) an der Bahnstrecke bei Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) einen Bundespolizeieinsatz aus.

Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG verständigte die Bundespolizeiinspektion Kassel über ein freilaufendes Schaf im Eisenbahntunnel bei Guxhagen (Bahnstrecke Guntershausen-Bebra).

Niemand verletzt – Tier blieb unversehrt

Die Kasseler Bundespolizisten konnten das Tier aus dem Tunnel treiben. Anschließend verschwand der Vierbeiner unversehrt in einem angrenzenden Waldstück. Der Halter des Tieres konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Der Bahnverkehr wurde deswegen kurzzeitig gestoppt. Züge mussten teilweise den Bereich langsam befahren. Gegen 22 Uhr konnte der Bahnverkehr wieder ungehindert rollen.

Wer Hinweise zu dem Besitzer des Tieres geben kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel