2.1 C
Hessen
Montag, 4. März 2024

BPOL-KS: Randalierer geht auf Bundespolizisten los

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Beamte vom Bundespolizeirevier hatten gestern Abend (28.1.; 21 Uhr) im Bahnhof Gießen alle Hände voll zu tun. Ein gewalttätiger, aggressiver Mann sorgte für erheblichen Ärger.
Der 38-Jährige aus Gießen, der zuvor mit einem Bahnmitarbeiter in Streit geriet und diesen im Verlauf der Auseinandersetzung bespuckt hatte, wurde anschließend von Beamten des Bundespolizeireviers Gießen vorläufig festgenommen.

Der 38-jährige Deutsche zeigte sich gegenüber den Beamten permanent aggressiv. Der Randalierer versuchte, einen der Bundespolizisten mit einem Kopfstoß zu verletzen, was ihm allerdings nicht gelang.
Der Festgenommene konnte schließlich mit Unterstützung weiterer Bundespolizisten überwältigt werden.

Die Ordnungshüter legten dem Mann Handfesseln an und verbrachten ihn in die Gewahrsamszelle des Bundespolizeireviers im Bahnhof Gießen. Neben mehrfachen Versuchen, die Beamten zu verletzen, folgten zudem zahlreiche Beleidigungen durch den 38-Jährigen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann u. a. ein Strafverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte (vgl. § 114 StGB) eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der 38-Jährige wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel